21.08.12 17:13 Uhr
 141
 

Ex-Arcandor-Chef: Verfahren vom Hals

Es fing mit Freundschaft an und endete in erbitterter Feindschaft: Ex-Arcandor-Chef Thomas Middelhoff und Finanzberater Thomas Esch. Der anfallende Streit um eine Luxusyacht wurde jetzt jedoch außergerichtlich geregelt. Somit schafft sich Middelhoff ein unnötiges Verfahren vom Hals.

Nun scheinen sich die beiden wieder etwas anzunähern. Somit wird der Gerichtstermin am kommenden Mittwoch im Belefelder Landgericht womöglich abgesagt, denn man konnte sich im Millionenstreit um Middelhoffs 33 Meter lange Luxusyacht vom Typ Mangusta 108 außergerichtlich einigen.

Doch offenbar wurden Einzelheiten stillschweigend vereinbart. Middelhoff weigerte sich in der Vergangenheit einem Nutzungsvertrag nachzukommen, denn laut seiner Auffassung war dieser längst gekündigt. Der Schiffsstreit soll nur ein elementarer Punkt in einem angestrebten großen Vergleich gewesen sein.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Trikoflex
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Chef, Verfahren, Arcandor, Hals, Thomas Middelhoff
Quelle: www.welt.de