27.08.12 11:09 Uhr
 5.234
 

Der Kampf um Rohstoffe im All beginnt

Einige Weltraumbehörden sind der Meinung, dass der Mond ein künftiger Rohstofflieferant ist. Das Wettrennen darum hat bereits begonnen.

Es gibt noch keine konkreten Pläne, doch Indien, China, Russland und die USA wollen dort wieder Menschen hinschicken. Die ESA, die europäische Weltraumbehörde, möchte bis zum Jahr 2018 auf dem Südpol des Mondes gelandet sein.

Uran, Thorium, Kalium, Aluminium, Silizium, Eisen,Titan und vor allem Helium 3 sind von großem Interesse. Die NASA will außerdem, bis 2035, Menschen zum Mars bringen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Klickklaus
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Kampf, All, Weltraum, Lieferant, Rohstoffe
Quelle: www.welt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Seltenes Wetter: Hawaii ist schneebedeckt
Russischer Raumtransporter verloren
Studie: Religiöse Rituale wirken auf unser Gehirn wie Drogen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

13 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.08.2012 11:50 Uhr von Slingshot
 
+13 | -2
 
ANZEIGEN
Der Kampf um Rohstoffe im All beginnt! Klingt wie Planetary Annihilation:
http://www.kickstarter.com/...

:D

Hoffentlich kleistern die Firmen den Mond nicht voll zu, sonst leuchtet der nachts noch.
Kommentar ansehen
27.08.2012 11:55 Uhr von fuxxa
 
+5 | -15
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
27.08.2012 12:05 Uhr von Aggronaut
 
+10 | -0
 
ANZEIGEN
erstaunliich: das sich bis jetzt noch keiner übers helium 3 hergemacht hat, wo das doch der energiebringer schlechthin ist.
besonders wenn man bedenkt, das die erste mondlandung mehr als 40 jahre her ist.
Kommentar ansehen
27.08.2012 12:23 Uhr von Zen-Master
 
+6 | -5
 
ANZEIGEN
Iron Sky :)
Kommentar ansehen
27.08.2012 13:12 Uhr von SpiritOfMatrix
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Tolle sache, aber ich frage mich grad was passiert wenn dort im großen Stiel abgebaut wird und das Zeugs auf die Erde gebracht wird. Was ist mit der Massenverteilung? Ich meine wenn dort nur ein paar Tonnen abgebaut werden und auf die Erde gebracht werden, hat das wohl keinen großen Einfluss auf den Mond. Aber was ist wenn dort abertausende von Tonnen auf die Erde geholt werden, was ist dann? Wie verhält sich das? Nicht das der Mond plötzlich die Biege macht oder auf uns fällt.

[ nachträglich editiert von SpiritOfMatrix ]
Kommentar ansehen
27.08.2012 13:21 Uhr von ToH
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
@spiritofmatrix: dann pumpen wir halt entsprechend viel beton in den mond. so einfach is das.







mal schauen, wie viele nicht merken, dass das ironie war...
Kommentar ansehen
27.08.2012 14:13 Uhr von sicness66
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Und auf der Erde: die eigene Bevölkerung verrecken lassen. Klasse Idee...
Kommentar ansehen
27.08.2012 14:28 Uhr von Gimpor
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Kalium, Aluminium, Silizium, Eisen, Titan? Nie im Leben! Helium 3, Uran und Thorium vielleicht. Aber die anderen genannten Metalle sind einfach nur Blödsinn. Von dem Geld, das es kostet 1kg Eisen vom Mond hier hin zu bringen, kann man Tonnenweise auf der Erde abbauen! Bei den meisten anderen genannten Stoffe ist das ähnlich!
Kommentar ansehen
27.08.2012 14:30 Uhr von lokoskillzZZ
 
+5 | -12
 
ANZEIGEN
haha: 40 Jahre ist wohl der größte Betrug der Menschheitsgeschichte her. Mondlandung..von den AMIS...haha
Genauso ein Witz wie 9/11
Kommentar ansehen
27.08.2012 14:35 Uhr von lupor
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Ich seh´s schon kommen

http://www.youtube.com/...
Kommentar ansehen
27.08.2012 14:46 Uhr von Anubis71
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Belanglos? Das der Mond "abhaut" ist absolut nicht belanglos, sondern an sich ein Problem. Allerdings eines das aufgrund der astromischen Abläufe am Ende keine Rolle spielt. Sollte sicher aber die Umlaufbahn des Mondes nachhaltig durch Abbau ändern, hat das durchaus Einfluss auf die Erde in verschiedensten Ausprägungen.

Aber an sich kann man sich gut austauschen, denn wir nehmen den Problemmüll auf den Mond mit und verbuddeln den atomaren Kram dort. Ok, ganz ernst gemeint ist das letztere jetzt nicht, denn auch das wird die Menschheit mit Sicherheit iwann wieder einholen.
Kommentar ansehen
27.08.2012 16:39 Uhr von call_me_a_yardie
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
geil ! Jetzt sollen die Rohstoffe am Mond abgebaut werden ! Das heisst irgendwann kein Mond mehr da ! Gibts keine Ebbe und keine Flut mehr. Der Mondkalender hat dann auch ausgedient ! Ah und der einzige Vorteil der Ich - Bezogen ist : Ich kann mal in ner Vollmond-Nacht gescheit durch schlafen !

Aber mal ehrlich ich frage mich ob das wirklich durchführbar ist, weil der Mond hat dann auch keine stabillität mehr wenn er total ausgehölt wird und im schlimmsten Fall auseinander bricht und grosse Stücke auf die Weltmetropolen prallen...aber naja das interessiert die geldgeilen Menschen aus der Wirtschaft nicht....
Kommentar ansehen
29.08.2012 08:43 Uhr von Bizarr411
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hihi: da kann man ja bald von "Krieg in den Sternen" sprechen

Refresh |<-- <-   1-13/13   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Türkische Währung auf Talfahrt: Präsident ruft Landsleute zum Devisentausch auf!
Michigan: Wahlkampfhelfer von Donald Trump wurde wegen Wahlbetrugs verurteilt
1. Fußball-Bundesliga: Hamburger SV gewinnt mit 2:0 in Darmstadt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?