21.08.12 13:55 Uhr
 69
 

Österreich: Kompromisslosigkeit bei Pensionsverhandlungen

Mit ungewohnter Härte beharrt Sozialminister Rudolf Hundstorfer (SPÖ) auf den im Sparpaket vereinbarten Eckpunkten der kommenden Pensionserhöhung.

Es werde "hundertprozentig" nicht mehr als 1,8 Prozent mehr geben. Bei den kommenden Verhandlungen mit den Seniorenvertretern gehe es nur um die Verteilung - mehr für geringere Pensionen und dafür weniger für hohe Pensionen.

Dass auch die Pensionistenvertreter der SPÖ und der ÖVP nach den damaligen "mühsamen" Verhandlungen dem Pensionssparpaket schließlich zustimmten, kümmert sie nun wenig. Überraschend schließen sich aber auch die Grünen den Forderungen nach einem Nachschlag an.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: deereper
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Österreich, Minister, Sparpaket, Pension
Quelle: orf.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: "Inländer-Bonus" für Unternehmen geplant
Urteil: BGH lässt Kündigung von alten Bausparverträgen zu
BGH prüft Kündigungen der Bausparkassen von gut verzinsten Bausparverträgen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

EU-Polizeikongress in Berlin: Islamistisch-terroristische Szene wächst
Bonn: Vermieterin kündigt Ärztin, weil diese Cannabis auf dem Balkon züchtete
Fußball: RB Leipzig droht Ausschluss aus Champions League


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?