23.08.12 12:16 Uhr
 83
 

US-Wettbewerbsbehörde erlaubt Facebook, den Fotodienst Instagram zu kaufen

Nach längerem Hin und Her hat die US-Wettbewerbsbehörde Facebook nun doch erlaubt, den beliebten Fotodienst Instagram zu kaufen.

Das soziale Netzwerk hatte bereits im April mit den Instagram-Gründern vereinbart, dass diese zum Teil mit Facebook-Aktien bezahlt würden.

Da diese nun sehr an Wert verloren haben, wird der Kauf nun billiger. Facebook versicherte unterdessen, dass Instagram auch weiterhin für andere soziale Netzwerke nutzbar sei.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: USA, Facebook, Kauf, Instagram, Wettbewerbsaufsicht
Quelle: www.sueddeutsche.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

VW führt Gehaltsobergrenzen für Top-Manager ein
Brigitte Zypries: "Technologische Plünderung" Europas muss verhindert werden
USA: Hedgefonds-Manager wegen Kritik an Donald Trump fristlos entlassen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wirtschaftskrise: Türkei bittet jetzt Deutschland um Hilfe
Über 900 "No-GO-Areas" in Europa!
Die Perverse Lust eines Deutschen auf sein Kind


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?