23.08.12 12:53 Uhr
 1.093
 

Verrückte eBay-Auktion: Millionär verkauft sein Leben

Der Amerikaner Shane Butcher hat es eigentlich geschafft, mit seinem Videospiel-Unternehmen wurde er zum Millionär.

Doch nun will er ein komplett neues Leben starten und verkauft seine alte Existenz einfach auf eBay.

Wer 3,5 Milionen Dollar hat, kann seine Firma, sein Haus und alles andere haben: "Mein Name ist Shane, und ich möchte meinen ‚amerikanischen Traum‘ zum Verkauf anbieten", so der 29-Jährige in der Auktion.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Leben, Verkauf, Unternehmen, eBay, Auktion, Millionär
Quelle: de.nachrichten.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Leipzig: Mensch gegen Affe - Zoff zwischen Zoo-Direktor und Zotteltier
Texanerin unterzieht sich acht Schönheits-OPs, um wie Melania Trump auszusehen
UFC-Fighterin macht sich während Kampf vor laufenden Kameras in die Hose

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.08.2012 13:19 Uhr von gurkeaufkreuzzug
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ähhh: er verkauft lediglich seinen Besitz.

Wobei wenn die Gewinne aus seinen Läden und dem Hotel nicht hoch sind, investiert doch keiner 2,8 millionen.

Wer 2,8 millionen hat, hat vermutlich besseres zu tun^^ Außer er verkauft da eine "Goldgrube". Was aber eher unwahrscheinlich ist^^
Kommentar ansehen
24.08.2012 07:31 Uhr von KlausM81
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ob Gewinn oder nicht. Bemerkenswerte Auktion wie ich finde. Evt. hat er die Erfahrung gemacht, dass Geschäftsführer und sein ganzes Geld ihn tortzdem nicht Glücklicher gemacht haben. Sicher will er 3,5 Mio.....GELD.....will aber seinen Lebensstandard nicht einbüßen. Irgendwie ne coole News, soviel Eier muß man erst mal haben.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

München: Schwarzfahrer widersetzt sich den Sicherheitsbeamten
Gerichtsurteil bestätigt: WhatsApp zu nutzen kann strafbar sein
Die Nintendo Switch hat ein Savegame-Problem


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?