20.08.12 14:10 Uhr
 132
 

Mordfall Lena: Prozess findet unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt (Update)

Der Prozess gegen einen 18-jährigen Auszubildenden wegen der Tötung eines elfjährigen Mädchens findet unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt. Selbst bei der Verlesung der Anklage wurde das Publikum zeitweise ausgeschlossen.

Die Öffentlichkeit ist erst bei der Urteilsverkündung wieder zugelassen. Mit dieser Maßnahme sollen Einzelheiten über den jungen Angeklagten geschützt werden. Das Gericht entsprach mit dieser Maßnahme einem Antrag der Verteidigung.

Der 18-Jährige wurde in Handschellen in den Gerichtssaal gebracht, sein Gesicht versteckte er hinter einem Aktenordner und einer Kapuze. Der Prozess begann mit einem "Augenblick des Innehaltens", um des getöteten Mädchens zu gedenken.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Kamimaze
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Update, Prozess, Mordfall, Öffentlichkeit, Ausschluss
Quelle: www.welt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

LG Heilbronn: Etwa fünf Jahre Haft für Mutter, die Baby umbrachte
Deutscher islamistischer Prediger Sven Lau zu fünfeinhalb Jahren Haft verurteilt
Europäischer Gerichtshof: Auch Ungarn und Slowakei müssen Flüchtlinge aufnehmen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.08.2012 14:13 Uhr von Perisecor
 
+5 | -4
 
ANZEIGEN
Täterschutz: Das wichtigste Gut in Deutschland.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?