26.08.12 09:33 Uhr
 387
 

England: Leukämie - Baby rettet 21-jähriger Mutter bei Routinescan das Leben

Die 21-jährige Sarah Hickingbotham aus Orchard Park in England erwartete ein Baby. Voller Vorfreude ging sie in der 32. Schwangerschaftswoche zum Arzt, um sich diesbezüglich einer Routine-Untersuchung zu unterziehen. Doch dabei kam der Schock.

Bei ihr wurde eine besonders bösartige Form von Leukämie diagnostiziert. Bleibt diese Krankheit unbehandelt, führt sie innerhalb nur weniger Wochen zum Tode. Schnell ließ sich die Mutter behandeln, damit sie dem Tod entgeht.

Heute dankt sie ihrer kleinen Tochter Olivia, die mittlerweile wohlbehalten geboren wurde, dass sie wegen ihr zur Routine-Untersuchung gegangen ist. Wäre sie nicht schwanger geworden, wäre sie niemals zu der Untersuchung gegangen und wäre vermutlich heute tot.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Crushial
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Leben, Mutter, England, Baby, Leukämie
Quelle: www.dailymail.co.uk

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schottland will Frauen aus Nordirland kostenlose Abtreibungen anbieten
Verbraucherschützer entdecken krankmachendes Blei in Modeschmuck