24.08.12 11:30 Uhr
 2.772
 

Nordkoreanischer Machthaber muss betteln: Kim Jong Un soll in China anklopfen

Der nordkoreanische Machthaber Kim Jong Un wird sich demnächst auf seine erste Auslandsreise begeben, die ihn nach China führen wird.

Dort soll er um Gelder für das wirtschaftlich schwache Nordkorea betteln.

China ist das einzige Land, auf das sich das international isolierte Nordkorea stützen kann. Doch die umstrittenen Atomtests sind auch in China nicht gerne gesehen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Politik
Schlagworte: China, Reise, Nordkorea, Machthaber
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Martin Schulz-Hype: Immer mehr junge Menschen wollen SPD wählen
SPD-Fraktionschef in Cloppenburg tritt wegen Betrugsverdachts zurück
Türkische Gemeinde in Deutschland startet Kampagne gegen Referendum

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.08.2012 12:30 Uhr von Pilzsammler
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@trara: Jap, volle Zustimmung :D
Kommentar ansehen
24.08.2012 13:06 Uhr von DerMaus
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Das könnte er einfacher haben.
Einfach internationale Kontrollen zulassen und ZACK würde N-korea mit Hilsgütern förmlich überschüttet.