27.08.12 08:59 Uhr
 224
 

Oberhausen: Zeitungsbote von Einbrecher niedergestreckt

Nach Angaben der Polizei hatten in der Nacht von Sonntag auf Montag vier Personen versucht in eine Apotheke einzusteigen. Als sie eine Scheibe zerschlugen, machte das viel Lärm, worauf sie die Flucht ergriffen.

Auf ihrer Flucht begegneten sie auch einem Zeitungsboten. Diesen schlug einer der Flüchtenden nieder. Das Opfer erlitt leichte Blessuren.

Die vier Personen zogen danach die Aufmerksamkeit der Polizei auf sich, als sie mit dem Auto in rasanter Fahrt durch Oberhausen fuhren. Zwei männliche und ein weiblicher Täter konnten gefasst werden. Ein Mann entkam.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mcbeer
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Zeitung, Flucht, Einbrecher, Oberhausen
Quelle: www.westline.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Astronaut John Glenn ist tot
Hameln: Frau, die an Auto durch Stadt geschleift wurde, kann wieder sprechen
Großbritannien: Hunderte Polizisten wegen sexueller Übergriffe angezeigt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.08.2012 10:34 Uhr von NoPq
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Klingt für mich ein bisschen nach "Junkies".

In dem Alter überfällt man nicht aus Geldgründen eine Apotheke
Kommentar ansehen
27.08.2012 10:54 Uhr von neinOMG
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Ja bestimmt Junkies: Davon haben wir momentan so viele, und unsere aktuelle Politik SPD/Grüne/CDU kümmert sich nicht darum mit Gesetzesänderungen.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Astronaut John Glenn ist tot
Pro Asyl beklagt Kurswechsel der CDU in Flüchtlingspolitik
Jeder zehnte Arbeitnehmer hat nur einen befristeten Job


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?