24.08.12 07:28 Uhr
 1.454
 

Stromkonzerne kassierten 2012 bereits drei Milliarden Euro zu viel von Verbrauchern

Laut einer Studie der Grünen haben die Stromkonzerne in diesem Jahr bis zu drei Milliarden Euro zu viel von den Deutschen Verbrauchern kassiert. Die Studie wurde vom Energieexperten Gunnar Harms durchgeführt. Beauftragt wurde er dazu von der Bundestagsfraktion der Grünen.

Es sei nicht zu dem befürchteten Preisanstieg durch den Atomausstieg gekommen. 2011 sind die Preise beim Einkaufen von Strom um bis zu 20 Prozent gesunken. Hätten die Konzerne die niedrigeren Preise an den Verbraucher weiter gegeben, müsste der Preis pro Kilowattstunde zwei Cent günstiger sein.

"In den letzten fünf Jahren zeigt sich, dass gestiegene Einkaufspreise stets unverzüglich weitergegeben wurden, Preissenkungen hingegen nicht, zumindest nicht an das Kundensegment der Haushaltskunden", so Harms. Für Industriekunden fiel der Preis dagegen um drei Prozent.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Euro, Wirtschaft, Preis, Strom, Konzern, Verbraucher
Quelle: www.n24.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundestag verabschiedet Kindergeld-Erhöhung um zwei Euro
Bundestag: Sozialhilfe für EU-Ausländer eingeschränkt
Einigung über Kaiser`s Tengelmann - Verbraucher sind die Verlierer

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.08.2012 07:28 Uhr von Borgir
 
+24 | -1
 
ANZEIGEN
Tja. So lange unsere Regierung in Berlin das zulässt wird das auch so weiter gehen. Denn der Verbraucher will ja nichts dagegen tun.
Kommentar ansehen
24.08.2012 09:24 Uhr von KingPiKe
 
+10 | -0
 
ANZEIGEN
Joah so ist das Abe die Preise sollen ja demnächst um 5% erhöht werden, habe ich heut Morgen noch gehört. Super System das ganze...
Kommentar ansehen
24.08.2012 09:35 Uhr von ThomasHambrecht
 
+12 | -0
 
ANZEIGEN
Von mir es können sie es behalten wenn sie damit das teilweise marode Netz reparieren und den Ausbau der neu benötigten Kabeltrassen übernehmen. Aber da halten sie wahrscheinlich zusätzlich die Hand auf.
Kommentar ansehen
24.08.2012 09:37 Uhr von call_me_a_yardie
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
merkt euch eines: die Strombranche macht was sie will. Habe 4 Jahre in der Branche gearbeitet, die wissen sie haben Strom --> wir brauchen Strom. Dementsprechend setzen Sie alles daran soviel Geld aus uns heraus zu quetschen wie möglich.

Am Besten fährt man damit jedes Jahr nach der Jahresabrechnung zu einem neuen Stromanbieter zu wechseln den neu Kundenbonus zu nehmen ( der am Ende des Jahres mit der Jahresabrechnung verrechnet wird ) und wieder zu wechseln.

Wer das nicht möchte meldet seinen Strom ab, lagert sein Essen in einer Grube vor dem Haus und setzt sich mit Stuhl und Schrotflinte daneben um seine Nahrung zu bewachen :D
Kommentar ansehen
24.08.2012 10:33 Uhr von damitschi
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Wenn Ihr Zutritt zum eigenen Stromzähler habet, dann such Euch´n seriösen Anbieter, bei dem ihre eine mtl. Zahlweise habt und wechselt den Anbieter...

Denn nur so kann amn den ganzen Preistreibereien entgegenwirken, wenn einem die kompetenz fehlt seinen eigenen Stromverbrauch nachzuvollziehen und gegebenfalls senken zu können!

Beim Stromanbieterwechsel werden die Zählerstände nämlich 2x im Jahr abgelesen, einmal für die Netznutzungasbrechnung vom örtlichen Netzbetreiber mit Eurem Anbieter und einmal um euch die Jahresverbrauchsabrechnung zu erstellen!


Empfehlen: Wenn Ihr die Abrechnung bekommt, dann schreibe den aktuell abgelesenen Zählerstand mit auf die abrechnung undn bewahrt diese auf, denn dann wisst ihr auch in 3-5 Jahren, ob der damalige Abrechnungszählerstand gestimmt hat.

Denn der Zählerstand ist das "A und O", was die Richtigkeit der Abrechnung ausmacht, doch die meisten wissen gar nicht wie sie diese kontrollieren können, wobei´s so einfach ist wenn man die mathematischen Grundkenntnisse aus der Grundschule nicht vergessen hat!
Kommentar ansehen
24.08.2012 11:43 Uhr von mokerla
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Tja: jeder weis das wir nur verarscht werden. Ob bein Benzin oder Strom. Die Deutschen lassen sich halt gerne veraschen, weil sich doch eh keiner aufmuckt. Nur immer ein par Tage blabla dan ist alles vergessen und die Deutschen zahlen brav weiter
Kommentar ansehen
24.08.2012 11:52 Uhr von Jaandro2
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
Gebrüder Grimm 2.0: Eine Studie der Grünen. Da ist das Ergebnis doch klar noch bevor die Studie überhaupt angefangen wurde.
Kommentar ansehen
26.08.2012 12:00 Uhr von PanikPanzer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
na dann: haben die meine nachzahlungsforderung ja schon bekommen..^^
sollte ich mal die zinsen ausrechnen und mir den überschuss auszahlen lassen.. :D

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kein Forum für Vollverschleierung, Kritik an "Anne Will"-Sendung
Besucher empört über muslimischen Infostand auf Weihnachtsmarkt
Bundesstaat New Mexiko/USA: Lehrerin bewertete Schüler für Sexleistungen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?