28.08.12 10:38 Uhr
 12.100
 

Lottogewinner und ihre Millionen: Das fingen sie mit ihrem Geld an

Es ist der Traum eines jeden Menschen. Einmal richtig im Lotto zu gewinnen. Einige von den Tippern haben es geschafft und mit dem Geld einiges angestellt. Ein glückliches Pärchen schenkte der eigenen Putzfrau ihr altes Haus, sowie den alten Familienwagen.

Ein 57-jähriger Schichtarbeiter aus München will trotz des Gewinns von 1,75 Millionen Euro weiter arbeiten gehen. Ein schottisches Ehepaar will mit der gewonnenen Millionen auf große Chinareise gehen und in Barcelona Fußball schauen.

"Arbeit ist nicht nur wichtig, um materiell abgesichert zu sein, sondern auch, um dem Tag Struktur zu geben.", sagte Psychologe Johannes Ullrich.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Saftkopp
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Geld, Lotto, Gewinner, Milliarden, Tipper, Putzfrau
Quelle: www.express.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Diese Vornamen finden Männer bei Frauen am attraktivsten
Calgary: Sieben Pinguine in Zoo ertrunken, obwohl sie sehr gute Schwimmer sind
Immer mehr Passagiere drehen an Bord durch

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

31 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.08.2012 10:57 Uhr von rag3x
 
+44 | -1
 
ANZEIGEN
und ich depp: habe alles für rock&roll, drogen und nu**en ausgegeben, den Rest habe ich einfach verprasst :D
Kommentar ansehen
28.08.2012 10:57 Uhr von cyp
 
+51 | -4
 
ANZEIGEN
naja: Zitat: "Arbeit ist nicht nur wichtig, um materiell abgesichert zu sein, sondern auch, um dem Tag Struktur zu geben"

Kann man auch mit anderen Beschäftigungen schaffen. Arbeit strukturiert nur den Tag von denen die wenig Hobbies haben oder sich selbst schlecht beschäftigen.

Ohne Geldsorgen würde mir schon was produktives einfallen was ich mit meiner Zeit machen würde. Oldtimer restaurieren, Al Paca Farm eröffnen, Segelfliegerlizenz erwerben, Backpacking um die Welt, Surfen lernen weiß der Geier was.

Aber so ist der Deutsche, er arbeitet nicht um zu Leben sondern lebt um zu arbeiten.
Kommentar ansehen
28.08.2012 11:03 Uhr von rag3x
 
+11 | -2
 
ANZEIGEN
jap: Geld alleine macht kein tolles Leben aus, da braucht man schon Kreativität. Aber mit Kreativität kann man aus kleinem Geld mehr rausholen als manch ein Millonär.

[ nachträglich editiert von rag3x ]
Kommentar ansehen
28.08.2012 11:07 Uhr von blade31
 
+9 | -20
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
28.08.2012 11:07 Uhr von keakzzz
 
+12 | -4
 
ANZEIGEN
vor allem: ist es letztlich so, daß ein Millionär der einer Lohnarbeit nachgeht, im Endeffekt jemand anderem, der es finanziell wahrscheinlich viel nötiger hätte, die Möglichkeit nimmt.
Kommentar ansehen
28.08.2012 11:12 Uhr von west89
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@ rag3x: ich versteh dein Problem nicht (zum ersten Kommentar) ;)
Kommentar ansehen
28.08.2012 11:15 Uhr von don_vito_corleone
 
+6 | -5
 
ANZEIGEN
"Es ist der Traum eines jeden Menschen.": Nö meiner nicht. Ich Spiele kein Lotto also Träum ich bestimmt nicht davon.
Kommentar ansehen
28.08.2012 11:15 Uhr von SN_Spitfire
 
+16 | -3
 
ANZEIGEN
Ich würde: bis 50 arbeiten und dann ab in die Rente.
Geld für sich arbeiten lassen und sich mit seinem Hobby beschäftigen und dieses ausleben.

Aber ganz wichtig... Ich würde auf Deutschland scheissen und alle Zelte hier abbrechen, damit dieser Geldfressapparat aus Berlin von mir keinen Cent mehr sieht.
Kommentar ansehen
28.08.2012 11:48 Uhr von Shampoochan
 
+13 | -0
 
ANZEIGEN
man kann: dem Tag auch anders Struktur geben, dazu muss man nicht um 5 aufstehen und 8 h auf Arbeit rumhängen

Wenn man das Geld nicht nötig hat kann man ja auch paar Stunden in der Woche was ehrenamtliches machen oder so

Wenn ich im Lotto gewinne würde ich als erstes meine Arbeit hinschmeißen und dann würde ich wieder an die Uni gehen und einfach alles Mögliche studieren was mich interessiert, ohne den Druck dass man dann und dann fertig werden muss weil es sonst kein Geld mehr gibt

[ nachträglich editiert von Shampoochan ]
Kommentar ansehen
28.08.2012 11:58 Uhr von NoBurt
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Aber so ist der Deutsche, er arbeitet nicht um zu: Ich würde mal sagen, dass "der Deutsche" kaum ein Wahl hat. Ich bin froh, nicht woanders zu leben. Gut, das Wetter ist oft Sch.. Aber wenn ich andere Länder sehe und wie es dort aussieht (Griechenland, Spanien etc.), möcht ich dort garnet hin .. Ich rede hier nicht von Touriregionen.

Zum Thema:
Ich habe mir das auch schon oft überlegt. Gesetzt dem Fall, man gewinnt so viel Kohle. Die erste Zeit geht man vllt. noch arbeiten - bis man genauer überlegt, was man im Leben noch an Zeit hat und was man im Job gegenüber den eigenen Zinsen verdient. Ich glaube, ich würde nicht mehr lange arbeiten...

ABER - ich finde es ganz wichtig, seinem dann folgenden Leben eine Struktur zu geben - einen Sinn. Caritativ, sozial etc. Ich würde selbst eigene Projekte durchziehen. Schulen bauen, Tierheime unterstützen usw. Halt nicht nur faul herum liegen, sondern aktiv die Welt verbessern.

Wer nur in den Tag lebt und das Geld für N**en und Party ausgibt, hat es am Ende nicht anders verdient. Die sich die Kohle nicht einteilen und einfach nur Geld ausgeben, werden irgendwann merken, dass Kohle nicht Alles im Leben ist.
Kommentar ansehen
28.08.2012 12:07 Uhr von Shitbread
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Ich: also wenn ich so viel geld hätte, und tätsächlich weiter arbeiten würde und mir der chef dumm kommt, wäre (ich glaube nicht nur für mich) die versuchung ziemlich groß dem mal richtig die meinung zu geigen (entlassung inbegriffen ;)).
also einfach ist das sicherlich nicht, dieses "ich habs eh nicht nötig" gefühl loszuwerden.

am besten hobby und beruf irnwie selber verbinden, also wirklich autos restaurieren oder so etwas und sein eigener chef sein!
Kommentar ansehen
28.08.2012 12:20 Uhr von Kati_Lysator
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
@ angelthevampyr
hast du mal nachgerechnet, wie hoch der lottogewinn sein muss, damit du am tag mehr zinsen bekommst, wie andere in einem jahr verdienen?

ich versuchs mal:
tägliche zinsen = weniger wie 20000€ im jahr verdienen einige
20000€ * 365 tage = 7.300.000 zinsen im jahr
wieviel % zinsen gibts aufs tages geld? schnelle goggle-suche sagt 2,35%
7,3 mio zinsen sind diese 2,35%
100% und somit dein lottogewinn = 310.638.297,8723404€

bissel viel oder?
rechenfehler nicht ausgeschlossen!
Kommentar ansehen
28.08.2012 12:21 Uhr von Slaydom
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
bei: 1 Millionen würde ich auch weiter arbeiten gehen, die sind schnell weg. Neues Haus, vllt auto, weite reise und schon ist kaum noch was übrig.
Aber wenn ich wie so manche Lotto Millionäre 20-30 Millionen oder mehr gewinne, dann lass ich mich doch vom Chef nicht mehr schikanieren. Dann suche ich mir 1-2 schöne Hobbys und strukturiere lieber selber mein Tag. Oder ich gründe meine eigene Firma, steck etwas Geld rein und mach eine GmbH und schon hafte ich nicht mit meinem Vermögen, wenn es schief geht ist es dann auch egal.
Kommentar ansehen
28.08.2012 12:23 Uhr von NoBurt
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
@angel: Ich weiß nicht, wie alt du bist - ist auch egal.

Nach ein paar Monaten bzw. Jahren wirst du merken, dass du dir Alles kaufen kannst - inkl. schlechter Freunde. Du kannst Alles haben und musst nicht mehr warten oder sparen usw. Das wird dann seehr schnell seeehr langweilig.

Und wenn du nicht spätestens dann begreifst, dass du einen Sinn in deinem Leben brauchst, wirst du schnell enden wie Whitney oder Amy ...

[ nachträglich editiert von NoBurt ]
Kommentar ansehen
28.08.2012 12:45 Uhr von jpanse
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Bei 20-30 Mio fallen mir schon so ein: paar Leute ein denen ich ein RIESEN HAUFEN AUF DEN SCHREIBTISCH SETZEN WÜRDE!

Anschliessend, da mein Job mir spass macht, würde ich so auf nachfrage gelegentlich mal vorbeischauen ;)

Reisen ja, haus nein...wozu auch, bist eh nie zuhause und musst Personal bezahlen...

Ahja, meine Mutter würde auch was vom Kuchen bekommen, die schuftet in Deutschland und kommt auf keinen grünen Zweig.
Kommentar ansehen
28.08.2012 13:46 Uhr von cyp
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@NoBurt: Ich glaube du hast meinen Spruch falsch interpretiert. Der Deutsche lebt um zu Arbeiten heißt einfach nur das er immer höher immer weiter im Job hinaus will, Immer mehr Geld verdienen will, er will etwas wichtiges dastellen in unserer Gesellschaft. Will anerkannt werden und wenn dafür auch 14 Stunden Arbeit am Tag nötig sind und die Familie und Freunde komplett vernachlässigt werden. Dazu haben sie eine andere Wahl. Nämlich nur soviel arbeiten das es zum Leben reicht wie es viele andere Länder tun. Um dann hinterher noch Zeit zu haben für die Kinder, Die Schönheit der Natur usw. usw.

Das ist der Stil des Deutschen, Wenn er auf einmal Geld wie Heu hat, fehlt ihm sein Antrieb. Deswegen wählen die meisten den Spruch "Ich geh weiter arbeiten" Weil sie auf einmal Komplexe Gedanken über das Leben anstellen müssen und das kennt der Deutsche nicht... der kennt nur Arbeiten, Arbeiten, Arbeiten, Auto fahren und 2 Wochen im Jahr in Urlaub fliegen....
Kommentar ansehen
28.08.2012 13:52 Uhr von Lawelyan
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Naja 2,3 Mio sind in D schon ein guter Lottogewinn.
Bei 2,35% Zinsen, macht das Einnahmen von 54.050 € / Jahr

Und dann hat man die Inflation noch nicht ausgeglichen und Steuern auch noch nicht bezahlt.....

Ich glaub Job hinwerfen... ist da gar nicht sooooo einfach, ausser man möchte ohne arbeit mit 1.200 €/Monat auskommen... da ist aber nicht viel mit nett Reisen ;)

Ein Lottogewinn kann einem eine nette Sicherheit geben, aber nicht wirklich das Leben verändern.....
Kommentar ansehen
28.08.2012 13:57 Uhr von Slaydom
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ law: du zahlst bei 54.050€ im Jahr nur auf die Zinsen steuern.
Das sind 30% + 5,5% Solidaritätssteuern. Da bleibt mehr als nur 1200€ im Monat übrig, das sind grob überschlagen knapp 30k Euro im Jahr, das sind knapp 2500€ im Monat.
Kommentar ansehen
28.08.2012 14:04 Uhr von Lawelyan
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@slay: Und wie gedenkst du den Inflationsausgleich zu gestalten.
Schließlich soll das Vermögen ja auch bis zu meinem Lebensende Zinsen abwerfen.....

Aber in 10 Jahren dürften die 2.500 Euro schon recht knapp werden, wenn ich an die letzten 10 Jahre denke....

Die letzten Inflationszahlen die ich im Kopf habe, liegen irgendwo zwischen 1,6 und 2,7%......
Kommentar ansehen
28.08.2012 15:13 Uhr von TeleMaster
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
---
Aber so ist der Deutsche, er arbeitet nicht um zu Leben sondern lebt um zu arbeiten.
---

Korrektur: ....sondern lebt, um FÜR FREMDE / ANDERE zu arbeiten.
Kommentar ansehen
28.08.2012 15:44 Uhr von FrankWendebusch
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Würde auf schlaue weise: Mit dem weitermachen was ich heute tue nur das auf 2.0 mit einem richtig gutem Unternehmen an meiner seite...

Das Haus waer da GL waer da reise nach Thahiti waer da...

Traum der niemals passieren wird...
Kommentar ansehen
28.08.2012 15:44 Uhr von Ich_bins_wieder
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Da hat der gute Herr Psychologe: durchaus recht, denn schon Shakespeare sagte: "Wenn das ganze Jahr über Urlaub wäre, wäre das Vergnügen so langweilig wie die Arbeit."

Allerdings stimmt es schon, wenn man weiß, was man mit Geld und Zeit anzufangen hat, kann man von beiden nie genug haben, denn das eine lässt sich durch das andre gut ausgestalten
Kommentar ansehen
28.08.2012 17:22 Uhr von snake-deluxe
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
ich spiele kein Lotto: weil ich denke, das ein so großer Geldgewinn wohl fast jeden Menschen negativ verändert. Klar, man nimmt sich immer vernünftige Sachen vor, aber die allerwenigsten schaffen es.

Trotz alledem, was würde ich mit mehreren Millionen anstellen? Neues Auto, in mein jetziges etwa 10.000 Euro reinstecken, Haus mit schöner Einrichtung usw.
Das mit den Reisen stell ich mir gar nichtmal sooooo einfach vor - wer will denn ständig mitgehen? Alle anderen müssen ja weiterarbeiten.
Alles in allem würde ich aber versuchen, gar nicht so viel zu verändern. Einen Großteil vom Gewinn anlegen, um Sicherheit zu haben. Achja, und auf solch hohe Geldsummen gibts auch nicht nur läppische 2,xx % Zinsen ... ! Geht man bei einer Mille von realistischen 5% Zinsen aus, sind ohne irgendwelche Abzüge fast 4200 Euro pro Monat drin. Das sollte ja langen.
Kommentar ansehen
28.08.2012 17:23 Uhr von Slaydom
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@lawelyan: Die Zinsen gleichen es automatisch aus, solange du nicht direkt 2500€ im Monat ausgibst, dann steigen deine Zinsen automatisch. Auch kann man was anlegen, oder in andere Währungen stecken.
Wenn du an die letzten 10 Jahren denkst, solltest du an die Stabilsten Währung denken, die wir je hatten. Der Euro ist stabiler, als die DM.
Außerdem bekommt man bei 2,3 Millionen Euro mehr Zinsen als nur 2,3 %

[ nachträglich editiert von Slaydom ]
Kommentar ansehen
28.08.2012 19:10 Uhr von blaupunkt123
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Dazu muss man aber bestimmt nicht mehr arbeiten, wenn man Millionen im Lotto gewinnt.

Wenn ich Millionen gewinne, würde ich das ganze Geld in eine Rentenversicherung einzahlen und wäre dann das Leben lang abgesichert.

Arbeiten würde ich sofort aufhören, und wenn dann würde ich
Wohltätiges machen, wie Technisches Hilfswerk, Rotes Kreuz usw.

Refresh |<-- <-   1-25/31   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kanada: Sieben Pinguine im Zoo in Calgary ertrunken
Himmelsfeuerwerk - Sternschnuppen in den nächsten Tagen
Social-Media-Auszeit für Model Gigi Hadid


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?