21.08.12 12:49 Uhr
 216
 

Die Stadt Bochum verbietet Moscheenutzung aufgrund eines Extremismusverdachts

Hinweise von Bürgern auf nächtliche Versammlungen in einem ehemaligen Nagelstudio in Bochum haben nun zu einem Verbot seitens der Stadtverwaltung geführt. Bereits in den letzten Tage gab es Berichte darüber, dass es Planungen gäbe, dort eine Moschee einzurichten.

Der Haken daran ist, dass es sich bei dem im Hintergrund agierenden Drahtzieher um einen ehemaligen Leibwächter Bin Ladens handeln soll. Sami A. gilt als verfassungsfeindlicher Islamist und steht dementsprechend unter der Beobachtung der Behörden.

Der Bochumer Stadtbaurat lobte die Aufmerksamkeit der Anwohner und erklärte, man werden keine unerlaubten Aktivitäten in dem geschlossenen Ladenlokal dulden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: keakzzz
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Stadt, Bochum, Moschee, Extremismus
Quelle: www.derwesten.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Forsa-Umfrage: Union liegt mit bestem Wert seit 2015 weit vor der SPD
Tschechien: Recht auf Waffe soll in die Verfassung kommen
Streit mit Pressesprecherin im Weißen Haus: "Playboy"-Reporter platzt der Kragen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.08.2012 13:40 Uhr von Anima_Amissa
 
+12 | -3
 
ANZEIGEN
Für die Bochumer hier: Das Gebäude befindet sich im Stadtteil Goldhamme. Und jeder, der z. B. mit der Strassenbahnlinie 302 da vorbeifährt, weiß, welches Klientel mehrheitlich an der gleichnamigen Haltestelle ein- und aussteigt...
Kommentar ansehen
21.08.2012 16:29 Uhr von quade34
 
+9 | -4
 
ANZEIGEN
Abrissverfügung und: gut is.
Kommentar ansehen
25.08.2012 18:43 Uhr von shadow#
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Kein Problem: Nicht genehmigte Umwidmung der Gewerbeimmobilie unterbinden, penible Brandschutzbegehung durchführen und dem Vermieter gleich noch eine gewaltige Geldstrafe reindrücken, ehe sie noch auf die Idee kommen das als Teestube anzumelden.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

München: Schwarzfahrer widersetzt sich den Sicherheitsbeamten
Gerichtsurteil bestätigt: WhatsApp zu nutzen kann strafbar sein
Die Nintendo Switch hat ein Savegame-Problem


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?