24.08.12 12:19 Uhr
 3.333
 

Wissenschaftler ratlos: Zertrümmerte Schädel von Steinzeitmenschen geben Rätsel auf

In Syrien haben Archäologen jetzt einen Fund gemacht, der sie rätseln lässt. Sie entdeckten das Grab eines Steinzeitmenschen, dessen Gesichtsknochen gezielt zerstört worden waren.

Dies geschah, nachdem der Körper bereits beerdigt worden war. Offenbar wurde er später wieder ausgegraben und die Knochen gezielt zerstört. Dieses bisher unbekannte Ritual stellt die Wissenschaftler vor ein Rätsel.

Ein Wissenschaftler vermutet, dass man vielleicht früher glaubte, dass gerade jung gestorbene Männer auch nach ihrem Tod noch eine Bedrohung darstellen könnten. Indem man ihre Gesichtsknochen zerstörte, beraubte man sie ihrer Identität.


WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Syrien, Fund, Wissenschaftler, Rätsel, Knochen, Schädel
Quelle: grenzwissenschaft-aktuell.blogspot.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Immunantwort der Mutter verantwortlich: Jüngere Brüder sind öfter homosexuell
Donald Trump beauftragt NASA mit neuer bemannter Mond- und Mars-Mission
Neues Patent für Weltraumanzüge: "Bring mich nach Hause"- Funktion

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.08.2012 12:19 Uhr von spencinator78
 
+2 | -16
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
24.08.2012 13:49 Uhr von architeutes
 
+3 | -6
 
ANZEIGEN
Was erwartet ihr??? Soll der Autor vieleicht noch Namen und Familienstand des
Steinzeitmenschen rausfinden??
Kommentar ansehen
24.08.2012 14:38 Uhr von Rigo15
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
die haben EIN Steinzeitmenschen mit Zertrümmerten Schädel
gefunden .... !

und schon ist das ein "unbekanntes Ritual" ?

das ist mir ein Rätsel ...
Kommentar ansehen
24.08.2012 22:52 Uhr von KifKif
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
hmmm ein Fall für Galileo Mystery?
Kommentar ansehen
25.08.2012 08:32 Uhr von CoffeMaker
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Das machen die heute noch die Leute die aus dieser Ecke kommen, nämlich wenn du am Boden liegst und noch 3-6 solcher Gestalten aufm Kopf rumtrampeln :) Also nix Ritual, die haben wahrscheinlich nur das nachgeholt was sie zu Lebezeiten des Opfers nicht geschaft haben :)
Kommentar ansehen
01.09.2012 19:24 Uhr von Seravan
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
LÖSUNG: Die Überreste gehörten einem riesigen Arschloch und nuja, der Bestatter konnte ihn nicht leiden. Er wollte sichergehen das der Depp wirklich tot ist!

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mann überfällt Polizist in Zivil
Erdogan-Vertraute wollten Jan Böhmermann durch Schlägertrupps "abstrafen"
Model Ivana Smit unter mysteriösen Umständen mit nur 18 Jahren verstorben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?