27.08.12 10:58 Uhr
 439
 

Erwiesen: Gehirn lernt tatsächlich im Schlaf

Vermutet wurde es schon länger, jetzt ist es wissenschaftlich erwiesen: Das Gehirn vertieft während der Schlafphase nicht nur erlernte Zusammenhänge, sondern stellt auch ganz neue Verbindungen her.

Dies konnten jetzt Wissenschaftler am israelischen Weizmann Institute of Science in einem Experiment nachweisen. Dabei wurden den schlafenden Probanden Töne vorgespielt und ihre spätere Reaktion verzeichnet.

Eine bewusste Erinnerung an den Vorgang hatten die Versuchspersonen allerdings nach dem Aufwachen nicht. Der Prozess funktioniere ohnehin nur mit sehr einfachen Zusammenhängen, so die Forscher.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Annaberry
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Studie, Gehirn, Schlaf, Gedächtnis, lernen
Quelle: www.lebensplus.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Forscher alarmiert: Blaue Wolken über Antarktis ungewöhnlich früh zu sehen
Im Netz: Zwei Venezolaner verbrauchen zu viel Strom für Bitcoin-Mining