24.08.12 14:19 Uhr
 1.089
 

Studie: Regelmäßiges Zähneputzen schützt vor Demenz

Kurioses Ergebnis einer aktuellen US-Studie: Menschen, die Zähne und Zahnfleisch regelmäßig pflegen, scheinen ein geringeres Risiko zu haben, später an Demenz zu erkranken.

Über fast zwanzig Jahre begleiteten die Forscher eine Gruppe von Probanden, verzeichneten deren Gewohnheiten und setzten diese dann in Beziehung zu ihrem Gesundheitszustand.

Das verblüffende Ergebnis: Menschen, die ihre Zähne weniger als einmal täglich putzten, hatten ein 65 Prozent höheres Risiko, an Demenz zu erkranken, als regelmäßigere Putzer. Die möglichen Gründe für den Zusammenhang können bislang nur gemutmaßt werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Annaberry
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Studie, Demenz, Zusammenhang, Zähne, Putzen, Zahnhygiene
Quelle: www.lebensplus.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studenten stellen Martin Shkrelis HIV-Medikament für zwei Dollar her
Schottland will Frauen aus Nordirland kostenlose Abtreibungen anbieten
Verbraucherschützer entdecken krankmachendes Blei in Modeschmuck

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.08.2012 14:19 Uhr von Annaberry
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Häh?! Egal, wie man´s macht, am Ende ist es ja doch falsch... Zu oft putzen kriegt man Karies und Fluoridvergiftung, zu wenig kriegt man Demenz. Oh Mann!
Kommentar ansehen
24.08.2012 14:23 Uhr von Noseman
 
+23 | -0
 
ANZEIGEN
Ist bestimmt andersrum: Die Demenzkranken haben im Gegensatz zu den Gesunden einfach immer nur vergessen, sich die Zähne zu putzen, daher die Statistik. :-)
Kommentar ansehen
24.08.2012 14:58 Uhr von NetCrack
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Also wenn die Zähne schon soweit vergammelt sind dass sich die Karies ins Gehirn frisst sollte man wirklich nochmal über seine Putzgewohnheiten nachdenken *g*.
Kommentar ansehen
24.08.2012 15:09 Uhr von architeutes
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Regelmäßiger, und guter Sex schützt vor Demenz,,ich weiss gar nicht mehr
wo ich das gelesen habe ???????
Kommentar ansehen
24.08.2012 15:24 Uhr von Seppus22
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
Ist das: nicht nur ein Resultat, das daraus entsteht, dass Menschen mit weniger Sorgen, viel Geld und guter Bildung häufiger zum Arzt gehen und sich mehr um ihren Körper kümmern + weniger Alk trinken und wenig/ gar nicht rauchen ? ( Ja, nicht unbedingt alle )
Diese haben bekanntermaßen ein geringeres Risiko an Demenz zu erkranken... und " Automatisch " (statistisch gesehen) bessere Zähne als der kleine Bürger mit wenig Geld und großen Sorgen.

Nur ne mutmaßung ;)
Kommentar ansehen
24.08.2012 15:26 Uhr von blade31
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Verdammt: hätte ich lieber regelmäßig die Zähne ge dings äh ach egal...
Kommentar ansehen
24.08.2012 19:00 Uhr von Marple67
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
jaja: Immer wenn man denkt dümmer gehts nicht mehr, kommt von irgendwo eine Studie daher.
Kommentar ansehen
24.08.2012 20:34 Uhr von Rychveldir
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Korrelation und Kausalitaet: Titel: "Regelmäßiges Zähneputzen schützt vor Demenz"
News: "Die möglichen Gründe für den Zusammenhang können bislang nur gemutmaßt werden."

Eine Ueberschrift und vier Saetze und darin zwei unvereinbare Aussagen. Nicht schlecht...

[x] more sience please!
Kommentar ansehen
25.08.2012 05:33 Uhr von Götterspötter
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
US-Studie ..... rofl :) und wer Obama wählt wird ungewollt schwanger oder schwul ..... :D

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

herzzerreißender Werbespot aus Polen rührt alle zu Tränen
Deutsche lieben Kindersex!
Israel bekommt Rüffel aus den USA


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?