21.08.12 11:14 Uhr
 39
 

Österreichischer Festspielsommer: Oper "Die Soldaten" neu interpretiert

Der Regisseur Alvis Hermanis hat gemeinsam mit den Wiener Philharmoniker eine Antikriegsoper aus den 60er Jahren neu interpretiert.

Am gestrigen Montagabend wurde die Oper "Die Soldaten", ursprünglich von Bernd Alois Zimmermanns, in der Salzburger Felsenreitschule aufgeführt. Man spricht bereits von der Operninszenierung des Jahres.

Die Oper basiert auf dem gleichnamigen Drama von Reinhold Jakob Michael Lenz, welches dieser im 18. Jahrhundert geschrieben hat.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: deereper
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Salzburg, Oper, Inszenierung, Festspiele, Regiesseur
Quelle: orf.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Generalsekretär von Muslim-Vereinigung: Terrorismus und Islam hängen zusammen
Kassel: AfD-Politiker nennt Skulptur eines nigerianischen Künstlers "entstellt"
Umstrittenes Erziehungsbuch mit "christlichen" Prügel-Tipps wieder auf dem Markt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

AfD: Asylbewerber zurück nach Afrika
Finnland: Turku-Attentäter war wohl in Deutschland
Spanien: Barcelona-Anschlag - Hauptverdächtiger ist tot


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?