21.08.12 06:19 Uhr
 259
 

Klage: AGB von Apple und Google entsprechen nicht dem deutschen Recht

Laut Verbraucherzentrale-Bundesverband entsprechen die App-Store AGBs von Apple und Google nicht dem deutschen Recht.

Auch wird kritisiert, dass die AGBs aufgebläht und für einen Normalverbraucher unverständlich formuliert sind.

Die Verbraucherzentrale kritisiert auch, dass Google etwa Formulierungen wie "unter Umständen" und "gegebenenfalls" in den AGBs verwendet.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tipico
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Google, Apple, Klage, Recht, App Store, AGB, Google Play
Quelle: www.computerbase.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.08.2012 06:57 Uhr von Asasel
 
+11 | -0
 
ANZEIGEN
@Verfasser: Es gibt KEINE "AGBs", sondern heißen schlicht "AGB" (Allgmeine Geschäftsbedingungen) !
Kommentar ansehen
21.08.2012 07:00 Uhr von Paisen
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
Mal ehrlich wer liest sich heute noch AGB bei Softwarelizenzen durch. Bei einigen Spielen ist das durchzocken schneller erledigt als das aufmerksame studieren der Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Bei MMO´s von Blizzard darf man sich derer gleich 3 zu Gemüte führen. Ausserdem steht dort in der Regel nur drin das dem Unternehmen alle Rechte zustehen und das der Kunde das Recht hat, keine Rechte zu haben und sich den aberwitzigsten Vorstellungen der Firmen zu beugen.

Oder hab ich da was missverstanden ?

[ nachträglich editiert von Paisen ]

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?