24.08.12 12:24 Uhr
 141
 

New York: Künstler stellt Columbus-Statue in ein "temporäres Wohnzimmer"

Der Japaner Tatzu Nishi erregte mit der Aktion "Discovering Columbus" die Gemüter der italo-amerikanischen Interessenvertretung.

Er kleidete die Columbus-Statue, die in Manhattan steht und 21 Meter hoch ist, in ein Gerüst ein. Um Columbus als Mittelpunkt herum, gestaltete er ein typisches Wohnzimmer. So sollen öffentliche Monumente, die sich weit entfernt befinden, näher zum Betrachter geholt werden.

Das Italic Institute of America ist von der Aktion alles andere als begeistert. "Diese majestätische Statue in einen Kokon konzeptueller Kunst zu verkapseln, trivialisiert die Geschichte," sagte ein Sprecher des Instituts. Vom 20. September bis 18. November ist das "Wohnzimmer" kostenfrei begehbar.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: New York, Künstler, Statue, Wohnzimmer, Japaner, Columbus
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

One-Hit-Wonder Colonel Abrams verstirbt 67-jährig als Obdachloser in New York
USA: Donald Trumps Schutz in New York kostet pro Tag eine Million Dollar
New York: Donald Trump führt erstmals Gespräch mit ausländischem Regierungschef

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.08.2012 16:35 Uhr von JustMe27
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
trivialisiert? die amerikanische Geschichte ist an trivialen Momenten kaum zu überbieten, und das geht genau am 4. Juli 1789 los... Der Kampf um Freiheit mag etwas Großes gewesen sein, aber was danach alles kam, war nur Bockmist und zieht sich bis heute durch. Dabei hätte aus Amerika so viel mehr werden können...

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

One-Hit-Wonder Colonel Abrams verstirbt 67-jährig als Obdachloser in New York
USA: Donald Trumps Schutz in New York kostet pro Tag eine Million Dollar
New York: Donald Trump führt erstmals Gespräch mit ausländischem Regierungschef


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?