22.08.12 19:37 Uhr
 493
 

Eine Milliarde Dollar wert: USA vernichtet 578.000 Cannabis-Pflanzen

Aktuell läuft in den USA eine gigantische Razzia, die sich auf illegalen Drogenanbau fixiert hat. In sieben US-Staaten haben die im Einsatz befindlichen Beamten die unglaubliche Summe von 578.000 Cannabis-Pflanzen vernichtet. Der Einsatz läuft seit dem 1. Juli.

Diese Pflanzen waren vorrangig in Nationalparks und ähnlichen Gebieten angebaut worden. Der Gesamtwert der vernichteten Drogen beläuft sich auf mehr als eine Milliarde US-Dollar. Allein 484.000 der aufgespürten Pflanzen stammen dabei aus Kalifornien.

Für ihre Zucht hatten sich die Cannabis-Züchter sogar kilometerlange Bewässerungsleitungen konstruiert. Ferner wurden auf den Feldern auch mehrere Waffen gefunden. Im Rahmen der Ermittlungen wurden 14 Menschen aus Kalifornien festgenommen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Raskolnikow
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: USA, Dollar, Milliarde, Cannabis, Pflanze
Quelle: derstandard.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg: Was passiert mit dem Verdächtigen ?
Wien: Prozessbeginn wegen Vergewaltigung einer 21 Jährigen Frau
München: Messerüberfall vor Promi-Diskothek

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.08.2012 19:37 Uhr von Raskolnikow
 
+11 | -4
 
ANZEIGEN
Unfassbar, so ein Aufgebot für so ein Thema zu entsenden. Es gibt um weiteres wichtigere Baustellen, wo vergleichbare Erfolge um weites mehr Leid lindern und Glück generieren würden. Zum Beispiel illegaler Tierhandel. Oder illegaler Menschenhandel. Oder Kinderprostitution. Oder Zwangsprostitution. Oder Tonträger von Justin Biber.

Wobei ich deutlich sage: in diesem großen Rahmen - man muss es ja nicht übertreiben.
Kommentar ansehen
22.08.2012 19:49 Uhr von muhkuh27
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
haha: Jetzt gibt es beim Ticker kein Gras mehr.. Nicht das da Leute auf die Idee kommen auf andere Drogen umzusteigen
Kommentar ansehen
23.08.2012 11:12 Uhr von Prachtmops
 
+1 | -7
 
ANZEIGEN
@ Raskolnikow: interessante denkweise, das es auch schlimmeres gibt...
nur weil cannabis also weniger gefährlich ist, soll man nichts dagegen machen?
gut, ab heute bin ich dafür, das man gegen vergewaltiger, diebe, und schläger nichts mehr unternehmen sollte, denn mörder sind weitaus schlimmer, darauf sollte man sich konzentrieren.

also wirklich, cannabis ist nunmal illegal, da spielt es keine rolle ob es weniger gefährlich ist oder ob es dringenderes gibt.

hast du eigentlich ne ahnung wieviel von den zeug an schulkinder verkauft wird?
cannabis so zu verharmlosen grenzt ja schon irrsinn.

klar gibt es weitaus schlimmeres, dem stimme ich sogar zu, aber deswegen cannabis als weniger wichtig einzustufen ist einfach nur dumm.

[ nachträglich editiert von Prachtmops ]

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg: Was passiert mit dem Verdächtigen ?
Sachsen: Innenminister Ulbig stellt Lagebericht Asyl vor
Wien: Prozessbeginn wegen Vergewaltigung einer 21 Jährigen Frau


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?