25.08.12 09:04 Uhr
 5.569
 

Gasinstallations-Firma wirbt mit Schriftzug "Arbeit macht frei":

Für einen Skandal hat jetzt eine Firma aus dem Baltikum gesorgt. Auf ihrer Webseite warb das Gasinstallations-Unternehmen mit dem Auschwitz-Schriftzug "Arbeit macht frei".

Mehrere Tage war auf der Web-Präsenz der Firma ein Foto des Lagertores in Auschwitz-Birkenau zu sehen. Dazu kamen die Aussage "Gasheizung - flexibel, bequem und effektiv."

Der Firmenchef hatte das Foto selbst angefertigt, als er das Lager, indem 1,1 Millionen Menschen durch die Nazis ihr Leben lassen mussten, besuchte. Er sagte: "Wenn das zuvor hier platzierte Bild Unannehmlichkeiten verursacht haben sollte, bitten wir aufrichtig um Entschuldigung."


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: leerpe
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Arbeit, Skandal, Firma, Gas, Auschwitz, Schriftzug
Quelle: www.express.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Abartig: Deutschland und Tschehien streiten wegen Kindersex!
Werkstattkette A.T.U entgeht der Firmenpleite - Einigung mit Vermietern
Nicht chic: Aggressive Steuervermeidung durch Inditex (Zara-Modekette)

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

30 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.08.2012 09:45 Uhr von MC_Kay
 
+27 | -1
 
ANZEIGEN
Werbung: Wer dachte nicht auch zu erst an diese Seite in der Zeitung:

http://www.netzeitung.de/...
Kommentar ansehen
25.08.2012 11:05 Uhr von zycxz
 
+9 | -29
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
25.08.2012 11:27 Uhr von MacGT
 
+10 | -10
 
ANZEIGEN
Ha ha Das ist echt mal geil!
Kommentar ansehen
25.08.2012 11:34 Uhr von Iberano
 
+14 | -3
 
ANZEIGEN
Schwarzer Humor!?
Kommentar ansehen
25.08.2012 11:37 Uhr von Alice_undergrounD
 
+6 | -10
 
ANZEIGEN
haha: sinn für schwarzen humor, sehr schön :D
Kommentar ansehen
25.08.2012 12:07 Uhr von SpEeDy235
 
+4 | -9
 
ANZEIGEN
Das geht mal: gar nicht, aber die Werbung wirkt wohl.
Da ist die "Werbung" hier ähnlich krass. Auch das war sicher nicht so gewollt.

http://www.digitalvoodoo.de/...

[ nachträglich editiert von SpEeDy235 ]
Kommentar ansehen
25.08.2012 12:42 Uhr von elbastardo666
 
+10 | -4
 
ANZEIGEN
humor ist wenn man trotzdem lacht.
Kommentar ansehen
25.08.2012 13:31 Uhr von don_vito_corleone
 
+8 | -10
 
ANZEIGEN
Ganz ehrlich: wenn in der News nicht von Auschwitz die rede und wenn die Werbung nicht ausgerechnet damit gemacht worden wäre, wüsste ich nichtmal wo der Skandal ist.

Es ist ein Satz, ein Stinknormaler Satz. Das wir uns immer wieder schuld einreden sollen wegen der Dunklen Geschichte ist einfach Lächerlich.

Ich bin kein Nazi und ich lass mir das auch nicht Vorwerfen von Irgendwelchen zurückgebliebenen Spinnern die meinen Deutschland nur darauf zu Beschränken. Als ob es in anderen Ländern nichts Schlimmes gegeben hat.

Verurteilt Lieber mal die Kirche die Kleine Kinder Fickt und Millionen Menschen wegen Hexerei Verbrannt hat. Da Kräht auch kein Hahn mehr nach.
Kommentar ansehen
25.08.2012 13:34 Uhr von irykinguri
 
+2 | -7
 
ANZEIGEN
haha: dann bringt estland doch die demokratie.
auch interessant das ihr euch aufregt über werbung in estland. ihr habt probleme...

arbeit macht frei? hat hitler mal gesagt. wenn alles was hitler und seine schergen mal sagten verboten wäre weil hitler es gesagt hätte...
warum konnte der spinner kein gottesfürchtiger hurensohn sein, dann hätten wir das problem weniger. entweder würde keiner mehr ihn kennen (die kirche würde es möglich machen) oder die scheisse wäre hier verboten

warum regt ihr euch eigenlich auf? ihr seid doch selber alles nationalisten schweine. und noch nicht mal soziale nationalisten sondern nur nationalisten. wie die amis

oder fuckt es euch ab das IHR sowas und ihn nicht verrehren dürft
Kommentar ansehen
25.08.2012 15:17 Uhr von JoeDelgado
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
..die Herren von den Gaswerken! :D

http://www.youtube.com/...
Kommentar ansehen
25.08.2012 15:58 Uhr von Katatonia
 
+3 | -5
 
ANZEIGEN
don_vito_corleone: >>wenn in der News nicht von Auschwitz die rede und wenn die Werbung nicht ausgerechnet damit gemacht worden wäre, wüsste ich nichtmal wo der Skandal ist.<<

Und? Die Aussage hinter deinem Satz ist viel interessanter.

>>Es ist ein Satz, ein Stinknormaler Satz.<<

Ein stinknormaler Satz und eine stinknormale Aussage sieht anders aus.

>>Das wir uns immer wieder schuld einreden sollen<<

Da haben wir sie, die typische Aussage eines Users, bei dem wir spätestens jetzt wissen, welch Geistes Kind er ist.
Eine verschrobene Wahrnehmung. Aber ich kann dich beruhigen - "uns", "wir" und "sollen" kommen nur in deiner merkwürdigen Phantasie vor. Vielleicht solltest du ersteinmal dich selbst hinterfragen?!

>>Ich bin kein Nazi und ich lass mir das auch nicht Vorwerfen<<

Genau... Merkwürdigerweise immer dieselbe Phrase - erst ist die Rede von Schuld und von Verharmlosung und dann folgt der typische Satz. Ja was denn nun?

>>Als ob es in anderen Ländern nichts Schlimmes gegeben hat.<<

Und dann lenkt man vom Thema ab... wie nachfolgend zu bewundern:

>>Verurteilt Lieber mal die Kirche die Kleine Kinder Fickt und Millionen Menschen wegen Hexerei Verbrannt hat. Da Kräht auch kein Hahn mehr nach. <<

Also mir ist nicht aufgefallen, dass niemals eine Verurteilung dessen stattgefunden hat.
Kommentar ansehen
25.08.2012 16:05 Uhr von Katatonia
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
irykinguri: >>arbeit macht frei? hat hitler mal gesagt. wenn alles was hitler und seine schergen mal sagten verboten wäre weil hitler es gesagt hätte...<<

Welch ein Unwissen. Dabei ist die Wissensbeschaffung so einfach! -> http://de.wikipedia.org/...

Keine Ahnung also, wie du auf solche naiven Aussagen kommst?

>>warum konnte der spinner kein gottesfürchtiger hurensohn sein<<

Das war er - Hitler war bekennender Katholik. Deine Schlussfolgerung stimmt trotzdem nicht.

>>ihr seid doch selber alles nationalisten schweine<<

Wer ist denn genau "ihr"?
Kommentar ansehen
25.08.2012 16:57 Uhr von Katatonia
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
@trara: Quatsch mit Soße.

"Der Begriff Konzentrationslager bezeichnete in verschiedenen Epochen verschiedener Länder mehrere Arten von Internierungs- und Arbeitslagern. Ursprünglich stammt der Begriff aus dem Spanischen. Er wurde erstmals nachweisbar 1896 während des kubanischen Unabhängigkeitskrieges gegen die spanische Kolonialmacht verwendet. Auch heute spricht der kubanische Revolutionsführer Fidel Castro im Bezug auf das Gefangenenlager der Guantanamo Bay Naval Base in der Bahía de Guantánamo vom „Konzentrationslager auf dem illegalen Militärstützpunkt Guantanamo“.[12]
Im deutschen Sprachraum steht der Begriff Konzentrationslager seit der Zeit des Nationalsozialismus (1933 bis 1945) – in Verbindung mit der Abkürzung KZ, deren Herkunft ungeklärt ist – für die Arbeits- und Vernichtungslager des NS-Regimes. Zunächst wurde von nationalsozialistischen Funktionären die Abkürzung KL für Konzentrationslager verwendet (auch in der Schreibweise K. L.). Nach Eugen Kogon (Der SS-Staat) gaben SS-Wachmannschaften dann der Abkürzung KZ wegen ihres härteren Klanges den Vorzug. In der NS-Zeit wurde umgangssprachlich mit der Abkürzung KZ oder dem Wort Lager wahrscheinlich in vielen Fällen zunächst die Haftorte oder das nächstliegende KZ und die Haft auf unbestimmte Zeit unter unmenschlichen Bedingungen verstanden." Wikipedia


"Verschiedene Lager aus der Geschichte

Erste Lager

Erstmalig wurden 1838 von der US-Armee die Cherokee - Indianer vor ihrer zwangsweisen Umsiedlung in Lagern gefangengehalten. Diese Maßnahme wurde vom Präsidenten Andrew Jackson angeordnet um den "Indian Removal Act" durchzusetzen. Die Cherokee erinnern sich noch heute an den "Trail of Tears" ihrer Umsiedlung.
Auch die in der Folgezeit von USA angelegten Indianerreservationen für zahlreiche indigene Ethnien sind als Konzentrationslager anzusehen: Die Menschen wurden aus rassistischen Motiven unter inhumanen Umständen auf Gebieten festgehalten die ein eigenes Auskommen unmöglich machten und dazu führten dass Kinder Frauen und auch Männer verhungerten. Flucht oder Gegenwehr wurden mit dem Tod bestraft.

Die Geschichte des Begriffes Konzentrationslager beginnt wohl im Kubakrieg 1896 als der spanische General Valeriano Weyler y Nicolau anordnet dass sich diejenigen Bauern die nicht als Aufständische behandelt werden wollen in befestigten Lagern konzentrieren den so genannten "campos de concentración" (Heinsohn Lexikon der Völkermorde 1998).

Der Begriff "concentration camp" (Konzentrationslager) wurde danach vom Militär Großbritanniens benutzt um die im Burenkrieg (1899-1902) angelegten Lager zu beschreiben. Frauen und Kinder der Buren sowie Afrikaner die im Burengebiet lebten wurden in Lagern in Südafrika zusammengetrieben.

Obwohl diese Lager keine speziellen Vernichtungslager waren bedingten die schlechte Ernährung sowie die schlechten hygienischen Verhältnisse eine hohe Sterblichkeitsrate. Die Offenlegung der Verhältnisse in Südafrika durch Emily Hobhouse führte zu einer Entspannung der Situation dort." http://uni-protokolle.de/...


[ nachträglich editiert von Katatonia ]
Kommentar ansehen
25.08.2012 18:02 Uhr von Petabyte-SSD
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Der Firmenchef hatte das Foto selbst angefertigt: Da hat er aber Glück gehabt, sonst hätte man ihn noch auf ein paar tausend EUR wegen Urheberrechtsverletzung verklagt
Kommentar ansehen
25.08.2012 18:50 Uhr von don_vito_corleone
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
Katatonia: Dir muss ja Langweilig sein wenn du Jeden Satz von Irgendwelchen Leuten im Internet Auseinander nehmen musst um Irgendwas zu rechtfertigen.

Meinst du echt mich Interessiert was du Laberst oder über mich denkst? Ich kenn dich nicht, aber was du hier abziehst zeigt mir was du für ein Mensch sein musst.

Schönen Tag noch, brauchst nicht antworten, werd eh nichtmehr in diese News schauen.
Kommentar ansehen
25.08.2012 19:29 Uhr von Katatonia
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
don_vito_corleone: >>Dir muss ja Langweilig sein wenn du Jeden Satz von Irgendwelchen Leuten im Internet Auseinander nehmen musst um Irgendwas zu rechtfertigen.<<

Langweilig ist mir schon seit Ewigkeiten nicht mehr. Ich habe schlichtweg Spaß daran, dir Contra zu geben und vor allem bei der wichtigen Thematik etwas richtig zu stellen und auch zu hinterfragen.

Und da du mir geantwortet hast, um ebenfalls zu rechtfertigen, entweicht mir hier ein Schmunzeln.

>>Meinst du echt mich Interessiert was du Laberst oder über mich denkst?<<

Die Frage hat sich mir nie gestellt. Es interessiert mich auch nicht, ob es dich interessiert. Jeder ist für sich selbst verantwortlich. Es sei denn, er ist beeinträchtigt.

>>Ich kenn dich nicht, aber was du hier abziehst zeigt mir was du für ein Mensch sein musst.<<

Danke für dein Kompliment.

>>Schönen Tag noch, brauchst nicht antworten, werd eh nichtmehr in diese News schauen.<<

Danke, dir auch. Schade um dein geringes Selbstwertgefühl und die mangelnde Fähigkeit sich mit persönlicher Kritik auseinander zu setzen. Vielleicht bist du ja dafür noch einfach nicht reif genug?
Kommentar ansehen
25.08.2012 21:30 Uhr von TeleMaster
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
lolllo in anderen Staaten kann man das durchaus auch als "Schwarzen Humor" verstehen.

Es gibt bestimmt auch Zitate oder Witze rund um Napoleon, Stalin oder Herrfrau Merkel. Die haben auch hunderttausende Leben auf dem Gewissen...

Hm... Merkel noch nicht. Der Bürgerkrieg in Europa hat noch nicht begonnen ;)
Kommentar ansehen
25.08.2012 23:15 Uhr von LoneZealot
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
antisemitischer und/oder rassistischer desto mehr Affen erfreuen sich darüber.
Kommentar ansehen
25.08.2012 23:17 Uhr von LoneZealot
 
+5 | -4
 
ANZEIGEN
@trara123456789: "Doch sind die Nationalsozialisten auch nicht die Erfinder der KZ´s! Das waren die Engländer."

Die Deutschen hatten auch keine Konzentrationslager wie die Briten sondern industrielle Vernichtunslager.
Kommentar ansehen
26.08.2012 00:58 Uhr von Bastelpeter
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Ich frage mich schon lange, was deutschland mit: seiner irrationalen und widersprüchlichen Politik bezweckt. Auf jeden Fall habe ich eine böse Vorahnung. Leider muss ich noch ein weiteres Jahr in Irland verweilen, um die Irische Staatsbürgerschaft annehmen zu können.
Das,was in Deutschland passiert nicht ohne Plan. Vermutlich soll Deutschland dem Islam (= Islamismus!) geopfert werden, denn genau die werden ja ohne großartige Barrieren reingelassen. Viel Glück!
Kommentar ansehen
26.08.2012 01:30 Uhr von Katatonia
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
@Bastelpeter: Auf was für einem kruden Trip bist du denn? Und was hat das bitte mit der Thematik zutun?
Kommentar ansehen
26.08.2012 02:53 Uhr von -= exo =-
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
@ Katatonia: ich kenne don_vito_corleone nicht - daher ist mir auch seine Gesinnung unbekannt. Möglicherweise ist er ein rechtslastiger Geisteszwerg, ein Neonazi gar - ich weiss es nicht. Wie du jedoch seinen relativ neutralen Beitrag zerlegst und deutest, hat den Anschein, als würdest du ihm um jeden Preis braunes Gedankengut unterschieben. Nochmal: ich kenne ihn nicht und vielleicht hast du sogar Recht - aber aus dem besagten Beitrag ist das nicht abzulesen.

Und solltest du nun den Drang verspüren, auch mir derartige Neigungen zu unterstellen (ich kenne ja auch dich nicht...): Nein, ich bin weder Neonazi, Hitler-Sympathisant oder faschistischer Revoluzzer. Ich habe prinzipiell nichts gegen Ausländer, angehöriger irgendwelcher Religionen oder Minderheiten und spreche niemandem irgendwelche Grundrechte ab.

Und trotzdem gebe ich don_vito_corleone in manchen Belangen Recht! ICH habe keines der Naziverbrechen begangen, ICH mache grundsätzlich keinen Unterschied zwischen Juden, Christen, Satanisten oder Nasenbohrern - also warum soll ICH mich für Verbechen, die vor 70 Jahren in meinem Lang begangen wurden, rechtfertigen?

Gehst du auch zu katholischen Priestern und fragst ihn, warum er kleine Buben vergewaltigt oder falls er das nicht selbst täte, seinen Berufsstand nicht kollektiv verurteilte? Wohl kaum - ebenso ist nicht jeder, der der einen Satz, der zufällig auch von Verbrechern benutzt wurde, ausspricht, ebenso ein Verbrecher.

Gäbe es eine Sammlung von Audio- und/oder Videodokumenten, in welchen Hitler hunderte male "Guten Tag" sagt, wäre dieser Gruss dann auch verwerflich?

Ich weiss, dass meine Beispiele übertrieben dargestellt sind, aber das soll nur die Absurdität unterstreichen.

Arbeit macht frei - in vielerlei Hinsicht! Ganz egal, was die Nazis dazu sag(t)en!
Und ich wünsche "jedem das Seine"! Ganz egal, ob irgendwelche Mörder glauben, solche "Vermögensverhältnisse" nach eigenen Vorstellungen regulieren zu können.

Nochmal: nur weil manche Aussagen von bösen Menschen eine gewisse Bekanntheit erlangt haben, sagt das nichts über die Aussage an sich.

Und damit ich auch zum eingentlichen Thema etwas geschrieben habe:
Das war natürlich kein Zufall, das war pure Absicht - und er hat sein Ziel erreicht: man spricht über ihn und sein Unternehmen. Die Unschuldsbeteuerungen und Entschuldigungen sind natürlich lächerlich.

Kleiner Nachsatz: nein, in meinem Beitrag gibt es keinen Widerspruch; ich verteidige lediglich die Aussage selbst - der Unternehmer bediente sich der Aussage aber bewusst WEGEN des Nazi- bzw. Gaskammernkontextes - und letzteres ist verwerflich. Schwarzer Humor hin oder her... (oh, ich liebe Schwarzen Humor, aber an manchen Stellen ist er einfach unangebracht.)
Kommentar ansehen
26.08.2012 06:16 Uhr von Katatonia
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
-= exo =-: >>hat den Anschein, als würdest du ihm um jeden Preis braunes Gedankengut unterschieben<<

Unterschieben? Eine merkwürdige Annahme.

>>aber aus dem besagten Beitrag ist das nicht abzulesen.<<

Einwand - für dich (!) ist das nicht abzulesen. Ich bin da aber anderer Meinung.

>>Und solltest du nun den Drang verspüren, auch mir derartige Neigungen zu unterstellen<<

Dann stelle ich nur eine einfache Frage - wieso die typischen Verneinungen?

>>ICH habe keines der Naziverbrechen begangen<<

Hat dir das irgendjemand vorgeworfen?

>>also warum soll ICH mich für Verbechen, die vor 70 Jahren in meinem Lang begangen wurden, rechtfertigen?<<

Wer sagt, du sollst dich dafür rechtfertigen? Und in "meinem" Land? Gehört es dir allein?

>>Gehst du auch zu katholischen Priestern und fragst ihn, warum er kleine Buben vergewaltigt oder falls er das nicht selbst täte, seinen Berufsstand nicht kollektiv verurteilte?<<

Ich spreche hier nur vom kollektiven Missverständnis und mangelndem Leseverständnis, das ich dir hiermit leider auch bescheinigen muss. Zumindest in meinem Falle.

>>ebenso ist nicht jeder, der der einen Satz, der zufällig auch von Verbrechern benutzt wurde, ausspricht, ebenso ein Verbrecher.<<

Hat wer behauptet?

>>Gäbe es eine Sammlung von Audio- und/oder Videodokumenten, in welchen Hitler hunderte male "Guten Tag" sagt, wäre dieser Gruss dann auch verwerflich?<<

Und was hat das mit dem berüchtigten Spruch über Vernichtungs- und Konzentrationslagern zutun?

>>Arbeit macht frei - in vielerlei Hinsicht! Ganz egal, was die Nazis dazu sag(t)en!<<

Das offenbart in meinen Augen einen Hang zu einem mangelnden Intellekt und dumpfer Polemik. Das stellt der Spruch jedenfalls vorzüglich dar. Dümmlich ist er obendrein. Deswegen wurde er auch in die Eisentore geschmiedet, durch die Millionen Menschen gehen mussten das Leben verloren.

>>Schwarzer Humor hin oder her<<

Wenn du ihn lieben würdest, wüsstest du auch was schwarzer Humor ist - ich liebe ihn ebenfalls. Aber der Gebrauch des Spruches hat in meinen Augen nun überhaupt nichts mit schwarzem Humor zutun. Es war nicht einmal eine Parodie.
Kommentar ansehen
26.08.2012 07:13 Uhr von Bastelpeter
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
@Katatonia: Guck dir mal. Ein paar Jahre von außen an, was in D passiert, dann bekommst du vielleicht eine Vorstellung, was ich meine. Jedenfalls bin ich mit jedem "Besuch" mehr erschrocken, was mit diesem Land passiert.
Kommentar ansehen
26.08.2012 12:34 Uhr von Katatonia
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@Bastelpeter: Das mag sein. Aber wie du sicher selbst weißt, ist es schwierig auszuwandern, um einfach mal so zu kucken, wie es hierzulande ausschaut.

Trotzdem teile ich deine scheinbare Islamophobie und Verschwörungstheorie nicht.

Refresh |<-- <-   1-25/30   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Moschee-Anschlag in Dresden: Pegida-Redner festgenommen
One Finger Challenge - die besten Nacktbilder aus dem Nackttrend
Lettland: Sex am Freiheitsdenkmal - Touristenpaar muss 250 Euro Bußgeld zahlen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?