28.08.12 17:59 Uhr
 136
 

Kunst in Glas: Museum in Venedig zeigt Werke von Carlo Scarpa

Eigentlich war der Mann Architekt, allerdings wollte Carlo Scarpa nicht für die Faschisten arbeiten. Also entwarf der "Architekt" von 1932 bis 1947 lieber Glasvasen - und wird dafür in seiner Heimatstadt Venedig groß gefeiert.

Just zum kommenden Mittwoch startet das Glaskunst-Museum "Le Stanze del Vetro" eine neue "gläserne" Ausstellung, die sich voll und ganz um die Werke von Carlo Scarpa dreht.

Die neue Ausstellung "Carlo Scarpa. Venini 1932-1947" zeigt ganze 300 Werke des bereits 1978 in Japan verstorbenen Scarpa.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: DP79
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Museum, Kunst, Glas, Venedig
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

documenta: Performance "Auschwitz on the beach" darf nicht stattfinden
Edinburgh: Architekt baut bewohnbaren Zauberwürfel mit verschiebbaren Decken
Generalsekretär von Muslim-Vereinigung: Terrorismus und Islam hängen zusammen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.08.2012 17:59 Uhr von DP79
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Na, wer weilt die Tage mal in Venedig. Ein Besuch der Ausstellung wäre sicher eine Idee, ansonsten soll ja Venedig - angeblich - furchtbar dreckig sein...

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ostseeküste: Rettungsdrohne wird getestet, die Schwimmern in Not helfen soll
Fußball: Barcelona verklagt Ex-Spieler Neymar nach Wechsel auf Schadensersatz
BBC-Kritikerumfrage: "Manche mögen´s heiß" ist die beste Komödie aller Zeiten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?