28.08.12 09:10 Uhr
 531
 

Nur Disziplinarstrafen für auf Leichen urinierende US-Soldaten

Sie verbrannten 300 Korane und urinierten auf Leichen von Taliban-Kämpfern. Die US-Soldaten müssen dafür aber nicht vor das Gericht.

Laut einer Untersuchung war die Verbrennung der Korane kein mutwilliges Vergehen und sechs US-Soldaten wurden mit einer Disziplinarmaßnahme bestraft. Ebenso betrifft es die drei geständigen US-Soldaten, die auf Leichen urinierten.

Disziplinarstrafen können Degradierungen oder Sold-Kürzungen sein.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Klickklaus
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Afghanistan, Leiche, Verbrennung, US-Soldat, Urinieren, Koranschändung
Quelle: www.welt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Angela Merkels Ex-Ehemann findet ihre Flüchtlingspolitik gut
Künftiger US-Präsident Trump will keine neue Air Force One
Angela Merkel mit 89,5 Prozent wieder zu CDU-Vorsitzenden gewählt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.08.2012 09:54 Uhr von Wompatz
 
+15 | -11
 
ANZEIGEN
Das ist einfach nur erbärmlich und zeigt mal wieder, dass sich die USA über Alles und Jeden stellt, sogar über das Recht der letzten Ruhe von Leichen...

Die Männer sollten vor ein unabhängiges Gericht gestellt werden, dort würden sie ihre gerechte Strafe bekommen....
Kommentar ansehen
28.08.2012 10:35 Uhr von Wompatz
 
+5 | -11
 
ANZEIGEN
Meine Minus kamen bestimmt von stolzen Kriegs-Veteranen...;-)

Ja los, lasst es Minus-Salven auf mich niederregnen!!!
Kommentar ansehen
28.08.2012 10:39 Uhr von blade31
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
Ich: würde alles Religiöse verbrennen ob Kreuze oder Korane
Dann wäre mal Ruhe im Karton!
Kommentar ansehen
28.08.2012 10:49 Uhr von ElChefo
 
+2 | -10
 
ANZEIGEN
"...und urinierten auf Taliban-Terroristen."

Jeder andere Begriff verharmlost nur.

Natürlich verlangt der schäumende SN-Mob die Kreuzigung, Vierteilung und Verbrennung aller Beteiligten.

Schön, wenn man sich die Welt so simpel machen kann, das eigentlich nur noch "die Amis" als böse überbleiben.


@klickklaus

Wieso "fändest" du das schlimm? Passiert es nicht oft genug? Wenn du jetzt mit "nein" antwortest, okay, vielleicht weisst du es ja nicht besser. Liegt aber wahrscheinlich eher daran, das es eben keinen Aufschrei gibt.

@Wompatz

Es braucht keine "stolzen Kriegsveteranen", um dich mit Minus zu bedenken. Es hat absolut nichts mit "sich über alles und jeden zu stellen" zu tun, wenn für (US-)Soldaten in Einsatzgebieten der UCMJ gilt.

...aber dann könnte man ja gar nicht so schön gegen die USA wettern. Wäre ja doof. Man könnte echt einen Trend verpassen.
Kommentar ansehen
28.08.2012 11:37 Uhr von Hawkeye1976
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
Und immer wieder weiter provozieren: Tja, mit solchen Aktionen macht man sich Freunde.
Wie soll es da unten jemals friedlich werden und die gemäßigten Muslime die Oberhand gewinnen, wenn die USA durch solches Verhalten den Hardlinern und Hetzern in die Hände spielt?
Kommentar ansehen
28.08.2012 12:21 Uhr von Hawkeye1976
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
@Mister-L: Ach so, und weil die anderen sich wie die Barbaren aufführen, muss man es ihnen also gleichtun?
Tolle Logik.

Den radikalen Moslems ist das Wasser auf ihre Mühlen und gemäßigte Moslems könnten dadurch radikalisiert werden. Von daher ist es einfach kontraproduktiv.

Krieg ist eine Sache, ein solch barbarisches Verhalten ein anderes.
Kommentar ansehen
28.08.2012 12:42 Uhr von Golan
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
Ich find´s toll: Diese Schwachmaten köpfen Menschen weil sie mit Musik feiern wollen. Auf sie zu pissen wäre noch das harmloseste was ich mit denen machen würde. Und ich bezweifle dass die gemässigten Moslems, die jeden Tag von diesen Arschgeigen terrorisiert werden, sich deswegen ausgerechnet denen anschliessen würden. Nur weil irgendein Ami mit ihnen gemacht hat was sie verdienen. Mit sowas kann ich kein Mitleid haben. Da muss ich den Amis heute mal recht geben.
Kommentar ansehen
28.08.2012 12:52 Uhr von ElChefo
 
+5 | -1