23.08.12 12:09 Uhr
 1.289
 

Krimi wird Realiät: Schauspieler aus Versehen von Kollege Edgar Selge angeschossen

Bei den Dreharbeiten zu "Hattinger - der Chiemseekrimi" wurde die Fiktion plötzlich Realität, denn ein Schauspieler wurde aus Versehen angeschossen.

Das Opfer war der Moderator Max Schmidt, der bei dem Fernsehkrimi mitspielte und mit der Gaspistole verletzt wurde.

Bei dem Schützen handelte es sich offenbar um den Schauspieler Edgar Selge. "Es steht fest, dass keine Absicht im Spiel war", so die Polizei. Dennoch werde man ermitteln, warum die Pistole geladen war.


WebReporter: mozzer
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Polizei, Schauspieler, Schuss, Krimi, Pistole, Kollege
Quelle: www.sueddeutsche.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Bild" erstattet Anzeige gegen Münchner Polizei
Bangladesch hat fast eine Million Rohingya-Flüchtlinge aus Myanmar aufgenommen
Braunschweig: Bei spektakulärer Flucht verfolgen 21 Polizeiautos 18-Jährigen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.08.2012 13:42 Uhr von rag3x
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
auf sehr kurze Entfernung wirkt der Druck einer Gaspistole genau wie die Kraft einer Kugel. Anscheinen wussten sie das nicht ...

[ nachträglich editiert von rag3x ]
Kommentar ansehen
23.08.2012 14:09 Uhr von Mewo
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Erinnert ein wenig an den Unfall während des Drehs von "The Crow".

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Bild" erstattet Anzeige gegen Münchner Polizei
Achtung: Dreiste Abschlepp-Abzocke
Fußball: Superstar Neymar erhält erste Rote Karte bei Paris Saint-Germain


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?