23.08.12 06:14 Uhr
 1.913
 

Free2Play als Waffe gegen Raubkopien

Anstelle immer weiter auf bessere Kopierschutzmittel zu setzen, hat man sich nun in der Gamebranche entschieden auf Free2Play zu setzen.

So wurde bei herkömmlichen Titeln nicht einmal jedes zehnte Spiel gekauft, was man mit Free2Play-Titeln ausnutzen kann.

So erzielt man durch Free2Play-Titel anders als bei Retailtiteln, die man einmal kauft, kontinuierlich Gewinn durch die Itemkäufe der User.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tipico
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Game, Waffe, Raubkopie, Item
Quelle: derstandard.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Datenschutzbehörden testeten: Mängel bei Wearables mit Gesundheitsfunktionen
Erster Führerloser Flieger im Betrieb
E-Mail-Anbieter im Vergleich: Stiftung Warentest kritisiert Gmail und Outlook

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.08.2012 06:57 Uhr von Blutfaust2010
 
+12 | -2
 
ANZEIGEN
@autor: Ist es zuviel verlangt, einfach mal kurz zu erklären was F2P ist? Nicht jeder kennt sich mit solchen Begriffen aus.
Kommentar ansehen
23.08.2012 08:01 Uhr von helldog666
 
+16 | -1
 
ANZEIGEN
Sobald Free2Play zu Pay2Win mutiert: ist es fürn Arsch, wenn man als Nichtzahler Vorteile gegenüber Zahlern hat, für mich bleibt F2P ein Mist den ich nicht noch unterstützen werde.
Kommentar ansehen
23.08.2012 08:13 Uhr von helldog666
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Ich meine natürlich Nachteile als Nichtzahler: gegenüber Zahlern, denn erstens macht dass das Balancing kaputt und zweitens macht das Spiel so keinen Sinn mehr wenn nicht mehr Können zählt sondern der Geldbeutel.
Kommentar ansehen
23.08.2012 08:41 Uhr von TeKILLA100101
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
free2play: gut und schön, wird auch immer wieder vereinzelt titel geben, aber man kann doch nicht ernsthaft erwarten, dass für so große, teure und aufwendige titel keiner bezahlt wird.
Kommentar ansehen
23.08.2012 09:54 Uhr von PapaSchlumpf_
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
warum denn immer extrem? Warum muss es immer das eine oder andere Extrem sein?

Die einen Spiele kosten 60€ oder mehr
die andern sind dann Free2Play
Warum nicht mal ein sinnvolles Zwischending?

Spiele ab Erscheinungsdatum für 20 bis 30€ rausbringen, auf krassen Kopierschutz verzichten, um Entwicklungskosten einzusparen (es reicht völlig, wenn die 1:1-Kopie mim DVD-Brenner nicht geht) und es würden vielleicht mehr Leute in den Laden gehen, weil die Spiele dann wieder halbwegs bezahlbar sind.

Is doch klar, dass die Leute sich das Spiel gecrackt runterladen, wenn man ein halbes Jahr vorher durch Trailer und ähnliches schon so mega geil drauf gemacht wird und dann beim Erscheinungstermin 60€ und mehr hinblättern muss... Das kann nunmal nicht jeder zahlen.
Kommentar ansehen
23.08.2012 10:11 Uhr von Bibabuzzelmann
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Lol: Die werden noch ihr blaues Wunder erleben mit ihrem FreeToPay Scheiss ^^

Hab jetzt 2 MMOs gespielt die auf FreeToPay basieren und festgestellt, dass man ein Vermögen ausgeben muss, um im PvP ne Chance zu haben. Wenn man es natürlich nur so nebenbei zockt, dann macht das Sinn, dann wird aber auch nix gekauft, ausser vieleicht mal ein Reittier, so hab ichs bei dem einen gemacht.

Die Ungeleichheit die in solchen Spielen aufkommt, wird dafür sorgen, dass dieses System scheitern wird.

Und so nebenbei, ich hab seite der PS1 keine Spiele mehr kopiert und spiele lieber Spiele mit einem gescheiten Abo-Modell, bei dem auch alles offen ist.

FreeToPay ist fürn Arsch, das werden die Leute schon noch bemerken, nach einiger Zeit lol

EA macht es mit Star Wars richtig, die setzen auf beide Modelle....also FreeToPay und eben Abo, das ist noch der sinnvollste Weg, meiner Meinung nach.

[ nachträglich editiert von Bibabuzzelmann ]
Kommentar ansehen
23.08.2012 10:15 Uhr von dazw
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Manche Spiele sind nach 8 Stunden durchgespielt.
Wenn ich so ein Spiel für 60€ gekauft habe, ärgert mich das tierisch.

Battlefield 3 habe ich über eine CD-Key Händler für 19,97€ gekauft (kein russicher Key) und der hat mich Sicherheit auch noch Gewinn gemacht. Wieso geht das nicht auch bei anderen Spielen?
Kommentar ansehen
23.08.2012 11:02 Uhr von Selle
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Also ich bin auch gegen diesen F2P Schrott...

Mitlerweile kaufe ich auch nur noch die Keys (cdkeysdirect.com). Da bekommt man sowohl BF, CoD, Assassins Creed etc. für 15-30 €.
Zwar hat man dann keine Hardcopy, aber das juckt mich nicht wirklich. Wenn man das unbedingt will, wartet man 1-2 Jahre und holt sich die Spiele aus der Pyramide ;)
Kommentar ansehen
23.08.2012 12:14 Uhr von PapaSchlumpf_
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Spieldauer: Ich hab ja auch kein Problem damit, etwas mehr Geld zu zahlen, wenn dann über lange Zeit etwas Spaß rüberkommt, BF3 hab ich zum Beispiel mittlerweile mehr als 200 Stunden gespielt und es werden noch einige folgen. Das Spiel ist super, hat schon an sich nen großen Umfang und da hab ich mir sogar den Premium-Service für weiteres Geld gegönnt, weil man da auch dann ständig was neues dazubekommt.

Vergleicht man das jetzt mit (als Extrembeispiel) Star Wars Force Unleashed 2, da mit knappen 4 Spielstunden durch war und keine große Motivation lieferte, weiterzuspielen, dann merkt mann einen gewaltigen Unterschied, wenn man das Geld auf die Spielstunden runterrechnet.
Kommentar ansehen
23.08.2012 13:17 Uhr von Smoothi
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@Blutfaust2010: Nimm es mir nich übel, aber soll er vielleicht noch erklären was ein Kopierschutz, ein Retailtitel oder ein Itemkauf ist?

Free2Play erklärt sich doch nun von selbst...

Das ist hier keine Enzyklopädie...
Kommentar ansehen
23.08.2012 20:15 Uhr von Blutfaust2010
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@smoothi: In der Tat erklärt es sich Dir und mir von selbst. Aber dies hier ist keine Gamerplatform sondern ein Newsportal. Von daher sollten News so geschrieben sein, daß auch der Nicht-Insider die News versteht.

Refresh |<-- <-   1-11/11   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?