25.08.12 20:16 Uhr
 621
 

NASA testet Mini-Satellit mit Android Smartphone

Weltraumexpeditionen für Forschungszwecke sowie Satelliten sind ein teures Unterfangen. Deshalb sucht die NASA nach kostengünstigeren Möglichkeiten kleinere Experimente sowie Untersuchungen im Weltraum durchzuführen.

Ein kleines Team von NASA Mitarbeitern hat jetzt einen Würfel entwickelt, der ins Weltall kommen und kostengünstig sein soll. Aufgrund der Vielzahl von Sensoren, welche sich in einem Smartphone befinden, setzen die NASA-Mitarbeiter auf ein Nexus Smartphone.

In diesem sind verschiedene Sensoren verbaut, die für einen Satelliten notwendig sind. Der mit einer Kantenlänge von zehn Zentimetern versehene kleine Würfel wiegt circa 1.8 Kilogramm und wurde schon von der NASA unter extremen Bedingungen auf der Erde getestet.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Schakobb
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Smartphone, NASA, Android, Mini, Satellit
Quelle: winfuture.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Invasion der Roten Amerikanischen Sumpfkrebse in Berlin
Zirkulierendes Tumor-Erbgut ermöglicht Krebsfrüherkennung
Dubai entsalzt Millionen Liter Trinkwasser täglich aus dem Persischen Golf

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.08.2012 20:16 Uhr von Schakobb
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Finde es super was alles mit Smartphones möglich ist. Hierzu gab es ebenfalls schon Experimente, nämlich mit einem Smartphone und einem kleinen Heißluftballon.
Kommentar ansehen
25.08.2012 22:35 Uhr von Tuvok_
 
+13 | -0
 
ANZEIGEN
Ich wäre: an stelle der NASA Vorsichtig mit solchen Projekten.. am Ende verklagt APPLE sie noch wg Patentverletzung

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Antoine Griezmann wurde nach einem Platzverweis gesperrt
Jazzmusik: Gitarrist John Abercrombie ist tot
Donald Trump - Afghanistan-Strategie wegen Afghanin im Minirock?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?