23.08.12 10:18 Uhr
 10.763
 

Wissenschaft alarmiert: Neue, Aids-ähnliche Krankheit ausgemacht

US-amerikanische Wissenschaftler sind derzeit besorgt. Kürzlich konnte eine neuartige Krankheit ausgemacht werden, deren Symptome denen von Aids gleichen. Wie auch bei dieser gefürchteten Krankheit ist das Immunsystem betroffen. Sowohl in Asien als auch in den USA sind bereits Menschen erkrankt.

Eine große Ansteckungsgefahr konnten die Forscher bislang nicht feststellen. Fest steht hingegen, dass die Betroffenen, von denen die meisten aus Taiwan und Thailand stammen, Viren oder Bakterien hilflos ausgeliefert sind.

Die Krankheit breite sich nicht aus, wie es ein Virus tue und komme nur bei Erwachsenen vor, verlautete Sarah Browne vom Nationalen US-Institut für Allergien und Infektionskrankheiten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Raskolnikow
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Wissenschaft, Krankheit, AIDS, Immunsystem, Symptome
Quelle: www.blick.ch

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studenten stellen Martin Shkrelis HIV-Medikament für zwei Dollar her
Schottland will Frauen aus Nordirland kostenlose Abtreibungen anbieten
Verbraucherschützer entdecken krankmachendes Blei in Modeschmuck

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.08.2012 10:29 Uhr von Rychveldir
 
+18 | -1
 
ANZEIGEN
Hier die eigentliche Quelle: http://www.nejm.org/...

Leider nicht öffentlich zugänglich, aber vielleicht interessiert sich ja der eine oder andere Medizinstudent oder Arzt dafür...

Mir ist das zu hoch, bin kein Mediziner.
Kommentar ansehen
23.08.2012 10:44 Uhr von perMagna
 
+10 | -2
 
ANZEIGEN
Es handelt sich hierbei nicht um eine Infektionskrankheit, sondern um eine fehlerhafte Immunantwort gegen körpereigene Strukturen, in diesem Fall Interferon-gamma, welcher ein äußerst wichtiger Botenstoff im Kampf gegen Infektionen ist.
Deshalb erkranken die Betroffenen auch, wenn sie in Kontakt mit Keimen kommen, die für Gesunde völlig bedenkenlos sind.

Die beschriebene Krankheit ist ürbigens nicht infektiös.
Kommentar ansehen
23.08.2012 10:52 Uhr von Nebelfrost
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
wenn es sich nicht wie ein virus verbreitet, dann wird es höchstwahrscheinlich auch keines sein. würde mich auch nicht wundern, wenn hier wieder irgendwelche chemikalien dahinterstecken, die irgendwie im essen oder im trinkwasser gelandet sind und die das immunsystem schädigen.
Kommentar ansehen
23.08.2012 10:59 Uhr von Nebelfrost
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
@perMagna: ja, aber diese erkrankung bzw. dieser immundefekt muss ja durch irgendwas ausgelöst werden. vor allem, da dieser plötzlich gehäuft auftritt. und daher meine vermutung bezüglich irgendwelcher chemikalien.
Kommentar ansehen
23.08.2012 13:46 Uhr von damitschi
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
Mit irgendwelchen neuen: Krankeheiten muss die Erde sich ja gegen die Überbevölkerung und Degeneration wehren...

Oder aber irgendein Feind versucht mal wieder das Immunsystem des Feindes zu deaktivieren...

So könnte auch AIDS entstanden sein, obwohl dies natürlich nur eine Vermutung ist...
Kommentar ansehen
23.08.2012 14:40 Uhr von Child_of_Sun_24
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Errinnert: mich irgendwie an Dr. House

Es ist niemals Lupus :D

Das Sommerloch wächst und gedeiht.
Kommentar ansehen
23.08.2012 17:40 Uhr von perMagna
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Chemische Einflüsse als Ursache für Autoimmunerkrankungen sind mir soweit nicht bekannt.
Bei der Reifung der Immunzellen überprüfen die Organe des Immunsystems, ob die Zelle gegen körpereigene Strukturen vorgehen würden. Ist dies der Fall, wird die Zelle abgetötet. Dass bestimmte Stoffe diesen Vorgang stören können halte ich zumindest für denkbar, aber das übersteigt mein Wissen.
Kommentar ansehen
23.08.2012 19:58 Uhr von Götterspötter
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Was heisst noch gleich auf mayanesisch Ha!Ha! ... Wir hamm´s euch doch gesagt

:D
Kommentar ansehen
25.08.2012 22:01 Uhr von Child_of_Sun_24
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@perMagna: Chemische einflüsse die Autoimmunerkrankungen auslösen sind dir also nicht bekannt.

Google kennst du sicherlich.

Dioxine sicherlich auch.

Ganz bekannt ist ja diese Agent Orange, Agent Purple, Agent White, Agent bla bla bla (Siehe Wikipedia, da sind alle erklärt).

Danach sind dir dann Chemische Einflüsse auf den Menschlichen Körper bekannt die durchaus eine breite Zahl an Autoimmunerkrankungen auslösen können.

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Clickbait-falle Huffingtonpost
Flüchtlinge sollen sich mehr in die Politik einmischen
Mann attackiert Ehefrau und verletzt diese lebensgefährlich


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?