27.08.12 10:24 Uhr
 5.692
 

Neuer Smartphone-Akku hält eine Woche: Entwurf des Samsung Galaxy S IV

Der Designer Bob Freking kann schon viele Konzepte und Designvorschläge sein Eigen nennen. Zuletzt präsentierte er seine Vorstellung des Samsung Galaxy S IV. Durch eine eingebaute und nicht austauschbare Batterie soll der Akku des Smartphones bis zu einer Woche halten.

Auch beim Innenleben ließ Freking sich nicht lumpen. Dem Nutzer steht hinten eine 16-, und vorne eine 12-Megapixel-Kamera zur Verfügung. Das SAMOLED-Display misst 4,8 Zoll.

Im Gegensatz zu anderen Samsung-Smartphones hat das Samsung Galaxy S IV keine Tasten mehr auf dem Gehäuse. Dieses besteht nebenbei gesagt aus Metall. Als Betriebssystem könnte Android 4.2 "Lime Pie" fungieren.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Stanislav
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Smartphone, Samsung, Design, Akku, Samsung Galaxy, Samsung Galaxy S
Quelle: www.technikneuheiten.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

32 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.08.2012 10:53 Uhr von Lorenz1980
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Fehler: Die Quelle gibt an: "Vorne steht dem Nutzer eine 2 Megapixel Kamera zur Verfügung, hinten eine 16-Megapixel Kamera.", im Text ist die Rede von einer 12 MP-Kamera vorne.
Kommentar ansehen
27.08.2012 11:02 Uhr von stoske
 
+5 | -25
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
27.08.2012 11:03 Uhr von HansBlafoo
 
+21 | -4
 
ANZEIGEN
Sinn? Ich frage mich ja ehrlich, wo der Sinn hinter solchen Hobbydesignern liegt.

Der Typ hat sich doch jetzt einfach ein Gehäusedesign überlegt und sich dann irgendwelche technischen Merkmale ersponnen. Warum sagt er dann nicht gleich 1 Monat Akkulaufzeit, 1 Gigapixel-Kamera und Android 6.0? Das hat genauso viel wert wie seine Ideen - nämlich gar keinen.
Kommentar ansehen
27.08.2012 11:13 Uhr von stoske
 
+3 | -15
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
27.08.2012 11:16 Uhr von jpanse
 
+8 | -3
 
ANZEIGEN
@Stoske: Eine Woche sind relaistisch?

Mit einer LKW Batterie vielleicht....
Kommentar ansehen
27.08.2012 11:21 Uhr von KingPiKe
 
+11 | -1
 
ANZEIGEN
1 Woche: Ja, unter Idealzustand wahrscheinlich.
Der Bildschirm wird also niemals aktiviert, WLAN, BLuetooth, und sonstige Datenverbindungen sind deaktiviert und auch sonst laufen keine weiteren Prozesse im Hintergrund.
Kommentar ansehen
27.08.2012 11:27 Uhr von RTL-Zuschauer1921680
 
+14 | -4
 
ANZEIGEN
Eine woche ist schon machbar wenn man es nicht benutzt und alle funktionen ausschaltet, haha.

@fanboy festgeklebte akkus bringen nicht mehr leistung sondern sind nur da um sektenanhänger wie dich abzuzocken. wach auf.
Kommentar ansehen
27.08.2012 11:29 Uhr von HansBlafoo
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
@stoske: Meine Angaben sind genauso unrealistisch wie die vom Designer. Die Angaben des Designers sind alles feuchte Träume. Akkulaufzeit von einer Woche und eine 12 MP Kamera vorne sind in absehbarer Zeit unrealistisch!
Kommentar ansehen
27.08.2012 11:59 Uhr von stoske
 
+1 | -10
 
ANZEIGEN
Alles was wir heute haben war vor ein paar Jahren nicht reallistisch. Und damit es das mal wird, braucht man Designer die solche Studien machen. Das ist ein völlig normaler Prozess. Und ja, natürlich sind eine Woche und 12 MP um Größenordnungen wahrscheinlicher und eher realisiert als 1 Monat und 1GP.
Kommentar ansehen
27.08.2012 12:10 Uhr von HansBlafoo
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
@stoske: Du solltest weniger meine konkreten Zahlen als vielmehr meine Intention dahinter mal versuchen zu verstehen. Das 1 Monat Akkulaufzeit und 1 GP unwahrscheinlicher ist als 1 Woche und 12 MP sollte jedem klar sein. Aber wie sollen bitte 1 Woche Akkulaufzeit zustandekommen? Den Akku einzukleben, um etwas Platz zu gewinnen, wird nicht helfen ihm so viel mehr Kapazität zu geben, dass er 3 mal so lang wie heute durchhält.

Was ich hier kritisiere ist, dass irgendjemand meint, sich etwas ganz ganz tolles auszudenken, ohne überhaupt mal konkrete Lösungsvorschläge zu geben. Deshalb habe ich diese abstrusen Zahlen genannt, denn auch für die Zahlen des Designers fehlen die Ideen, wie man das eigentlich erreichen kann.

Und seien wir mal ehrlich: wann hat es einen Konzern mal interessiert, wie er sich irgendein neues Produkt dieses Konzerns vorstellt?
Kommentar ansehen
27.08.2012 12:16 Uhr von Kati_Lysator
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
...SAMOLED-Display...
ich hoffe da kommen nicht noch mehr buchtelstaben dazu. so was wird nur von einem teil buchstabiert, der unwissende rest liest es dann als wort.
Kommentar ansehen
27.08.2012 12:28 Uhr von stoske
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
@HansBlafoo: Ich verstehe gar nicht, was es da groß zu diskutieren gibt?

In der Regel ist so ein Design nicht für jetzt, sondern braucht noch ein, zwei Jahre bis zur Realisation. Und in der Regel werden nur Elemente verbaut, die gerade oder in nächster Zeit in entsprechenden Stückzahlen zur Verfügung stehen. Und in der Regel machen Designer nicht einfach so Unsinn für sich selbst, sondern in Auftrag oder Zusammenarbeit mit den Firmen.

Und warum sollte es unrealistisch sein in 1-2 Jahren den Stromverbrauch um 20-30% zu senken, während die Größe bzw. Kapazität der Akkus um 20-30% steigt? Dann käme man nämlich in den anvisierten Rahmen, der, wen sollte es wundern, von letztlich allen Firmen, Designern und Herstellern angestrebt wird.
Kommentar ansehen
27.08.2012 12:34 Uhr von TheUnichi
 
+3 | -6
 
ANZEIGEN
stoske: Nokia hat auch schon seit langem keine austauschbaren Akkus mehr und das hat auch einen guten Grund.

Denn, lieber RTL-Zuschauer1921680, einerlei spart man sich durch das Entfernen der Möglichkeit der Akkuentnahme jegliche Art von Mechanik und sonstigen Extras, die dafür benötigt wären und hat somit mehr Platz für Technik, interessante Chips und Features, weiterhin werden wir "Sektenanhänger" damit nicht abgezockt, ich kann alle 2 Jahre mein Smartphone kostenlos auf ein recht aktuelles wechseln und kann hier an jeder Bushaltestelle, in jeder Regionalbahn und in jedem McDonalds kostenlos aufladen, weiterhin ist das Gesamtbild einfach eleganter, das Gehäuse gibt viel mehr her und es zerspringt nicht in 3000 Einzelteile, wenn es denn doch mal runterfällt.

Wenn irgendwann der Punkt kommt, an dem Smartphones ihre Technik in einer Kreditkarte unterbringen können und das gesamte Gerät nurnoch aus einer kleinen, dünnen Schicht besteht, jammert ihr dann immernoch rum, dass man den Akku nicht auswechseln kann und sich keine Sticker auf die Rückseite kleben kann? Also warum tut ihr es dann jetzt?

In einem Gameboy Advance SP konnte man den Akku auch nur entfernen, wenn man die Garantie verfliegen lässt, aber da gab es keine große Heulerei, denn das ist ja Nintendo, Mario und Pokemon, die wollen nichts böses, die sind niedlich.
Kommentar ansehen
27.08.2012 13:07 Uhr von Sting24
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Ich besitze beides Iphone4s und Samsung S3: Jahrelang war ich nur beim Iphone geblieben. Der ganze Streit naja ist ein ziemliches Kindergarten. Momentan ist der S3 an der Spitze und ich hätte ihn wahrscheinlich nicht gekauft, doch Apple hat sich einfach zu viel Zeit mit dem neuen 5er gelassen. Momentan bin ich zufrieden mit dem Samsung und er ist um längen besser als der 4s. Die Zeiten ändern sich und niemand bleibt ewig an erster Stelle. Apple besitzt natürlich noch einen gewissen Luxus-Status.
Kommentar ansehen
27.08.2012 13:12 Uhr von TYLER-DURDEN
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
Ein Akku der eine Woche durchhält? Keine Sorge Samsung darauf hat Apple kein Patent.
Kommentar ansehen
27.08.2012 13:13 Uhr von Chris9988
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Warum nicht ? Die Sache mit dem fest verbauten Akku ist doch ok wenn der Akku lange hält und nicht wie beim iPhone zum ständigen mitführen des Ladegerätes animiert.

Und die Laufzeit sollte ohne weiteres machbar sein.

Habe grade ein "Galaxy S Plus" hier zum testen.
Die Laufzeit jetzt (lt.CPU-Spy v0.4.0) 169:04:24 (h:min:sek)
Täglich von 9-21h online GSM Modus, dann per WLAN oder UMTS 1-2 mal Google-News abrufen, Wetter App aktualisieren.

Zusätzlich Täglich:
30min Musik hören (MP3 oder Radio) und das ein oder andere Musikvideo gucken. ca.20min. zocken
verkürzt die Laufzeit auf (lt.CPU-Spy v0.4.0) ca. 75-80h.

Was meiner Meinung nach immer noch ein guten Wert darstellt.

Wer sein Gerät natürlich ständig im UMTS Band betreibt, dabei die Datenverbindung und den Sync-Modus eingeschaltet hat, dann noch tools wie WhatsApp oder möglichst noch ein Radio/Videostream laufen hat, sollte sich nicht wundern das der Akku keine 2 Tage hält.

Das ist allerdings auch für mich der Grund zu sagen: "Nie ein Mobile Phone was so dümmlich zusammengeklatscht ist wie das Apple Produkt" damit kann man ja nicht mal das Wochenende auf Kurzurlaub ohne Netzteil :-(
Kommentar ansehen
27.08.2012 13:32 Uhr von DerMaus
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Keine Hardwaretasten und fest eingebauter Akku? Nee danke!
Kommentar ansehen
27.08.2012 13:36 Uhr von mrshumway
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@TheUnichi: austauschbarer Akku Oh Nokia erwähnst Du... Wieviel Marktanteil hat das Unternehmen in den letzten Jahren verloren? Die Rechnung scheint voll aufgegangen zu sein. Gut... der austauschbare Akku hat z.b. im Falle des 5800 XM Express Music auch nichts mehr raus gerissen; da war das Festhalten an Symbian DER Grund, das sie so abgesoffen sind.

JEDES Gerät, das man portabel einsetzen will lebt davon, das man schnell wieder Ersatz bekommt, wenn die Energie leer ist. Insbesondere im Outdoor Einsatz. Man stelle sich einfach mal eine Wandertour vor oder Geocaching. Diese Einsatzbereiche decken Smartphones ideal ab und die Werbung greift es auf: "Nutz unser grosses Display, wir bieten dir GPS und 3G für Navigation".

Aber ja gerne doch... zeigt mir doch einfach mal, wie ich den Akku wechseln kann.

Eine Vielzahl von GPS Empfängern hat genau das. Du drehst einen kleinen Haken auf der Rückseite, Deckel abnehmen AA oder AAA leer raus und volle rein und es funktioniert wieder.

Steckdosen in einer Regionalbahn? Hab ich als Berufspendler noch nie gesehen. Und selbst wenn es welche gäbe, sind genug Leute um mich herum, die auch mal schnell laden wollen. Dann greife ich lieber in meine Tasche und wechsel den Akku. Wie lange muss man in einer Regionalbahn unterwegs und verkabelt sein, um einen Akku voll zu laden? Wieviel Stunden muss man sich den Hintern bei McDonalds platt sitzen, damit man 50 % Ladebalken hat? An Bushaltestellen aufladen, wirklich? Wo?

Und wenn Du sagst ,"kostenlos" auf ein recht aktuelles Gerät wechseln ,weisst Du auch, dass das Wörtchen "recht" nicht ohne Grund von Dir verwendet wird. Denn kostenlose Geräte bezahlst Du auch über die Grundgebühr. Topaktuelle Geräte erhältst Du nur mit Zuzahlung. Wenn Du Pech hast, ist das Display grösser, AMOLED und viele andere Technik saugt Dir den Akku leer.

Mir ist es lieber, ich kann ein 10 Euro Teil wechseln wenn es defekt ist. Aber wer zu viel Geld hat, kann gerne das Schild mit "ich liebe Bauteil-Integration" ganz hoch über seinen Kopf halten. Ich hoffe, die Leute mit dem Schild haben vorher kein Gerät eines Herstellers gekauft, das ein Jahr Garantie hat und der Akku bringt nach 15 Monaten keinen Furz Leistung mehr.

Selbst mit einem günstigen Vertrag zahlst Du 600 Euro in zwei Jahren, und ich rechne keine Zuzahlung für Handy mit rein. Ich tu mir schwer mit dem Gedanken, ein so über zwei Jahre abgestottertes Gerät mit dem Gedanken "ach Akku kaputt... ab in die Tonne" wegzuwerfen.

Und dabei ziehe ich nur monetäre Aspekte in Betracht; Recycling und Entsorgung stehen auf einem ganz anderen Blatt. Dem Unternehmen, das die Geräte verkauft, tust Du damit einen grossen Gefallen: der Kunde kauft ein neues Gerät, weil ein 10 Euro Bauteil defekt ist. Aber hey: die Shareholder value und die Ausschüttung müssen ja stimmen.

Vielleicht haben wir wirklich irgendwann nur noch Geräte, die Scheckkarten-Form haben. Bis es aber soweit ist, freu ich mich über die Wahlmöglichkeiten. Die wir uns solange offen halten, wie es Nachfrage nach diesen dämonischen Smartphones mit Wechselakku gibt....

[ nachträglich editiert von mrshumway ]
Kommentar ansehen
27.08.2012 14:10 Uhr von kingoftf
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
HTC und: Sony haben inzwischen auch fest eingebaute Akkus
Kommentar ansehen
27.08.2012 14:31 Uhr von Strulli.
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
austauschbarer Akku Das mit den Defekten Akkus war vieleicht früher ein Problem, aber nicht mehr bei der jetzigen oder erst recht nicht bei der kommenden Generation von Handys.

Damals verbaute man einfache Lithium-Ionen Akkus, die nach 1-5 Jahren hinüber wahren.

Die heutigen Lithium-Eisenphosphat-Akkus (LiFePO4) haben eine viel höhere energiedichte
und halten zwischen 1500 bis über 3000 Ladezyklen aus.

Und wenn bei intensiver Nutzung der Akku länger als einen Tag hält, sehe ich keinen sin mehr darin
noch den Akku wechseln zu müssen.

[ nachträglich editiert von Strulli. ]
Kommentar ansehen
27.08.2012 14:38 Uhr von f4ke
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
schüsch: Wäre dies eine Apple-News würden wieder alle rummeckern..
*mimimi* kein austauschbarer Akku, alles Abzocke und Geldmacherei.
Man merkt ihr seid voreingenommen...
Kommentar ansehen
27.08.2012 15:38 Uhr von jpanse
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Ach mist: da muss ich mich wieder nach nem anderen Hersteller umsehen der seine akkus nicht fest verbaut....
Kommentar ansehen
27.08.2012 15:49 Uhr von mrshumway
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@f4ke: Ach was :-) Das ist keine Voreingenommenheit, sondern einfach ein Fakt: ist der Akku verklebt, verschraubt, vergossen oder sonstwie verbunden mit anderen Geräteteilen, ist es Geldmacherei. Gut beim iPhone etwas mehr als anderen Geräten. Aber die sind in dem Falle auch nicht besser.

Schraub mal Deinen Rechner auf und guck nach der Batterie fürs Bios. Früher war das mal ein fest verlötetes Teil auf dem Board. Heute hat man, je nach Hersteller, Knopfzellen CR2025 oder -2032. Und warum? Weil man damit so beliebt wie Fußpilz bei den Nutzern wird, die das austauschen müssen.
Kommentar ansehen
27.08.2012 16:03 Uhr von TheUnichi
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
mrshumway: Danke für deinen konstruktiven und sachlichen Input.

Wenn ich deinen Post lese, kommt mir einzig und allein ein Gedanke. Warum erfindest du kein Smartphone, dass für Off-road Aktivitäten geeignet ist? Eines mit auswechselbarem Akku und notfalls auch mit Batterien, harten Tasten, stabilem Gehäuse, halt so einen richtig schönen, dicken, unhandlichen Klumpen der nur dafür da ist, in die Ecke gefeuert, fallen gelassen und durch die Gegend getreten zu werden.

Das Ding ist, die meisten Menschen brauchen das einfach nicht. Viele wollen ein schickes, handliches und elegantes Smartphone mit vielen Extras, natürlich auch um Prestige zu schaffen, aber das haben Menschen halt so an sich, sonst würde die Welt auch einfach kacke aussehen. Ich nenne dir mich als Beispiel, der Tagesablauf meines Nokia Lumia 800 sieht so aus:
- Ich stehe auf, nehme das Nokia vom Ladegerät, gehe zur Arbeit
- Auf Arbeit schließe ich das Nokia wieder an
- Ich gehe nach Hause, nehme das Nokia wieder ab
- Ich habe Aktivitäten, was auch immer, der Akku hält die 5-6 Zeit, die ich nach Feierabend noch habe, locker aus
- Ich schließe das Nokia wieder an und gehe schlafen

Am Wochenende liegt das Nokia irgendwo rum, manchmal schließe ich es an, meistens aber erst Sonntag Abend für den Montag dann, der Akku hält über das Wochenende trotz viel Aktivität (Sorry iPhone/HTC User, was Akkus angeht hat Nokia die Nase vorn (aus Erfahrung))

Ich nutze das Smartphone dabei täglich ca. 4 Stunden für Musik, ca. 1 Stunde Telefonie, ca. 30 Minuten surfen, zwischendurch immer wieder Mails und Nachrichten.

Für die alltägliche Nutzung, und meine ist hier ein typisches, verbreitetes Beispiel, ist ein Zusatzakku und ein auswechselbarer Akku also nicht zwingend notwendig und auch eher nutzlos, da dann doch lieber ein schickeres Smartphone.

Wenn du gerne wandern gehst oder sonst desöfteren mehr als 12 Stunden am Stück komplett von der Zivilisation abgekapselt bist, dann hab ich Verständnis dafür, dass du gerne einen auswechselbaren Akku hättest, aber hier sehe ich keinen typischen Fall, da bist du eher eine Ausnahme, deshalb sehe ich serienmässig einen nicht-auswechselbaren Akku als vorteilhafter an (Es verkauft sich besser und sieht besser aus)

Ich zahle zurzeit 40 € mtl., darin inbegriffen sind All-Net-Flat, Festnetz-Flat, Internet-Flat, SMS kostet 9 Cent (durch Facebook Chat, Mail und Live Messenger sowieso nutzlos) und kann dabei alle 2 Jahre mein Smartphone auf ein aktuelles Modell wechseln, was mich finanziell in keiner Art und Weise bedrückt (Und habe nicht gerade viel Geld)
Mein Festnetztelefon ist abbestellt, ich nutze ausschließlich mein Smartphone zur Kommunikation.

Vielleicht verstehst du ja, worauf ich hinaus will.

[ nachträglich editiert von TheUnichi ]
Kommentar ansehen
27.08.2012 17:39 Uhr von bimmelicous
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
hmm: Ehrlich gesagt bin ich froh, dass ich an meinem iPhone keine hässliche Klappe für den Akku habe. Die gingen bei meinen früheren Handys immer kaputt.. Aber vielleicht rede ich mir so auch den fest verbauten Akku schön. Ich weiss es ehrlich gesagt nicht.

Was ich aber weiss: Mein Handy läuft unterwegs nie leer. Hier im Büro stehts im Dock. Wenn ich das Büro verlasse hat es 100%, was lockerst bis zum nächsten Morgen reicht. Am Wochenende habe ich es dann 1 Stunde an der Steckdose.
Wenn ich draussen unterwegs bin (zB beim Mountain Biken) ist es im Rucksack. Ohne wlan, UMTS oder so einen Blödsinn. Da hält es auch mal 2 Tage ohne Probleme.

Zum erwähnten Kurzurlaub: Da mach ich es aus! Ich habe schließlich Urlaub!

Und falls man wirklich mal einen Ersatzakku braucht (Ich hatte in meinem Leben noch nie einen und kenne auch niemanden der einen hat) gibt es für den Fall auch für das iPhone Lösungen in Form von externen Chargern. Ding ans iPhone stecken und der Akku füllt sich. Und ob ich nun so ein Teil oder einen zweiten Akku (den ich auch nur im Handy laden kann) mit mir rumschleppe ist doch auch schon egal.


Und die Bushaltestellen, wo ich laden kann, möchte ich auch mal sehen ;).

Ach eins noch: Dadurch, dass Apple seit Jahren den gleichen Stecker verbaut (ich weiss, jetzt wird sich das ändern :( ) liegt bei Jedem oder in jedem Büro irgendwo so ein weisses Kabel zum Laden rum ;)

Refresh |<-- <-   1-25/32   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?