28.08.12 06:45 Uhr
 117
 

Mallorca: Investoren wollen Luxus-Ressort bauen - Naturschützer sind entsetzt

Der Süden Mallorcas beherbergt wunderschöne Landschaften, wie zum Beispiel Dünenwälder und den Traumstrand Es Trenc. Von Ballermann-Atmosphäre ist in der ruhigen Natur nichts zu spüren. Die Frage ist, wie lange das noch so bleibt. Denn Investoren wollen ein Luxus-Ressort dort errichten.

Mallorcas Küsten sind nahezu komplett zubetoniert und im Landesinnern gibt es eine drastische Zersiedelung. Der Platja Es Trenc ist mit vier Kilometern Länge der letzte unbebaute Küstenstreifen Mallorcas. Bisher diente Es Trenc als Ausflugsziel und Fotokulisse für Tourismus-Werbeaufnahmen.

Doch nun sollen die Bagger anrücken. Ein 22 Hektar großes Areal mit eigenem Golfplatz soll dort hin. "Es ist eine schleichende Zerstörung", warnt Geograf und Umweltexperte Gerald Hau. 10.000 einheimische Demonstranten wollen, dass das Projekt gestoppt wird und gründeten Aktionsbündnisse.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: no_trespassing
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Luxus, Natur, Bau, Mallorca, Strand, Naturschützer
Quelle: www.spiegel.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.08.2012 06:45 Uhr von no_trespassing
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich empfehle die Quelle. Es gibt weiß Gott genug Areal auf Mallorca. Es muss nicht noch mehr zugebaut werden. Dann sollen die Investoren lieber alte marode Hotels bei Cala Millor oder Cala Bona aufkaufen und dort ihren neuen Bunker hochziehen.

Aber das wäre ja bei weitem nicht so lukrativ, wie einige Politiker zu schmieren, die den Konzernen die Naturschutzgebiete zuschachern.
Kommentar ansehen
28.08.2012 08:59 Uhr von vmaxxer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Schleichende Zerstörung? Mallorca hat ohnehin schon ein Wasserproblem. Dann noch ein gutes Stück der selten gewordenen Natur dort zu zerstören...

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Jan Böhmermann geht gegen T-Shirt mit Erdogan vor: "Den töte ich zum Schluss"
Russland: Patriotische Jugendbewegung wirbt mit erotischen Shirts für Putin
Chauffeure des Bundestags demonstrieren gegen Arbeitsbedingungen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?