22.08.12 13:21 Uhr
 115
 

Kino: Clint Eastwoods Western "Erbarmungslos" erhält ein Remake

Wie nun bekannt wurde, hat die japanische Tochterfirma von Warner Bros. Pictures, Warner Entertainment Japan ein Remake von Clint Eastwoods Western "Erbarmungslos" in Planung. Das Original stammt aus dem Jahre 1992. Die Neuverfilmung wird den Filmtitel "Yurusarezaru Mono" tragen.

Die Story spielt im Jahre 1880 und handelt von einem Samurai, der seine gewalttätige Vergangenheit hinter sich lassen will, doch einen Auftrag soll er noch erledigen. Die Rolle von Clint Eastwood wird Ken Watanabe einnehmen.

Gene Hackmans Rolle übernimmt Koichi Sato. Der Part von Morgan Freeman wird von Akira Emoto gespielt. Sang-il Lee führt Regie. Die Aufnahmen starten im Herbst 2012, für einen Kinostart Ende 2013.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: richy7
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Kino, Remake, Western, Erbarmungslos
Quelle: www.cinefacts.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Wer wird Millionär"-Gewinner: "Auf dem Konto ist von dem Geld nichts mehr"
Madonna gibt zu, einst mit Michael Jackson herumgeknutscht zu haben
"Forbes"-Negativliste: Johnny Depp erneut der überbezahlteste Schauspieler

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.08.2012 13:34 Uhr von sickboy_mhco
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
die zeit des westerns: ist definitiv vorbei, nichts kommt soweit heran wie an spiel mir das lied vom tod, oder the god the bad and the ugly, nichts geht über die sergio leone fime die waren einfach die besten. natürlich auch die musik ala ennio morricone

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

London: Erstmals werden Leuchtreklamen am Piccadilly Circus ausgeschaltet
Großbritannien: Hunderte Polizisten wegen sexueller Übergriffe angezeigt
Frankreich: Front National fordert, Einwandererkinder sollen für Schule zahlen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?