24.08.12 11:39 Uhr
 494
 

Sri Lanka: Touristen müssen wegen Buddha-Statuen-Kuss sechs Monate ins Gefängnis

Drei Franzosen hatten in Sri Lanka eine Buddha-Statue geküsst und die Fotos dieser Aktion ausdrucken wollen.

Die buddhistisch-nationalistische Partei JHU sah dies aber ganz und gar nicht als Liebesbeweis an und ließ die Urlauber verhaften, die nun wegen "unzivilisiertem" Verhalten zu sechs Monaten Haft verurteilt wurden.

Die Frau und die zwei Männer hätten den Tempel entweiht und die religiösen Gefühle der Gläubigen verletzt.


WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Haft, Gefängnis, Kuss, Sri Lanka, Buddha
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sri Lanka: Fluggast versteckte ein Kilogramm Gold in seinem Hintern
Unwetter in Sri Lanka bringen schwerste Flut seit über zehn Jahren mit sich
Sri Lanka: Knapp 150 Tote durch Monsun-Unwetter

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.08.2012 11:40 Uhr von Wompatz
 
+6 | -8
 
ANZEIGEN
Religion braucht kein Mensch!!!

Bestes Beispiel, siehe über mir!

[ nachträglich editiert von Wompatz ]
Kommentar ansehen
24.08.2012 12:03 Uhr von Registrator
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Haft auf Bewährung! Als sie die Aufnahmen zu einem Fotoshop in Galle brachten, weigerte sich der buddhistische Ladeninhaber, sie zu entwickeln, und rief stattdessen die Polizei. Ein Richter verurteilte das Trio zu sechs Monaten Haft auf Bewährung und einer Geldstrafe von 1500 Rupien (neun Euro). Er ordnete die Zerstörung der Fotos an, händigten den Franzosen aber Kamera und Pässe aus.

Wok war schneller ...

[ nachträglich editiert von Registrator ]
Kommentar ansehen
24.08.2012 22:01 Uhr von Jlaebbischer
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Merke: Augen auf, beim nachlesen der Geflogenheiten und Gesetze im Urlaubsland - Dann klappts auch mit den Einheimischen.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sri Lanka: Fluggast versteckte ein Kilogramm Gold in seinem Hintern
Unwetter in Sri Lanka bringen schwerste Flut seit über zehn Jahren mit sich
Sri Lanka: Knapp 150 Tote durch Monsun-Unwetter


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?