21.08.12 13:55 Uhr
 69
 

Österreich: Kompromisslosigkeit bei Pensionsverhandlungen

Mit ungewohnter Härte beharrt Sozialminister Rudolf Hundstorfer (SPÖ) auf den im Sparpaket vereinbarten Eckpunkten der kommenden Pensionserhöhung.

Es werde "hundertprozentig" nicht mehr als 1,8 Prozent mehr geben. Bei den kommenden Verhandlungen mit den Seniorenvertretern gehe es nur um die Verteilung - mehr für geringere Pensionen und dafür weniger für hohe Pensionen.

Dass auch die Pensionistenvertreter der SPÖ und der ÖVP nach den damaligen "mühsamen" Verhandlungen dem Pensionssparpaket schließlich zustimmten, kümmert sie nun wenig. Überraschend schließen sich aber auch die Grünen den Forderungen nach einem Nachschlag an.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: deereper
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Österreich, Minister, Sparpaket, Pension
Quelle: orf.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Football Leaks" deckt zweifelhaftes Geschäftsgebaren im Profi-Fußball auf
Chipanlagebauer Aixtron: Obama blockiert Übernahme durch chinesischen Investor
Bundestag verabschiedet Kindergeld-Erhöhung um zwei Euro

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Pokémon Go" ist das beste Android-Spiel des Jahres
Apple unterstützt den Kampf gegen AIDS
Ermutigung für Whistleblower: Netzwerk gründete Rechtshilfefonds


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?