21.08.12 06:31 Uhr
 1.621
 

18.000 Euro zusätzlicher Ehrensold für Christian Wulff?

Laut Bundeshaushaltsplan 2013 wird der Ehrensold von Ex-Bundespräsident Christian Wulff 2013 um zusätzliche 18.000 Euro steigen.

Somit steigen die Bezüge des Ehrensolds von 199.000 auf 217.000 Euro pro Jahr. Dies gilt jedoch nicht nur für Wulff, sondern auch für seine Vorgänger.

Christian Wulffs Bezüge sind bisher bereits wegen des gestrichenen Weihnachtsgelds und der Gehaltserhöhung für Beamte gestiegen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tipico
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Euro, Erhöhung, Christian Wulff, Gehaltserhöhung, Ehrensold
Quelle: www.bild.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

13 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.08.2012 06:54 Uhr von tafkad
 
+36 | -0
 
ANZEIGEN
Im nächsten leben werde: ich Bundespräsident. Der bekommt mal eben das mehr was viele Menschen in Deutschland verdienen. Also irgendwas stimmt hier nicht. Zumal wenn ich mir anschaue wieviel % Inflationsausgleich da gezahlt werden... da müssen normale Arbeitgeber extrem lange für Kämpfen um nur in die Nähe zu kommen.

[ nachträglich editiert von tafkad ]
Kommentar ansehen
21.08.2012 07:19 Uhr von Noseman
 
+27 | -1
 
ANZEIGEN
Leiharbeiter: verdienen oft brutto weniger, als der jetzt zusätzlich kriegt.
Kommentar ansehen
21.08.2012 07:38 Uhr von zabikoreri
 
+21 | -0
 
ANZEIGEN
Mann sollte die Erhöhung der: Bezüge von Politikern an das durchschnittliche verfügbare Nettoeinkommen eines Durchschnittsbürgers koppeln. Dann würde sich vielleicht so mancher unserer Volkstreter wundern, dass er jedes Jahr weniger bekommt. Wäre aber auch gerecht, denn sie sind i.d.R. dafür verantwortlich, dass der ´Normalbürger´ immer weniger zur Verfügung hat!
Kommentar ansehen
21.08.2012 07:52 Uhr von sicheristsicher
 
+14 | -0
 
ANZEIGEN
Ohne Kommentar ? Man merkt wie die kalte Wut sich ihren Weg von unten nach oben bahnt. Kalte Wut, da man machtlos ist gegen diesen Berliner Selbstbedienungsladen. Man kann doch wählen was man will, man bekommt immer wieder auf die Gosch. Einfach ohne Worte bei dieser Unanständigkeit. Pfeif auf die Werte von früher, von wegen: Üb immer Treu und Redlichkeit. Man sieht ja wie weit wir damit kommen.
Kommentar ansehen
21.08.2012 08:33 Uhr von krypton83
 
+7 | -6
 
ANZEIGEN
Das gibt viele Minusse Bei Wulff ärgert mich das natürlich auch. Bei ihm muss erstmal geklärt werden ob er sich was zu Schulden kommen hat lassen.
Ansonsten kann ich nicht nachvollziehen warum alle hier auf die Politiker eindreschen. Meiner Meinung nach verdienen Regierungspolitiker noch viel zu wenig. Bei einer Verantwortung in dieser Größenordnung müsste sich das Gehalt der Kanzlerin an dem eines Vorstandsvorsitzenden eines DAX-Unternehmens orientieren. Und da wären wir bei mehreren Millionen im Jahr und nicht bei 200.000 Euro.
Natürlich würde man dann den Politikern im Gegenzug jede Form von Nebeneinkünften und Posten in der freien Wirtschaft verbieten. Ich bin mich sicher, das würde unterm Strich dem Staat sogar Geld sparen, da der Lobbyismus eingedämmt würde und man auch das bestmögliche Personal bekäme.
Kommentar ansehen
21.08.2012 08:37 Uhr von Krawallbruder
 
+13 | -1
 
ANZEIGEN
Perfekt man muss nur ein paar Monate Bundespräsident sein, egal ob erschlichen, erlogen oder auf betrügerische Weise ins Amt gekommen und man hat den Rest seines Lebens ausgesorgt!

Auto, Benzin, Wohnung, Büro, alles wird zusätzlich bezahlt und Angst das mir jemand ans Geld will brauch ich auch nicht zu haben, schließlich gibts ja Leibwächter. BESSER GEHT´S NICHT !!! Was der Steuerzahler denkt ist mir natürlich Scheißegal...

Mal ernsthaft, schon mal jemand drüber nachgedacht wie dieses MIESE VERBRECHERPACK mit dem ihm anvertrautem Geld umgeht und die Menschen, die dieses Geld erwirtschaftet haben einen in die Fresse haut, wenn solche Ungerechtigkeiten ans Licht kommen!?

Kann man nicht gewisse Anlagen wieder in Betrieb nehmen und dem ganzen Spuk ein Ende setzen?

Wo sind gewisse Gruppierungen wenn man sie braucht?

Die LOBBYPOLITIKER bringen das Land an den Ruin und 80Millionen Menschen schauen zu. Und ich sehe es schon kommen, aus Bequemlichkeit und weil man ja nicht in der Lage ist seinen Verstand einzuschalten, wird dieses VERBRECHERPACK nächste Jahr wieder gewählt!

Scheiß Aussichten sind das...
Kommentar ansehen
21.08.2012 08:41 Uhr von MC_Kay
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
Rente - Pension: Man sollte die Renten und Pensionen zusammenlegen zu einem Altengeld. Jeder bekommt exakt die gleiche Menge aus diesem Topf. Keiner wird bevorzugt behandelt.

Bin nur mal gespannt, wieviele Politiker, Beamte, etc. dies zulassen würden!
Kommentar ansehen
21.08.2012 09:19 Uhr von LoneZealot
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
Unverständlich: Wie will man sowas vor dem Normal-Bürger rechtfertigen? Vermutlich garnicht, es wird einfach gemacht.
Kommentar ansehen
21.08.2012 10:25 Uhr von C4m3l
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
warum? sollten politiker überhaupt ein lohn bekommen und warum gibt es eigendlich so viele also ich in meiner welt brauche keine. schade keinem mitbürger und mach was du für richtig hältst. :)
Kommentar ansehen
21.08.2012 12:19 Uhr von estherfan
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Bitte unbedingt: Bitte unbedingt in Zusammenhang mit dieser Meldung lesen:

http://www.shortnews.de/...

Während die dummen Bürger immer mehr zahlen und sich immer mehr einschränken müssen, können Subjekte wie Herr Wulff gar nicht genug bekommen.

Wann wachen die Bürger endlich mal auf und sehen ein, dass man sein Wählerverhalten ändern muss und nicht immer bei CDU oder SPD sein kreuz macht.
Kommentar ansehen
21.08.2012 14:00 Uhr von helldog666
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Wenn es uns letztendlich reicht wird es: nicht genug Seile geben um uns zu "bedanken".
Kommentar ansehen
21.08.2012 20:32 Uhr von Alois_Besenstiel
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Feines diebisches Ferkel. Der einzige Unterschied zwischen einer Zecke und diesem Kotzbrocken besteht darin, dass die Zecke so anständig ist loszulassen, wenn sie genug hat.
Kommentar ansehen
17.01.2013 00:27 Uhr von jday
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Verdient hat er es, aufgrund seiner kurzen Dienstzeit, sicherlich nicht. Unsere Hoffnung liegt nun auf Gauck der echt nen tollen Job macht.

Da wir in einem gut ausgebauten Rechtsstaat leben, müssen wir auch mit unschönen vertraglichen Bedingungen leben.. auch müssen wir uns wohl damit anfreunden, dass es immer Ausnutzer/Beuter geben wird.. So war es , so ist es und so wird es bleiben. Bis nicht jeder einzelne unter uns seinen Neid, Egoismus, seine Habgier und den Frust über die eigene Unvollkommenheit ablegt um vielleicht doch mal eine andere Zivilisationsebene zu erreichen ;>

Refresh |<-- <-   1-13/13   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?