26.08.12 21:06 Uhr
 959
 

Karstadt-Chef Andrew Jennings ist "Sprachpanscher des Jahres"

Der Chef der Kaufhauskette "Karstadt", Andrew Jennings, darf sich nun mit dem zweifelhaften Titel des "Sprachpanschers des Jahres" schmücken. Dies entschied der Verein Deutsche Sprache.

Seitdem Jennings Chef bei Karstadt sei, würde das Unternehmen sehr konsequent mit Slogans wie "modern and full of life" oder "Midseason-Sale" werben.

So würden gerade Kinder sich in Karstadt-Filialen kaum zurecht finden können. Die Auszeichnung soll nun dafür sorgen, dass Jennings daran denke, dass die Kaufhäuser in Deutschland stehen, nicht in London oder Liverpool.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Chef, Karstadt, Andrew Jennings
Quelle: www.handelsblatt.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Paul Verhoeven wird Präsident der Jury der "Berlinale"
Österreich: "Bundespräsidentenstichwahlwiederholungsverschiebung" ist Wort 2016
Wort des Jahres 2016: "Postfaktisch"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.08.2012 22:00 Uhr von Lanyards
 
+7 | -8
 
ANZEIGEN
Stimmt, wer in Deutschland weiß denn schon was "modern" oder "life" heißt ?
Ich frag mich sowieso wie jemand anhand von "Shortnews.de" darauf schließen soll, um was es hier geht...
Viel zu schwierig die englischen Fachbegriffe die hier überall verwendet werden...
Kommentar ansehen
27.08.2012 01:23 Uhr von Phillsen
 
+14 | -0
 
ANZEIGEN
Man muss es ja zum Glück nicht mögen. Mich nerven auch diese "SALE" Schilder an jedem Kleiderständer und überall an den Wänden, Decken, wasweissich.
Mir ist klar, das Sies verkaufen wollen, deswegen bin ich ja da. Daran muss man mich nicht alle zwei meter erinnern...
Kommentar ansehen
27.08.2012 09:42 Uhr von Johnny Cache
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ tsunami13: Damit hast du sicher recht, aber letztendlich müssen sie sich dann schon die Frage gefallen lassen warum sie sich so schlecht an die sich ändernden Zeiten angepaßt haben.
Es ist ja nicht so als ob das von heute auf morgen passiert wäre.
Kommentar ansehen
27.08.2012 16:42 Uhr von Jarmo1
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Denglische Sprachkosmetik: Obwohl noch ein gutes Stück von 50plus entfernt, frage auch ich mich immer öfter, ob wir es mit den Englischimporten nicht langsam übertreiben. Man kann einen Kaufhauskonzern nicht mit Sprachkosmetik sanieren, indem man ihm ständig neue Anglo-Namen und Konzepte überstülpt. Damit ist vor Jahren auch der amerikanische Kaufhausriese Wal-Mart in Deutschland angetreten - und grandios gescheitert.

Die Kaufhauskundschaft ist nicht altersgebunden, und es sollte eine Selbstverständlichkeit sein, hier eine Kundensprache zu wählen, die auch die Generation 50plus mühelos versteht. So gesehen hat sich Karstadt seinen Negativpreis redlich "erdenglischt".

Leider ist Karstadt nicht der einzige "Sprachpanscher", auch Kaufhof oder Tchibo stehen ihm in nichts nach, wie der Satiriker Günter Grünwald in diesem Video aufs Amüsanteste zeigt: http://www.myvideo.de/...
Kommentar ansehen
29.08.2012 11:22 Uhr von Phillsen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Jarmo: Ich schmeiss mich weg, danke für das Video
Gnühühüh
*tränewegwisch*

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

One Finger Challenge - die besten Nacktbilder aus dem Nackttrend
Lettland: Sex am Freiheitsdenkmal - Touristenpaar muss 250 Euro Bußgeld zahlen
Abartig: Deutschland und Tschehien streiten wegen Kindersex!


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?