26.08.12 11:02 Uhr
 7.538
 

Viele Erwachsene leiden an ADHS, ohne es zu wissen

Die Hyperaktivitätsstörung ADHS ist offenbar nicht nur unter Kindern viel weiter verbreitet als gedacht, sondern auch bei erwachsenen Menschen. Alexander Marcus, seines Zeichens Chefarzt der Kinder- und Jugendpsychiatrie einer Klinik in Trier, glaubt, dass drei Prozent der Erwachsenen an ADHS leiden.

Der Nachrichtenagentur dpa verriet Marcus, dass man früher irrtümlich angenommen habe, ADHS gehe mit der Pubertät zurück. Besonders Erwachsene, die das Gefühl haben, nichts anständig zu Ende zubringen, könnten betroffen sein. Im Erwachsenenalter bestehe das Risiko der Kompensation mit Drogen, so Marcus.

"Je schlauer jemand ist, desto später fällt es auf", erklärt der Mediziner und verrät, dass die Symptome spätestens während des Studiums erkennbar werden sollten. Ferner falle die Kontrolle über die eigenen Emotionen schwer.ADHS wird im Erwachsenenalter oftmals gar nicht oder nicht richtig behandelt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Raskolnikow
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Krankheit, Erwachsene, ADHS
Quelle: www.haz.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studenten stellen Martin Shkrelis HIV-Medikament für zwei Dollar her
Schottland will Frauen aus Nordirland kostenlose Abtreibungen anbieten
Verbraucherschützer entdecken krankmachendes Blei in Modeschmuck

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

21 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.08.2012 12:15 Uhr von keakzzz
 
+9 | -7
 
ANZEIGEN
Fluch und Segen: einerseits dürfte dies, ähnlich wie bei Depressionen (die bei älteren Generation ebenfalls wesentlich seltener behandelt werden bzw. wurden, stimmen. andererseits ist die Diagnose der Krankheit mittlerweile auch inflationär.

Problem ist einfach, daß es de facto schwer ist, treffende Aussagen zu machen. oder, wie ein befreundeter Medizinstudent mal zu mir meinte: "letztlich ist es so. wenn willst, daß man dir ADHS diagnostiziert, dann wird man dir auch ADHS diagnostizieren"

[ nachträglich editiert von keakzzz ]
Kommentar ansehen
26.08.2012 12:24 Uhr von keakzzz
 
+4 | -5
 
ANZEIGEN
nachtrag: dabei könnten Fehldiagnosen in vielen Fällen vermieden werden.

http://aktuell.ruhr-uni-bochum.de/...

"Um eine falsche Diagnose bei ADHS und eine vorschnelle Behandlung zu verhindern, ist es entscheidend, sich nicht auf seine Intuition zu verlassen, sondern sich klar an den festgelegten Kriterien zu orientieren. Das gelingt am besten mit Hilfe von standardisierten Befragungsinstrumenten, zum Beispiel diagnostischen Interviews."

stattdessen orientieren sich zuviele Ärzte lieber an vermeintlichen Faustregeln.
Kommentar ansehen
26.08.2012 12:29 Uhr von erw
 
+7 | -3
 
ANZEIGEN
Nichts neues Mir ist völlig rätselhaft, wie man jetzt erst zu solchen Ergebnissen kommen kann. Einer Bekannten von mir wurde als Kind ADHS diagnostiziert. Zum Zeitpunkt der Bekanntschaft war sie jedoch schon 20 und sie erzählte mir recht offen in einem eher unintimen Gespräch, dass sich ihr Problem nie verändert, eher verlagert hätte. Sie hätte mehr Kontrolle darüber, auch wenn es innerlich in ihr "brannte". Man merkte ihr die innere Unruhe auch sehr schnell an, dafür musste man sie nicht erst kennenlernen. Wenn sowas unter Bekannten besprochen wird, werden Psychiater sowie Therapeuten sicherlich ähnliche Aussagen zu hören bekommen haben.

keakzzz:
Die Diagnostik ist recht simpel und leicht manipulierbar. Psychiater geben meines Wissens nach Fragebögen an Bekannte/Freunde des Patienten (über den Patienten selbst) weiter. Es muss nichts wahrheitsgemäß sein und jeder kann es ausfüllen. Ich habe selbst einmal einen Fragebogen für einen Bekannten ausgefüllt. Wenigstens wird Ritalin nicht mehr so schnell an Erwachsene ausgegeben. Das beugt dem Missbrauch vor.
Kommentar ansehen
26.08.2012 14:07 Uhr von Engel1982
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ erw: So Simple ist die Diagnose nicht!!!

Wenn man einen Vernünftigen Test macht bei einem Arzt der Weiß was er macht dann dauert es gut u. gerne 6std. bis der Test endlich mal durch ist und da ist dann fast nichts mit Fragebogen! Ach und das Ergebnis steht dann noch lange nicht fest.

Das was du beschreibst sind genau die Ärzte die ohne Plan Retalin etc. Verschreiben. Eine Vernünftige Diagnose ist das allerdings niemals und zu dem Arzt würde ich auch nie wieder hingehen.
Kommentar ansehen
26.08.2012 14:17 Uhr von erw
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Engel: Gut, ich mag nicht gänzlich über die Testverfahren bescheidwissen. Ich kenne eben nur einen Fall, in dem ich selbst eine Rolle als berichtender Beobachter gespielt habe. Das sollte nicht den Anschein erwecken, die pfuschen da irgendwas hin. Das wird sicher seine Gründe gehabt haben, wieso das bei dem angesprochenen Fall so war. Retalin wurde zu dem Zeitpunkt gerade noch verschrieben. Ein paar Monate später berichtete man mir, dass man es nur noch selbst kaufen könne, weil man als Erwachsener keins mehr bekommt.
Kommentar ansehen
26.08.2012 14:42 Uhr von Engel1982
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@erw: Selbst kaufen ist so nicht ganz Richtig. Es wird immer noch das Btm Rezept vom Arzt benötigt und dann ist es meist so das man in der Apotheke den kompletten Preis selber zahlen muss, sprich es findet keine Kosten übernahme durch die KK statt da Retalin nur für Kinder zugelassen ist. Aber auch hier machen die KK wieder das was ihnen in den Kopf kommt. Ich z.b. bekomme ein teil der Kosten erstattet bzw. bin komplett befreit.
Aber mal ganz ehrlich? Es gibt Medis die besser sind als Retalin und es sind vor allem keine Betäubungsmittel!

Doch grade bei Kindern und das Thema ADHS sollte man sich niemals auf die Aussage eines Arztes Verlassen!!!
Kommentar ansehen
26.08.2012 14:46 Uhr von Borgir
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
die Pharmaindustrie: braucht wohl mehr Umsätze. Jetzt wird das plötzlich bei vielen Erwachsenen "diagnostiziert" und zack....Medi-Verkauf schnellt in die Höhe....
Kommentar ansehen
26.08.2012 15:46 Uhr von Dracultepes
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@borgir: Nö nicht plötzlich. Jetzt plötzlich wird es nur aufgegriffen.
Kommentar ansehen
26.08.2012 15:57 Uhr von hujiko-san
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
Hmm Jaja, die Pharmaindustrie mal wieder... auch wenn die Gewinne mit MPH nicht sonderlich satt sind, man in anderen Bereichen viel bessere Spannen hat... ach, lassen wir das. ;)

Hauptsache ihr zahlt schön weiter mein "Koks auf Rezept" oder wie auch immer das betitelt wird... dann bin ich schon mehr als zufrieden. :P
Kommentar ansehen
26.08.2012 15:59 Uhr von Ich_bins_wieder
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Ich schließe mich: den Kommentaren von einigen Vorschreibern durchaus an, dass es inflationär wie kaum eine andere Krankheit bei Kindern diagnostiziert wird.
Beispiel: Meine Schwester ist Lehrerin, als sie vor ein paar Jahren angefangen hat war in ihrer Klasse 1 Kind mit ADHS. Nun, ein paar Jahre später haben bei gleicher Klassenstärke schon knapp 1/4 bis 1/3 der Schüler ADHS.
An der Stelle kann man zu drei Möglichen Auswirkungen kommen.
1. Es ist so und die Kinder sind einfach krank und früher konnte man es nicht feststellen.
2. Die Industrie möchte aufgrund sinkender anderer Krankheiten bei Kindern halt weiter Geld verdienen
3. Es gibt Gründe, warum heute Kinder durch externe Faktoren so werden (übermäßiger Konsum von TV im Kindesalter, andere schnelle Medien oder von mir aus auch gen-veränderte Lebensmittel...).

Was von den drei Punkten stimmt kann ich nicht sagen, da ich kein Arzt bin, aber ich kann mit Bestimmtheit feststellen, das es wie die angebliche Laktose Intoleranz (nach Expertenmeinung haben dies von allen Erkrankten auch lediglich 10%) immer häufiger wird.
Kommentar ansehen
26.08.2012 18:25 Uhr von mort76
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hujiko, ist Speed jetzt das neue Kokain?
Kommentar ansehen
26.08.2012 18:26 Uhr von keakzzz
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
ähem: @zigarettentyp:
was hat es mit "Temperament" zu tun, wenn es Menschen gibt, die mental kaum in der Lage sind, ihre Gedanken für längere Zeit auf bestimmte Handlungen usw. zu fokussieren?

kein Plan, ob du das weißt, aber Medikamente wie Ritalin wirken bei Nicht-Erkrankten auch überhaupt nicht bzw. sie funktionieren dann wie Aufputschmittel. tatsächlich an ADHS Erkrankten hingegen werden dadurch nicht nur "gebremst" sondern vor allem sind sie dadurch in der Lage sich gedanklich auf Aufgaben einzulassen und nicht ständig "den Faden zu verlieren".
Kommentar ansehen
26.08.2012 18:28 Uhr von GulfWars
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Statt Ritalin: einfach Zappelin nehmen. Wirkt genausogut ohne die Nebenwirkungen.
Kommentar ansehen
26.08.2012 19:14 Uhr von cAndyMan86
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Alexander Marcus: ob der auch an ADHS leidet^^
http://www.youtube.com/...
Kommentar ansehen
26.08.2012 23:59 Uhr von Dracultepes
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@cAndyMan86: Kann sein, das wird aber weniger der Auslöser dafür sein das er in meinem Augen nen Spacken ist.
Kommentar ansehen
27.08.2012 06:40 Uhr von Borgir
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
das wird kommen wie bei den kindern: psychiater "beschließen" auf einem Kongress dass es die Krankheit gibt und schwupps.....tags drauf drei Millionen Fälle denen man schnell Drogen zukommen lassen muss.
Kommentar ansehen
27.08.2012 07:19 Uhr von teslaNova
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Dracultepes: Und Du denkst, das ist keine Absicht? ^^
Kommentar ansehen
27.08.2012 07:30 Uhr von teslaNova
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@cAndyMan86: Ajo, http://www.youtube.com/... ^^
Kommentar ansehen
27.08.2012 17:43 Uhr von s-quadrat
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die "Diagnose" läuft dann wohl in etwa so ab: http://www.southpark.de/...
Kommentar ansehen
28.08.2012 02:32 Uhr von Dracultepes
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@teslaNova: Macht es das besser? Nicht eher sogar schlimmer?
Kommentar ansehen
14.09.2012 11:05 Uhr von hujiko-san
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@mort: Es ist doch nicht wichtig, was ich über diese Substanz weiß, sondern wie es alle anderen nennen mögen.

Na, und wenn man es halt Koks nennen mag, bitte sehr... es interessiert mich nicht, solange man mir mein wichtiges Medikament nicht vorenthält. Basta!

Refresh |<-- <-   1-21/21   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Astronaut John Glenn ist tot
Pro Asyl beklagt Kurswechsel der CDU in Flüchtlingspolitik
Jeder zehnte Arbeitnehmer hat nur einen befristeten Job


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?