22.08.12 13:43 Uhr
 247
 

FDP-Politiker attackiert Piraten: "Wir sind nicht in einer Kinderkrabbelgruppe!"

Dem FDP-Fraktionschef Wolfgang Kubicki ist im Kieler Landtag der Kragen geplatzt und er attackierte die anwesenden Piraten scharf.

Er wirft der Partei vor, als Abgeordnete nichts zu leisten und nur Scheinanträge einzureichen. Seine Tirade endete mit dem Ausruf: "Wir sind hier nicht in einer Kinderkrabbelgruppe!"

Laut Kubicki würden die Piratenpolitiker zudem andere Abgeordnete denunzieren und nur über die Inhaltslosigkeit ihres Programms hinweg täuschen wollen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Politiker, FDP, Piraten, Tirade
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Martin Schulz bekommt Rüge wegen Vetternwirtschaft in Brüssel
Geld für Schnaps und Frauen: Eurogruppenchef Dijsselbloem in der Kritik
Erdogan: Macht nur so weiter - "bald kein Europäer mehr auf den Straßen sicher"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.08.2012 14:08 Uhr von SNnewsreader
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
als Pirat habe ich auch gemeckert ich bin 50 und IT-Berater (gelernt und Ausbilder) und die "Kinder" müssen noch lernen. Das kommt noch, ich mecker ordentlich. Mit so Zeugs lässt sich weder ein Wähler gewinnen, noch Politik machen. A-Bär: Das wird schon noch. Es ist kein Meister vom Himmel gefallen ;-)
Kommentar ansehen
22.08.2012 16:28 Uhr von Bibabuzzelmann
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Habt ihr gestern Ponader aus der Piratenpartei bei der Maischberger gesehn ?

Der ging da schon mächtig unter, muss ich sagen ^^

Hier die Sendung zum Nachlesen lol

http://www.bild.de/...

Video könnt ihr euch selber suchen :)

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Martin Schulz bekommt Rüge wegen Vetternwirtschaft in Brüssel
NRW: Salafisten rekrutieren weiterhin, jetzt verstärkt auch Frauen
Geld für Schnaps und Frauen: Eurogruppenchef Dijsselbloem in der Kritik


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?