29.08.12 10:36 Uhr
 341
 

Neue Anschlagsserie in Berlin: Täter lösen Radbolzen von PKWs

Nach der Serie von Brandanschlägen auf Kraftfahrzeuge in Berlin machen der Polizei jetzt andere Anschläge gegen Autos Sorgen. Zunehmend werden von abgestellten Autos die Radmuttern gelöst, so dass es schon zu gefährlichen Unfällen gekommen ist.

So wurde vor einigen Tagen einer Frau im Bezirk Hellersdorf die Radbolzen gelockert. Sie verlor das Rad während der Fahrt. Glücklicherweise kam es nicht zu Verletzten. Die Frau wurde offenbar für eine Polizeibeamtin gehalten, da der PKW vor einer Polizei-Sporthalle geparkt war.

Die Polizei hatte in diesem Jahr bis Mitte Juni bereits 26 Fälle von gelockerten Radmuttern registriert. Dabei lag der Schwerpunkt der Taten im Stadtbezirk Neukölln. Die Polizei geht davon aus, dass die Täter vorzugsweise Autos von Polizeibeamten im Visier haben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Teffteff
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Berlin, Auto, Täter, Radmutter
Quelle: www.morgenpost.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hamburg: Feuerwehrmann muss aus Autowrack bei Unfall eigene Frau bergen
Hamburg: Prozess gegen Ehemann, der Ex-Frau mit Säure überschüttete
Bolivien: Bei Bungeejumping war Seil zu lang

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.08.2012 10:42 Uhr von NoPq
 
+11 | -2
 
ANZEIGEN
Scheiß Aktion - da könnten Unschuldige zu Schaden kommen ^^
Kommentar ansehen
29.08.2012 11:58 Uhr von blabla.
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
drehen: die jetzt total durch oder wie? Es reicht ja nicht mehr die "Bonzen" Karren anzuzünden. Man stelle sich mal vor, da ist jemand auf der Autobahn mit 180km/h und der Reifen löst sich einfach...

krass
Kommentar ansehen
10.03.2016 16:17 Uhr von doncazadore
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
das ist einfach nur krank, egal aus welcher richtung und mit welchem ziel.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Jan Böhmermann geht gegen T-Shirt mit Erdogan vor: "Den töte ich zum Schluss"
Russland: Patriotische Jugendbewegung wirbt mit erotischen Shirts für Putin
Chauffeure des Bundestags demonstrieren gegen Arbeitsbedingungen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?