23.08.12 18:50 Uhr
 150
 

Wolkenkontrolle könnte Hurrikane zähmen

Hurrikane haben ein unglaubliches Zerstörungspotenzial, das umso größer ist, je wärmer das Wasser ist über dem sie sich bilden. Forscher haben nun einen Plan erarbeitet, wie sich die Wirbelstürme zumindest abschwächen lassen könnten. Dabei sollen Wolken kontrolliert werden.

Stratocumulus Wolken bedecken große Flächen der Ozeane und sind das Ziel der Forscher. Die Wolken sollen gezielt aufgehellt werden, so dass sie mehr Sonnenlicht reflektieren. Dies würde die Erwärmung des Wassers verlangsamen und den Hurrikan um eine Kategorie herabsetzen.

Die Aufhellung soll durch Meerwassertröpfchen erreicht werden, die von unbemannten Booten versprüht werden. Ein Nachteil ist dabei, dass die Beeinflussung auch den Regenfall in benachbarten Regionen verändern kann. Die Wissenschaftler weisen darauf hin, dass weitere Forschungen notwendig sind.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Again
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Kontrolle, Hurrikan, Wolke, Zähmung
Quelle: www.sciencedaily.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Zählung: Dramatischer Rückgang der Waldelefanten
Perfekter Frauenmund berechnet: Unterlippe doppelt so groß wie Oberlippe