29.08.12 12:44 Uhr
 214
 

Kindergärtnerin gewinnt Boxkampf in Singapur

Es ist seit 2007 ein absolutes Phänomen in Singapur. In den sogenannten Fightclubs treten absolute Amateure im Boxsport gegeneinander an und das mit lediglich drei Monaten Vorbereitung.

Eine Teilnehmerin war beispielsweise die zweifache Mutter und Kindergärtnerin Kylie Bernie. Sie nahm an den Wettkämpfen teil, um Aggressionen abzubauen und gewann tatsächlich ihren Kampf.

Die Idee soll den Veranstaltern bei einem Rugbyspiel gekommen sein, als sie zwei Spieler wegen einer Unstimmigkeit kämpfen sahen. Da lag der Gedanke nahe, den beiden einen Ring zu organisieren, anstatt ihnen gelbe und rote Karten zu geben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Rohleder
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Boxen, Singapur, Boxkampf
Quelle: www.alondo.tv

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Diese Vornamen finden Männer bei Frauen am attraktivsten
Calgary: Sieben Pinguine in Zoo ertrunken, obwohl sie sehr gute Schwimmer sind
Immer mehr Passagiere drehen an Bord durch

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.08.2012 12:44 Uhr von Rohleder
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Das ist doch mal eine vernünftige Idee um gezielt Aggressionen abzubauen und gleichzeitig etwas für seinen Körper zu tun. Über die Fightclubs an sich kann man sich natürlich streiten, aber das Menschen so ihren Körper und ihren Zorn gleichzeitig unter Kontrolle kriegen können, ist sicher keine schlechte Sache.
Kommentar ansehen
29.08.2012 12:45 Uhr von Noseman
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
So wie es heutzutage oft in Kindergärten zugeht: ist das doch die beste Qualifikation fürs Boxen, eine Laufbahn als Kindergärtnerin einzuschlagen :pfeif:

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

München: Schmierereien und Rauchbombe vor CSU Landesleitung
Wort des Jahres 2016: "Postfaktisch" macht das Rennen
Kanada: Sieben Pinguine im Zoo in Calgary ertrunken


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?