23.08.12 13:51 Uhr
 332
 

3D-Kinofilme ohne Brille - koreanische Forscher entwickeln neue Technologien

Forscher aus Korea arbeiten an der Entwicklung zweier neuer Verfahren, die zukünftig 3D-Filme ohne Brille ermöglichen sollen. Dies soll unter anderem dazu führen, das sich 3D-Kinofilme besser am Markt durchsetzen können.

Beim ersten Verfahren, das die koreanischen Forscher verfolgen, handelt es sich um ein Verfahren, das auf der Parallaxensperre basiert. Dieses Verfahren allerdings soll durch Verwendung einer speziellen Beschichtung deutlich bessere Ergebnisse erzielen.

Im zweiten Verfahren setzt man auf das Pinhole Array, das ebenfalls mithilfe einer speziellen Beschichtung verbessert werden soll. Hier kommt die Beschichtung zum Einsatz, bevor man das Licht durch das Pinhole Array auf die Reise schickt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: jabbel76
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Forscher, 3D, Brille, Korea
Quelle: www.trendsderzukunft.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Was einem so vorschwebt: Hoverbike-Testflug
Samsung wird das Galaxy S8 nicht auf der MWC 2017 Präsentieren
Die Nintendo Switch ist ein ganz schön teures Vergnügen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Leicester-Legende Gary Lineker nennt Trainer-Rauswurf "herzzerreißend"
"Deutschlandtrend": SPD überflügelt Union zum ersten Mal seit 2006
Karneval: Grüne Katrin Göring-Eckardt verkleidete sich als Martin Schulz


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?