25.08.12 17:03 Uhr
 142
 

Mexiko: Hundert Paare wurden bei Massenhochzeit im Gefängnis getraut

In Mexiko fand neulich eine außergewöhnliche Hochzeit statt: Dabei standen nicht etwa ein Mann und eine Frau vor dem Altar, um sich das Ja-Wort zu geben, sondern es heirateten mehr als 100 Paare auf einmal. Dabei fand die Trauung nicht in einer Kirche statt, sondern in einem Gefängnis.

Es handelte sich bei dem Spektakel in Ciudad Juarez im Staat Chihuahua um eine der größten Massenhochzeiten des Landes. Dabei putzen sich die meisten zukünftigen Ehefrauen besonders auf und die obligatorische Hochzeitstorte fehlte auch nicht.

Cesar Fernando Ramirez, Direktor des örtlichen Standesamtes, gab an, die Massenhochzeit sei Teil des Resozialisierungs-Programms. Den Häftlingen sollte damit ein weiterer Anreiz geboten werden, ihre Haftstrafe ruhig und friedlich abzusitzen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Raskolnikow
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Haft, Gefängnis, Mexiko, Hochzeit
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kalifornien: Feuerwehrmann rettet Hund durch Mund-zu-Mund-Beatmung
Nackte Gummi-Nippel und Brüste: Feministin setzt Zeichen gegen "Slut Shaming"
Indischer Politiker schlägt auf Flug mit Sandale auf Steward ein

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.08.2012 17:40 Uhr von Noseman
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Ich persönlich finde es ja passend: dass der Ort für eine Eheschließung hier ein Gefängnis ist.

Unpassend hingegen empfinde ich den Vergleich mit dem Altar. Selbst im superstreng katholischen Mexiko ist die zuständige Behörde das Standesamt und nicht die Kirche.
Kommentar ansehen
25.08.2012 18:29 Uhr von Raskolnikow
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Noseman: Du hast Recht. Aber finde mal eine Umschreibung für eine von einer "zuständigen Behörde" vorgenommenen Eheschließung, die sprachlich "vor den Altar treten" ersetzt...

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wegen rassistischer Videos - Werbeanzeigen auf Youtube eingefroren
Höxter: Polizei beendet Geiselnahme und überwältigt Bus-Entführer
EU stoppt Gammelfleisch-Importe aus Brasilien


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?