21.08.12 11:14 Uhr
 35
 

Österreichischer Festspielsommer: Oper "Die Soldaten" neu interpretiert

Der Regisseur Alvis Hermanis hat gemeinsam mit den Wiener Philharmoniker eine Antikriegsoper aus den 60er Jahren neu interpretiert.

Am gestrigen Montagabend wurde die Oper "Die Soldaten", ursprünglich von Bernd Alois Zimmermanns, in der Salzburger Felsenreitschule aufgeführt. Man spricht bereits von der Operninszenierung des Jahres.

Die Oper basiert auf dem gleichnamigen Drama von Reinhold Jakob Michael Lenz, welches dieser im 18. Jahrhundert geschrieben hat.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: deereper
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Salzburg, Oper, Inszenierung, Festspiele, Regiesseur
Quelle: orf.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

EMOTION.award 2017 — DER Oscar für Frauen
Das "scharfe S" gibt es jetzt auch offiziell als Großbuchstaben
Katholische Kirche hält "Ehe für alle" nicht mit christlichen Werten vereinbar

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

G20-Gipfel in Hamburg: Griechischen Autonomen fehlt das Geld zur Anreise
Berlin: Linke Besetzer setzen bei Räumung Türknauf unter Strom
Auftrittsverbot des türkischen Präsidenten: Ankara greift Schulz an


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?