24.08.12 13:48 Uhr
 257
 

So schützt man sich vor Werkstatt-Schlamperei

Der Automobilverein ADAC hat wieder einmal Werkstätten auf Leistung und Preisverhältnis getestet. Das Ergebnis lässt dabei zu wünschen übrig. Nicht immer haben die Werkstätten mit den höchsten Preisen die besten Leistungen gebracht.

Der ADAC gibt daher einige Tipps, wie man möglicher Schlamperei aus dem Weg geht. So sollte sich der Kunde immer die Wartungsliste aushändigen lassen, um zu schauen, was alles gemacht wurde. Wurden Wartungsarbeiten nicht ordnungsgemäß durchgeführt, können Nachbesserungen verlangt werden.

Wer der Werkstatt misstraut, kann auch vorher Mängel präparieren. Auch bei der Rechnung lauern fallen. Ist der Preis für die Reparaturen höher als der Festpreis anderer Werkstätten, muss der Kunde vorher sein Einverständnis geben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ghostinside
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Schutz, Warnung, Werkstatt, Schlamperei
Quelle: www.bild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schuldspruch "Mord" bei illegalem Autorennen mit Todesopfer
Dubai: Mit der Taxidrohne ins Büro
Umstrittene Pkw-Maut: Einnahmen laut Regierungsberater falsch berechnet

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.08.2012 15:42 Uhr von AdiSimpson
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
der hacken: auf der wartungsliste soll mir sagen ob alles ordungsgemäß gemacht wurde ?
Kommentar ansehen
02.09.2012 20:30 Uhr von MadAxx
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
dickes lol: Ein Häckchen auf der Wartungsliste sagt gar nix aus...

..und wer der Werkstatt mistraut, sollte sich lieber gleich eine andere suchen.. WTF ist das für ein Quatschkram, den die da erzählen ?

Ich habe selber eine kleine freie Werkstatt, bei mir können die Kunden sogar noch zuschauen, da verschwindet das Auto nicht in einer grossen Halle zu irgendeinem Mechaniker, den ich als Kunde noch nicht mal mehr zu Gesicht bekomme..

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsche "Fachkraft" vergewaltigt und erschlägt Kind
So machen Neonazis Kohle
Wilde: 19 Tage altes Baby von deutscher "Fachkraft" zu Tode gef_ickt!


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?