27.08.12 10:58 Uhr
 449
 

Erwiesen: Gehirn lernt tatsächlich im Schlaf

Vermutet wurde es schon länger, jetzt ist es wissenschaftlich erwiesen: Das Gehirn vertieft während der Schlafphase nicht nur erlernte Zusammenhänge, sondern stellt auch ganz neue Verbindungen her.

Dies konnten jetzt Wissenschaftler am israelischen Weizmann Institute of Science in einem Experiment nachweisen. Dabei wurden den schlafenden Probanden Töne vorgespielt und ihre spätere Reaktion verzeichnet.

Eine bewusste Erinnerung an den Vorgang hatten die Versuchspersonen allerdings nach dem Aufwachen nicht. Der Prozess funktioniere ohnehin nur mit sehr einfachen Zusammenhängen, so die Forscher.


WebReporter: Annaberry
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Studie, Gehirn, Schlaf, Gedächtnis, lernen
Quelle: www.lebensplus.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Regierung verbietet Seuchenbehörde Wörter wie "wissenschaftliche Grundlage"
2.545 Lichtjahre von der Erde entfernt - Sternensystem mit acht Planeten gefunden
Forscher haben lebende Lampen entwickelt - Lesen mit Brunnenkresse

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Frau missbrauchte 13-jährigen Nachbarsjungen, muss aber nicht ins Gefängnis
Bericht: "Ich möchte einfach leben", erzählt ein Obdachloser
Nordkorea Konflikt: Trump setzt auf Putins Hilfe


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?