28.08.12 09:17 Uhr
 10.209
 

"Curiosity": NASA veröffentlicht erste faszinierende HD-Fotos vom Mars

Die NASA hat jetzt erstmals hochauflösende Fotos vom Mars veröffentlicht. Gemacht wurden diese Fotos von dem Mars-Rover "Curiosity".

Die atemberaubenden Fotografien zeigen verschiedene Ebenen am Fuße eines knapp 4.000 Meter hohen Berges.

Forscher rechnen damit, dass der nuklearbetriebene Rover gut ein Jahr brauchen wird, um die für die Wissenschaft interessanten Ebenen zu erreichen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: deereper
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Foto, NASA, Mars, HD, Curiosity
Quelle: www.dailymail.co.uk

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wort des Jahres 2016: "Postfaktisch" macht das Rennen
Himmelsfeuerwerk - Sternschnuppen in den nächsten Tagen
Mit diesen Tricks klappt Sex während der Periode

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

23 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.08.2012 09:40 Uhr von KingPiKe
 
+1 | -20
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
28.08.2012 10:27 Uhr von BigLemz
 
+10 | -4
 
ANZEIGEN
die Bilder sind jetzt nicht so wahnsinnig toll, jedoch ist es faszinierend zu wissen, dass sie von einer anderen Welt sind.

Irgendwie cool, dass wir/Nasa es geschafft haben, einen fahrenden Roboter auf den Mars zu schicken der da nun gemütlich rumcruist.

Schade das es noch 1 Jahr dauert bis es interessanteres zu sehen gibt...
Kommentar ansehen
28.08.2012 11:07 Uhr von don_vito_corleone
 
+12 | -5
 
ANZEIGEN
Malefiz: seit ihr Verschwörungstheoretiker es nicht langsam mal leid?

Du sagst Verarsche kannst aber keine Beweise liefern. Überhaupt gabs noch nie Beweise von euch. Einfach Lächerlich.
Kommentar ansehen
28.08.2012 11:34 Uhr von Soref
 
+13 | -1
 
ANZEIGEN
@BigLemz: Stimmt, Curiosity ist ja der erste von Menschenhand erbaute Fahrzeug welches auf dem Mann Mars seine Arbeit verrichtet.

Irgendwie kommt es in letzter Zeit häufiger vor, dass einige der Ansicht sind, dass wir zum ersten Mal auf dem Mars gelandet sind.
Kommentar ansehen
28.08.2012 12:37 Uhr von Rychveldir
 
+8 | -3
 
ANZEIGEN
@Malefiz: Das ist ungefähr die Antwort, die ich erwartet habe von dir. Jemand, der solchen Verschwörungen nachrennt, kann nicht wirklich zwischen relevanten und irrelevanten Bestandteilen eines Textes unterscheiden. Dadurch passiert das erst.

Wirf dich nicht weg. Lerne Texte zu verstehen. Ein Tippfehler falsifiziert einen Text nicht.

Aber wir sind zivilisierte Menschen, du darfst gern ein zweites mal versuchen, dich zu rechtfertigen.
Kommentar ansehen
28.08.2012 12:38 Uhr von TheUnichi
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
Malefiz: Die Bilder wurden eigentlich wo aufgenommen? Im Garten von Obama? Der Himmel ist eigentlich eine große Leinwand?

Erzähle mir, welchen Zweck hat es, etwas so umfangreiches zu inszenieren und warum passiert es denn mit so vielen Details, wenn man viele davon für eine Inszenierung auch hätte weglassen können?
Hast du etwas dagegen, dass wir Curiosity hochgeschickt haben? Was ist dein Problem damit? Magst du Fortschritt nicht? Willst du nicht selbst irgendwann mal da hoch fliegen und dir das alles selbst angucken, anstatt dir von den Nachrichten vorkauen zu lassen, wie geil es ist?
Kommentar ansehen
28.08.2012 13:54 Uhr von DJCray
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
nuklearbetrieben? Okay...auch die Quelle hat eine ähnliche verwirrende Formulierung

Fakt ist: Curiosity hat eine Radionuklidbatterie dabei.

Aber nicht wie das Wort "nuklearbetrieben" vermuten lässt über eine Kernspaltung sondern durch die Wärmeentwicklung bei der Alphastrahlung des Plutoniums (238) elektrische Energie erzeugt.

Bevorzugte Suchmaschine bzw. Lexikon hilft...

Gruß
DJ
Kommentar ansehen
28.08.2012 13:58 Uhr von Jolly.Roger
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
Malefiz: "Ja, und das lass ich mir von wem sagen, der Adjektive groß schreibt -.- "


Hahaha.... :-))

Aber selber "verarsche" klein schreiben.
Ja, ich weiß, du schreibst alles klein.

Es ist echt auffällig, dass solche Dummheiten immer von einem bestimmten Personenkreis kommen, die auch beim Thema Verschwörungstheorien offensichtlich unfähig sind, zu denken. Und auch sonst nicht annähernd normal diskutieren können.
Kommentar ansehen
28.08.2012 15:10 Uhr von Endgegner
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Sieht aus: wie gemalt! Wieso ist der Himmel eigentlich weiß und nicht schwarz?
Kommentar ansehen
28.08.2012 15:17 Uhr von Jolly.Roger
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
@Endgegner: Weils Tag ist?
Kommentar ansehen
28.08.2012 15:39 Uhr von Volksfreund
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Naja: @pummeluff1976

Könnte, würde, hätte, sollte - der Kapitalismus ist das System des Konkurrenzdenkens mit seinem Appell an Neid, Gier, Egoismus usw. Daher mag dein Gedanke gut meint sein, entspringt aber utopischen Vorstellungen, "die Menschheit" gibt es nicht, Völker soll es bald auch nicht mehr geben, nur noch Humankapital.

@TheUnichi

Wer soll hier "wir" sein, bist du Ingeneur der NASA? Die breite Masse sollte sich schon fragen, welches Ziel mit dieser Mission verfolgt wird und was es tatsächlich bringt - nicht nur blind diesen "Fortschritt" feiern. Klar, mich würde es auch reizen, neue Planten zu erkunden, das entspricht dem Entdeckerdrang - diese Mission hat aber geopolitische Bedeutung für die USA, jeder dominierenden Militärmacht, die uns in Europa nur als Aufmarschfläche und Umschagplatz nutzt. Deren Erfolg ist nicht unser Erfolg.

Außerdem wäre die Frage, welche Auswirkungen die Reise zum Mars auf die beteiligten hätte, was das langfristige Ziel sein soll und wer die Kosten dafür tragen soll. Diejenigen, die das in diesem System erwirtschaften müssen, werden garantiert nicht gefragt. Die Raumfahrt ist ein Projekt der Eliten, die sich einen feuchten um igendeine Menschheit scheren. Sie befriedigen ihre privaten Eitelkeiten und Sehnsüchte.
Kommentar ansehen
28.08.2012 16:04 Uhr von Ich_bins_wieder
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Lustig wird es, wenn die ersten Menschen auf dem Mars sind, dann kommen die ganzen Verschwörungstheoretiker aus den Löchern und behaupten die sind gar nicht auf dem Mars, sondern in der Wüste :-)

An alle die daran zweifeln: "Willkommen im 21 Jahrhundert" --> Die Welt dreht sich und es werden immer wieder neue Sachen entdeckt/ gemacht die erstmal unglaublich sind, bis sie für niemanden mehr wunderlich sind! [Ich sag nur GPS, Smartphones; Flugzeuge; Internet...]
Kommentar ansehen
28.08.2012 18:10 Uhr von verni
 
+0 | -5
 
ANZEIGEN
schaut euch mal: die Erklärung und die Videos von dem Typen hier im Bezug auf den Mond an und was die Nasa damals so schön verwischt hat auf den Fotos....Dank der Technik kann man die Bilder heute sehr gut unter die Lupe nehmen und siehe da....die Mondstory bekommt ein ganz absurdes Gesicht.....schaut Euch die Videos mal an:

http://www.youtube.com/...
Kommentar ansehen
28.08.2012 18:49 Uhr von Rychveldir
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Juhu! Wieder Videos, die Kompressionsartefakte ueberinterpretieren. Gratuliere

@Volksfreund: Wuergst du jede Diskussion mit Worten wie "Eliten" und "Kapital" ab? Es mag sein, dass manche gieriger sind als andere, aber was muss einem Menschen passieren, dass er so eine zynische Ansicht wie du vertritt?

[ nachträglich editiert von Rychveldir ]
Kommentar ansehen
28.08.2012 19:55 Uhr von Phillsen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Es ist tatsächlich faszinierend: Weniger die Bilder an sich. Steine gibts auch hier.
Vielmehr die Tatsache was heute alles möglich ist.
Die Menschheit hat einen ne Tonne schweren Roboter auf nen mehrere hundert millionen km weit entfernten Planeten geschickt und der funkt uns jetzt postkarten.

Stellt euch mal vor ihr hättet das vor 200 jahren jemandem auf der Strasse erzählt.
Wer weiß was in den nächsten 200 Jahren so passiert.

EDIT: bevor einer Mault, ja ich weiß das schon andere Roboter da rumgefahren sind. Aber nie so ein Riesenteil.

[ nachträglich editiert von Phillsen ]
Kommentar ansehen
29.08.2012 07:32 Uhr von BruceLee72
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Wieso werden jedesmal soviel Geld aus dem Fenster rausgeworfen ?
2.5 Mrd. Dollar für einige Bilder, und danach die Erkenntnis daß es sowieso kein Leben dort gibt.
Oder haben die gehofft, dort auf E.T. und Alf zu treffen ?
Die Erde wurde noch nichtmal komplett erforscht.
Was für idioten.
Das Geld haben wir hier viel nötiger.......

[ nachträglich editiert von BruceLee72 ]
Kommentar ansehen
29.08.2012 08:35 Uhr von fromdusktilldawn
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
mars ? hm, ..chice fotos vom area 51
Kommentar ansehen
29.08.2012 08:44 Uhr von TheUnichi
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Volksfreund: Wenn ich "wir" sage, rede ich von der Menschheit als Kollektiv, denn, vielleicht hast du es schonmal gesehen oder gehört, es gibt Menschen, die halten zusammen und entdecken Dinge gemeinsam, ohne sich an jeden Punkt dazwischen zu stellen und "aber, aber, aber" zu schreien.

Natürlich bringt das ganze Programm das US-Militär in eine vorteilhaftere Position, aber mal im Ernst, dafür, dass sie hier einen Fortschritt für die gesamte Menschheit finanzieren und realisieren, kann man ihnen das auch nicht wirklich verübeln. So hart es klingt, aber das Militär, Kriege und Kämpfe gehören zum Menschen dazu wie Essen und Fortpflanzung, der stärkere setzt sich durch und überlebt, so werden wir seit Jahren Altlasten einfach und präzise los und können uns auf neue Errungenschaften konzentrieren. Das einzige, was hier unmenschlich ist, ist die altbackene Ethik mit der wir derartige Themen ansprechen.

Trotz all dessen haben wir durch Programme der NASA weiterhin die Möglichkeit, das Universum, unsere Herkunft und hochentwickelte Technologien kennenzulernen und können diese an vielen Punkten sogar nutzen.

Wir als normaler Mensch haben weder das Geld, noch die Ressourcen für Weltraumflüge und Raketenbau, die NASA könnte sich auch hinstellen und sagen "Wir habens gezahlt, wir behalten es für uns" und wir würden nicht einmal wissen, dass man heutzutage ins All fliegen kann.
Aber sie tun es nicht, sie erzählen uns davon, zeigen uns HD Bilder und Videos (KOSTENLOS), broadcasten es weltweit und machen der Menschheit klar, dass wir in die Zukunft eintauchen. Sie erstellen Programme, binden Menschen mit ein und sorgen dafür, dass die Menschheit auch in Zukunft Fortbestand hat, egal, ob es um intelligente Ressourcenwirtschaft (Nahrungsgewinnung, Herstellungsverfahren für Materialien, synthetische Materialien), Platz für Fortpflanzung und Ausbreitung oder um den Kindheitstraum eines jeden 6-jährigen geht.

Bitte, zieh den Stock aus dem Ar...
Kommentar ansehen
29.08.2012 10:15 Uhr von TheUnichi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
tsunami13: Ja, es ist in der Tat erstaunlich, dass Sand und Gestein sowohl auf der Erde als auch auf dem Mars strukturell so gleich aussehen....
Kommentar ansehen
29.08.2012 17:43 Uhr von Volksfreund
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@TheUnichi: Bei Kommentaren wie diesem wundere ich mich nicht, daß so viele Menschen sich wie Lemminge verhalten. Die Menschheit ist kein Kollektiv, wer "Menschheit" sagt, der will über seine Absichten täuschen. Glückliche Sklaven sind die größten Feinde der Freiheit!

Nicht anders als zur Blütezeit Roms. Natürlich hat Rom die modernsten Städte, den entwickelten Handel, die höchste Kriegskunst. Es ist das Imperium. Helotenvölker unterwerfen sich da gern, denn es bringt ja augenscheinlich so viele Vorteile...

Das wir tributpflichtig sind und deren Armee (mit Europahauptquartier) in unserem Land steht, wird da schnell übersehen. Wir gehören ja "zum goldenen Westen". Wir sorgen mit für die Fortexistenz des Dollar-Systems. Aber natürlich, die Amis haben ihre Mission selbst "gezahlt" und sind nun so gütig, uns als Zaungäste mit Bildern zu bedienen. Schöne Bilder, die das Imperium glänzen lassen. Weil Rom die unterworfenen Völker gut zu schröpfen wusste, hatten sie ein so toll entwickeltes Kriegshandwerk. Hermann der Cherusker hat beim Feind gelernt und dann... gab er seinem Volk die Freiheit ;-)

Hier kann man im positiven aus der Geschichte lernen, wenn man den Kopf aus dem Ar... nimmt.
Kommentar ansehen
30.08.2012 14:46 Uhr von TheUnichi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Volksfreund: Wie definierst du dann Freiheit?

Ist Freiheit, wenn du völlig alleine, abgekapselt von der Menschheit im Wald lebst, dein eigenes Essen fängst, alles alleine herstellst und machst, nichts nutzt, was die Menschen herstellen und gar nicht erst mit Leuten redest, weil dadurch soziale Kontakte entstehen könnten und man sich an Menschen bindet?
Ist Freiheit Unabhängigkeit?
Und ist Unabhängigkeit wirklich so hilfreich?

Ich habe zumindest keine Lust, alles selbst zu machen. Der Begriff von Freiheit variiert an diesem Punkt sehr stark. Für mich ist Freiheit, wenn ich die Wahl habe. Ich habe die Wahl, in welches Land ich ziehe und welchen Gesetzen ich folge, ich habe die Wahl, welches Betriebssystem ich nutze oder ob ich mir mein eigenes schreibe, ich habe die Wahl, Fleisch zu essen oder es sein zu lassen, ich habe die Wahl, Waren gegen Geld oder Waren gegen Waren zu tauschen und ich habe die Wahl, in den Krieg zu ziehen oder es nicht zu tun (Wehrpflicht wurde ja abgeschafft).

Deine Freiheit würde sich nur durch eines erreichen lassen und das wäre Ausrottung der Menschheit und das Überleben von EINER Person, diese, und auch nur diese, wäre dann endlich "frei"

Sollte meine Vermutung tatsächlich deine Definition von Freiheit sein, muss ich sagen, bleibe ich gerne ein moderner Sklave, denn ich erinnere mich primär an gute Zeiten, ich lache regelmässig, ich habe Spaß, mir geht es gut, ich sehe viel von der Welt und der Vielfalt, die wir besitzen, egal ob persönlich, im Internet oder im Fernsehen. Klar gibt es auch schwierige Zeiten, aber die hat deine "Freiheit" sicher auch, denn nicht immer hat man Lust, Abends noch ein Wildschwein zu jagen oder den Gemüsegarten umzugraben und man kann sich auch nicht hinstellen und behaupten, dass man immer nur richtige Entscheidungen trifft, jeder Mensch trifft manchmal auch falsche.

Und wie gesagt, ich selbst kann keine Rakete bauen und ich glaube, auch mit allen meinen Freunden zusammen würden wir das nicht schaffen, ich bin dankbar dafür, dass es jemand tut und das Universum für uns erkundet, denn netterweise erzählt dieser Jemand auch noch von seinen Entdeckungen und teilt sie mit allen. Im Gegenzug helfen wir Menschen mit Steuern und sonstigen Abgaben, das ganze zu finanzieren und uns mit einem Bonus noch für die Mühe zu bedanken.
Kommentar ansehen
02.09.2012 20:51 Uhr von Petabyte-SSD
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Jetzt haben wir`s: Das Foto ist eindeutig ein Fake, auf dem ist es nämlich hell, also Tag.
Das Foto wurde aber um 23:38 aufgenommen!!!

Eindeutig eine Verschwörung, WACHT AUF!
Kommentar ansehen
06.09.2012 17:44 Uhr von limasierra
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ah cool Der Mars hat also einen weißen Himmel?!

Refresh |<-- <-   1-23/23   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball/1. Bundesliga: Bayern München schickt Weißwurst-Prämie nach Ingolstadt
Türkei: Doppelanschlag in Istanbul - Mindestens 29 Tote und 166 Verletzte
Merkel warnt vor erhöhter Anschlagsgefahr in Deutschland


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?