25.08.12 17:00 Uhr
 429
 

Studie: Mütter mit Vollzeitjob sind gesünder

Eine Studie zweier Wissenschaftlerinnen der University of Akron in Ohio hat nun bewiesen, dass Mütter, die in Vollzeit arbeiten, gesünder sind als diejenigen, die Teilzeit- oder nicht berufstätig sind.

Und zwar sowohl körperlich als auch geistig. 2.540 Frauen, die zwischen 1978 und 1995 Mutter geworden sind, haben an dieser Studie teilgenommen.

Ergebnis ist, dass Mütter um die 40 mit Vollzeitstelle weniger depressiv sind, mehr Energie haben und seltener krank sind.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mightyabbadon
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Studie, Mutter, Gesundheit, Vollzeitjob
Quelle: www.cosmopolitan.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Madagaskar: 27 Menschen an der Pest verstorben
Depressionen können für ein krankes Herz sorgen
Mindesthaltbarkeitsdatum - was bedeutet das wirklich?

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.08.2012 17:19 Uhr von Katzee
 
+13 | -3
 
ANZEIGEN
Ob sich da: zwei Akademikerinnen den normalen Alltag von berufstätigen Müttern schönreden? Wieviele Vollzeit berufstätige Mütter, die arbeiten müssen, um die Familie über Wasser zu halten, sind wohl mit den Damen einer Meinung? Und wie sieht es mit den Kindern aus? Freuen sie sich auch darüber, dass die Mama abends erschöpft von der Arbeit nach Hause kommt und sich dann noch durch den Haushalt quält?
Kommentar ansehen
25.08.2012 17:31 Uhr von keakzzz
 
+1 | -9
 
ANZEIGEN
@Katzee
sicher, daß nicht DU eher eine gegenteilige Agenda hast?


@Pansy
wieso sollte das nur "eine Meinung" sein, wenn Zweieinhalbtausend Frauen befragt wurden?
Kommentar ansehen
25.08.2012 17:47 Uhr von Noseman
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Mütter: die Milliarden auf dem Konto haben sind übrigens auch gesünder als Mütter, die nicht mal krankenversichert sind und angst haben müssen, dass ihnen die Kinder weggnommen werden.

Welch Binsenweisheit.

Dass daraus abgeleitet wird (Quellenzitat)

"Wer mit Kindern auch noch einen Vollzeitjob wuppt, tut damit tatsächlich seiner Gesundheit etwas Gutes. "

Ist einfach Demagogie.

Katzees Kommentar kann man nur beipflichten; wer anderer Meinung ist, lässt sich verarschen (ich glaub nämlich kaum, dass sich hier bei SN viele rumtreiben, die selbst von dieser Verarschung profitieren).
Kommentar ansehen
25.08.2012 17:50 Uhr von kuri
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@ keakzzz: das ist deshalb eine Meinung, weil Pansy den Sinn einer Statistik nicht versteht, nicht weiß wie eine solche angelegt wird und nicht versteht wie man eine auswertet.

- ironie -

Dabei ist zu beachtet das solche Statistiken, prinzipielle immer gefälscht sind, die Zahlen manipuliert wurden und die Statistiker überhaupt keine Ahnung haben von dem was sie da eigentlich machen. Weiterhin sind Staistiken eh falsch die nich ins eigene Meinungsbild passen, da brauch man sich auch garnicht erst die Mühe machen das Paper der Statistik wirklich richtig durchzulesen um eventuell berechtigte Kritik zu äußern.

- ironie off -
Kommentar ansehen
25.08.2012 18:08 Uhr von Katzee
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
@ keakzzz: Lies Dir mal den Originalartikel durch. Positv werden nur Vollzeit beruftstätige "Mütter" mit ganztags Kinderbetreuung und einer gehobenen Gehaltsklasse beurteilt. Die normale berufstätige Mutter, die im unteren Lohnbereich arbeiten muß und ständig gegen die Arbeitslosigkeit arbeitet ist sowohl gesundheitlich als auch mental viel gefährdeter als eine Vollzeit-Mutter.
Kommentar ansehen
25.08.2012 21:49 Uhr von Cosmopolitana
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Also, ehrlich gesagt musste ich auch sofort an: eine vom Staat bezahlte Studie oder Ähnliches denken.

Ich bin nicht überzeugt, dass es an der Vollzeit liegt, finde allerdings, dass Menschen (nicht nur Frauen) sich gererell regelmässig, bzw kontinuierlich weiterbilden sollten und sich dabei u.a. ihren Hauptinteressen ausführlich widmen sollten.
Man kann nicht nur das Thema Kinder im Kopf haben, das ist einfach zu einseitig, wenn auch sehr schön.

Aber es nagt dann wohl bei manchen auch am Selbstbewusstsein auf Dauer, "NUR" Mutter zu sein und das kann vielleicht depressiv machen oder was auch immer.
Das kann Vollzeit aber auch, wg des Drucks, dem die ohnehin belasteten Mütter noch ausgesetzt sind.
Deshalb bin ich der Meinung, dass die Studie mit mindestens 10.000 Frauen durchgeführt werden sollte...
Wenn schon, denn schon... :)
Kommentar ansehen
26.08.2012 00:43 Uhr von Katzee
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
@ Cosmopolitana: Noch einmal damit auch Du es kapierst: Es geht in der SN um Frauen gehobenen Einkommens mit Vollzeit-Kinderbetreuung, die ihre "Träume und Lebenswünsche" verwirklichen können - nicht um Frauen, die Tag für Tag schuften müssen, um ihre Familie durch zu bringen und die ihre Kinder vernachlässigen müssen, weil für Ganztags-Kindesbetreuung kein Geld da ist.
Kommentar ansehen
26.08.2012 17:36 Uhr von kuri
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Pansy: "...Warte mal einige Monate ab! Dann kommt eine neue Studie, worin Hartz4-Mütter gesünder sind als Mütter in Vollzeitjobs.."

Und macht das jetzt deine Argumentation gegen diese Studie richtiger, Nein!

Bitte wenn schon meckern auch objektive Kritik, man sollte Studien zweifellos kritisch hinterfragen, aber so ein Stammtisch gelaber von dir ist weder objektiv noch scheinst du dich mit der Studie selbst befasst zu haben.
Kommentar ansehen
27.08.2012 09:47 Uhr von Cosmopolitana
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Katzee: Das wird in der SNews nicht eindeutig erklärt.
Und Mädchen, achte mal bitte auf deinen Ton.
Wir sind hier, um zu diskutieren!

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Weihnachtsessen": Düsseldorfer Zoll zieht 140 getrocknete Frösche aus Verkehr
Bild klagt gegen Focus Online wegen angeblichem Inhaltediebstahl
USA: Sechsjährige stirbt beinahe nachdem sie Liquid für E-Zigaretten trinkt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?