26.08.12 19:14 Uhr
 960
 

Fußball: FC Bayern München besiegt eigenen Fanclub bei Freundschaftskick mit 17:0

Keine 24 Stunden durften sich die Münchner Bayern ausruhen, bevor sie sich erneut die Fußballschuhe schnüren mussten. Dabei ging es allerdings keineswegs so engagiert zu wie im Ligaspiel gegen Greuther Fürth. Gegen die "Bayern Kings" gönnte sich der Rekordmeister einen seichten Kick.

Doch auch die geringe Inanspruchnahme der eigenen Leibeskräfte genügte, um die "Kings" souverän zu entthronen. Am Ende des Spiels hieß es 17:0 für Schweinsteiger und Co. Dabei trat der aktuell Tabellenerste jedoch nicht etwa mit der zweiten Mannschaft an, sondern mit beinahe allen Stars des Teams.

14.000 Zuschauer bewunderten die Treffer von Pizarro, Lahm, Robben, Weiser, Schweinsteiger, Mandzukic, Kroos, Tymoshchuk, Weihrauch und Shaqiri. Sogar Torwart Manuel Neuer traf per Elfmeter. Auch 13 Feldspieler gleichzeitig und der Spontan-Wechsel von Bastian Schweinsteiger halfen den "Kings" nicht.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Raskolnikow
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, Bayern, München, Fanclub
Quelle: web.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: US-Reporter fragt Schweinsteiger, ob er mit Chicago nun die WM gewinnt
Fußball: Manuel Neuer muss sich wegen Fußverletzung Operation unterziehen
Fußball: Mahmoud Dahoud von Borussia Mönchengladbach wechselt wohl zum BVB

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Frauen-Schönheitspraxis - "Herzogin" spritzt statt Silikon Spachtelmasse in Po
"Minecraft": Zahlreiche Fake-Apps werben für betrügerische Webseiten
Regensburg: Passanten hinderten Messerstecher an Flucht


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?