28.08.12 12:49 Uhr
 81
 

Elektroauto: Dortmund stattet Stadtverwaltung mit 13 Stromern aus

Das Elektroauto scheint Trend, just probiert sich auch Dortmund an gleich 13 Stromern und stattet seine Stadtverwaltung quasi elektrisch aus.

Gefördert vom BMVBS wurde in Dortmund das "Leuchtturmprojekt" Metropol-E gestartet. Zum Zuge kommen verschiedene (E-)Modelle der Typen Citroën C-Zero, Nissan Leaf und Renault Kangoo ZE sowie der smart ed.

Zum Laden der Elektroautos stehen derzeit 72 Ladestationen zur Wahl, 50 weitere sind bereits in Planung. Dank Sonnen- und Windenergie werden die Elektroautos zudem mit reinem Ökostrom betrieben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: DP79
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Dortmund, Dienst, Elektroauto, Stromer
Quelle: www.green-motors.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dubai: Mit der Taxidrohne ins Büro
Umstrittene Pkw-Maut: Einnahmen laut Regierungsberater falsch berechnet
Städtebund kritisiert Fahrverbot für ältere Dieselautos in Stuttgart

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.08.2012 12:49 Uhr von DP79
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Schöne Idee, auf kurzen Strecken sind Stromer wohl - den Kaufpreis mal außen vor gelassen - die billigste Methode, zumal mit Ökostrom.
Kommentar ansehen
28.08.2012 15:05 Uhr von Abdul_Tequilla
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Dankbar für`s "Leuchtturmprojekt": Was die Elektroautos angeht, gibt es zahlreiche Skeptiker, die mit dem sicherlich richtigen Argument, dass der Strom für diese Autos ja schließlich auch irgendwo herkommen müsse, argumentieren - und die CO2-Neutralität somit keineswegs gesichert sei.

Sicherlich muss in diesem Sektor noch einiges an Forschung vollbracht werden, bis wir alle so ein Auto fahren können - und das auch noch mehr oder weniger CO2-neutral.

Beflügelt wird dieser Forschungsdrang aber durch nichts geringeres als Menschen, die sich, allen Nachteilen zum Trotz, auf das Projekt E-Auto einlassen wollen. Da kann ein solches "Leuchtturmprojekt" nur von Vorteil sein .

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Mann attackierte 71-Jährigen mit Messer, weil er ihn angerempelt haben soll
UN: Verdeckte Handelspraktiken - Nordkorea umgeht Sanktionen
Syrien: Mehrere Anschläge in Homs - Mindestens 42 Tote


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?