27.08.12 13:35 Uhr
 402
 

Frankreich: Zwölfjährige gräbt ein Sandloch und erstickt darin

Im Westen Frankreichs hat sich kürzlich ein schreckliches Unglück zugetragen. Mehrere Stunden lang soll ein zwölfjähriges Mädchen ein Loch im Sand gegraben haben - ehe sie kopfüber hinein stürzte.

Die Polizei teilte mit, dass das aus Italien stammende Kind vermutlich in dem Loch am Stand von La Teste-de-Buch, in der Nähe von Arcachon, erstickt ist. Augenzeugen bemerkten das Mädchen zwar nach einer Weile und zogen sie aus dem Loch, jedoch kam jede Hilfe zu spät.

Der Vorfall ruft Erinnerungen an den zehnjährigen Sebastian wach, der im vergangenen Monat auf der Insel Amrum auf ähnliche Art und Weise ums Leben kam. Auch er hatte ein Loch gegraben und war hinein gestiegen, bevor ihn Unmengen an Sand unter sich begruben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Raskolnikow
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Tod, Unfall, Frankreich, Mädchen, Strand, Loch
Quelle: nachrichten.t-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Oberstes Gericht: Polen wird Regisseur Roman Polanski nicht an USA ausliefern
Bayern: Paar klagt wegen Waschmittel-Geruch der Nachbarn
Leiche lag ein Jahr in Kölner Wohnung: Verwandte zahlen Beerdigung nicht

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.12.2012 16:28 Uhr von Petabyte-SSD
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Arme Kleine, :(
Ist keiner von den Leuten auf die Idee gekommen, dass das Loch gefährlich ist und haben das Mädchen darauf hingewiesen?

[ nachträglich editiert von Petabyte-SSD ]

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sparmaßnahmen: Air Berlin streicht Flüge nach Mallorca
Oberstes Gericht: Polen wird Regisseur Roman Polanski nicht an USA ausliefern
Bayern: Paar klagt wegen Waschmittel-Geruch der Nachbarn


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?