27.08.12 13:24 Uhr
 526
 

Österreich: Pädophil veranlagter Lehrer darf nach Urteil wieder unterrichten

Bereits im Jahre 2006 wurde ein junger Hauptschullehrer aus dem österreichischen Salzburg wegen des Herunterladens von kinderpornografischem Material zu einer Haftstrafe verurteilt. Nun, da er wieder frei ist, soll er seine Position im Schuldienst wieder übernehmen dürfen.

Eigentlich hatte der Landesschulrat das Dienstverhältnis mit dem Lehrer gekündig. Dieser hatte jedoch mit Erfolg vor dem Oberlandesgericht Linz geklagt. Am heutigen Montag fiel das Urteil. Die Schulbehörde müsse ihn weiterhin beschäftigen. Eine geeignete Tätigkeit wurde bisher noch nicht gefunden.

Eine Tätigkeit als Schullehrer fällt bei der Suche zwar aus, jedoch ist es dem Mann weiterhin erlaubt zu unterrichten. Nun ist es sogar möglich, dass dem Mann weiterhin seine Bezüge gezahlt werden, ohne dass er einen neuen Arbeitsplatz antritt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Raskolnikow
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Österreich, Urteil, Lehrer, Pädophil
Quelle: www.nachrichten.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ziege trifft auf Energy Drink - der Ziegen-Energydrink
Mainhardt: Betrunkener wähnt sich zuhause und duscht in fremder Wohnung
Purple Heart-Übergabe: Donald Trump gratuliert einem Soldaten zu seinen Verletzungen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.08.2012 14:32 Uhr von KiLl3r
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
eine andere Arbeitsumgebung wäre ja wohl das Mindeste...

wie kann ein Richter es mit seinem Gewissen vereinbaren, einen pedophilen Mann an einer Schule zu beschäftigen ???
Kommentar ansehen
01.12.2013 02:26 Uhr von Mephisto92
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Kennst du denn die ganzen Hintergründe? Pädophil heist nicht automatisch auch das er Kinder missbraucht. Er hat sich Bilder angeguckt. Ja toll ganz furchtbar.

Wenn ihm das angucken von Bildern reicht warum sollte er nicht Unterrichten? Er hätte auch vorher schon Gelegenheit gehabt sich an Kinder ranzumachen, doch das hat er offensichtlich nicht getan. Also ich hätte mehr angst vor Lehrern deren pädophile Neigung noch nicht entdeckt wurde. Aber leider kann sich von den Betroffenen in dieser degenerierten Gesellschaft keiner outen weil das einer totalen Ächtung gleich kommt selbst wenn derjenige noch überhaupt nichts getan hat.

Viele Menschen werden überhaupt nur deswegen zu Triebtätern weil sie sich durch die Gesellschaft gezwungen sehen ihre Neigung zu verstecken bis diese Neigung sich mit Gewalt den Weg nach drausen bahnt.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Empfehlung: Windows 7 sollte bald ausgemustert werden
Helmut Kohl bekommt von Ghostwriter eine Million Euro Schadensersatz
Wien: Rezeptionist missbrauchte schlafenden Hotelgast sexuell


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?