21.08.12 12:07 Uhr
 107
 

Rennradfahrer Lance Armstrong scheitert mit Klage: Dopingermittlungen rechtens

Der Rennradfahrer Lance Armstrong war mit seiner Klage gegen die Anti-Doping-Agentur Usada nicht erfolgreich. Die Ermittlungen gegen ihn sind damit rechtmäßig.

Armstrong muss sich somit dem Vorwurf stellen, mit illegalen Mitteln gehandelt zu haben und selbst jahrelang gedopt zu haben.

Der Sportler muss mit der Aberkennung von Tour-de-France-Siege rechnen und ihm droht eine lebenslange Sperre.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Gericht, Klage, Doping, Tour de France, Lance Armstrong
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Rad: Zuschauer bespuckt Chris Froome bei Tour de France
Radsport: Ex-Profi Michael Rasmussen glaubt an umfassendes Doping bei Tour de France
Rad: Marcel Kittel muss nach Sturz Tour de France abbrechen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Rad: Zuschauer bespuckt Chris Froome bei Tour de France
Radsport: Ex-Profi Michael Rasmussen glaubt an umfassendes Doping bei Tour de France
Rad: Marcel Kittel muss nach Sturz Tour de France abbrechen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?