28.08.12 19:16 Uhr
 61
 

Neue Ausstellung: Dresden gedenkt der Friedlichen Revolution von 1989

Der 9. Oktober 1989 ging in die deutsche Geschichte ein, denn 70.000 Menschen demonstrierten friedlich in Leipzig gegen die damalige Herrschaft der SED.

Die Ereignisse führten schließlich zur deutsch-deutschen Wiedervereinigung. Dies ist dem sächsischen Landtag in Dresden nun eine Ausstellung wert. Man wolle die Erinnerung aufrecht erhalten.

Flugblätter, Plakate, Fotos und auch Dokumente aus den letzten Tagen der DDR locken interessierte Besucher noch bis zum 27. September ins Bürgerfoyer.


WebReporter: DP79
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Ausstellung, Dresden, Demonstration, Revolution
Quelle: www.bild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Benjamin Netanyahu fordert von EU Anerkennung Jerusalems als Hauptstadt Israels
Saudi-Arabien erlaubt erstmals seit 35 Jahren wieder Kinos
AfD-Bundestagsabgeordneter droht Linken mit Macheten-Foto

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.08.2012 19:16 Uhr von DP79
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Leider Gottes liest man immer noch viel Mist, die Mauer muss wieder her, Ossis/Wessis sind ja blöd. Alles Quatsch, ein Volk, eine Geschichte - hier wie da gibt Idioten, Schmarotzer und ebenso anständige Leute, mit denen man durchs Feuer gehen kann.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kein Lokführer anwesend: Das sind die seltsamsten Ansagen der Deutschen Bahn
Champions League: Bayern München in Achtelfinale gegen Besiktas Istanbul gelost
Benjamin Netanyahu fordert von EU Anerkennung Jerusalems als Hauptstadt Israels


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?