24.08.12 13:59 Uhr
 584
 

Piratenpolitiker begrüßt umstrittenen Internet-Pornopranger von Abmahnanwälten

Die Abmahnanwaltskanzlei aus Regensburg, die einen umstrittenen Internet-Pronopranger plant, bekommt Unterstützung von ungewohnter Seite.

Der Piratenpolitiker Tomislav Dujmovic begrüßt die Aktion, die er für "abschreckend" halte. Durch illegale Raubkopien entgingen dem Staat "erhebliche Steuereinnahmen".

Die Piratenpartei reagierte verwirrt auf dieses Statement, denn eigentlich ist das freie Filesharing eine ihrer zentralen Forderungen und sagte dies sei eine private Meinung.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Internet, Porno, Piratenpartei, Meinung
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Merkel warnt vor erhöhter Anschlagsgefahr in Deutschland
Hitlercode auf Kinderkarussell
Falschnachricht bei Facebook: Grünen-Politikerin Künast stellt Strafanzeige

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.08.2012 16:50 Uhr von pest13
 
+12 | -0
 
ANZEIGEN
Das, was dieser "Anwalt" plant ist: Erpressung und wird mit einer Freiheitsstrafe bis zu 5 Jahren oder einer Geldstrafe bestraft. Also sollten die Betroffenen eine Anzeige erstatten.

[ nachträglich editiert von pest13 ]
Kommentar ansehen
24.08.2012 16:53 Uhr von 4thelement
 
+11 | -1
 
ANZEIGEN
"Abschreckung" funktioniert ja echt sehr gut , wie man auf der ganzen welt sieht ! kaum jemand nimmt noch drogen , klaut autos oder ist anderweitig kriminell ! super sache ( für die VPN etc. anbieter ) ! nur irgendwie "erschreckend" das sowas von nem mitglied der piraten kommt - sie nähern sie also den anderen parteien an .......
Kommentar ansehen
24.08.2012 18:16 Uhr von TbMoD
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Fehler: es gibt im deutschen Gesetz keine "Raubkopie"
Was soll das überhaupt sein ?
Und dann auch noch eine "illegale Raubkopie" ?

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Merkel warnt vor erhöhter Anschlagsgefahr in Deutschland
Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien
Aiman Mazyek fordert mehr muslimische Vertreter im Rundfunkräten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?