20.08.12 16:52 Uhr
 149
 

Hexenjagd geht weiter: Ermittlungen gegen weitere "Pussy Riot"-Mitglieder

Nachdem letzten Freitag drei Mitglieder der politisch motivierten Punkband zu jeweils zwei Jahren Lagerhaft verurteilt wurden, fahnden die russische Behörden nun nach weiteren Beteiligten an dem umstrittenen "Punkgebet".

So würde nach Polizeiangaben nach den übrigen zwei Frauen, die ebenfalls auf den Videoaufnahmen zu sehen sind, gefahndet. Die bisher Verurteilten wollen zwar in Berufung gegen das Urteil gehen, sich allerdings nicht durch ein Gnadengesuch demütigen lassen.

Die Gruppe hatte im Februar im Rahmen einer Performance in einer Kathedrale Partei gegen Wladimir Putin und dessen zu enge Verbindung zur russisch-orthodoxen Kirche ergriffen und war aufgrund "Rowdytums aus religiösem Hass" verurteilt worden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: keakzzz
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Russland, Fahndung, Pussy Riot, Hexenjagd
Quelle: www.n-tv.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russische Punk-Aktivistinnen "Pussy Riot" widmen Vagina einen Song
Pussy-Riot-Aktivistin Nadja Tolokonnikowa berichtet von Folter in russischem Straflager
Pussy Riot mit Song gegen Donald Trump und einem für Bernie Sanders